Rezension: Inspector Akane Tsunemori – Band 6 (Manga)

Zum Finale in Inspector Akane Tsunemori Band 6 wird die Titelheldin mit erschütternden Enthüllungen konfrontiert.

Makishima konnte entkommen. Der Drahtzieher hinter zahlreichen grausamen Morden ist erneut auf freiem Fuß und plant bereits seinen nächsten Anschlag auf die gesellschaftliche Ordnung. Da die Vorschriften ihm im Weg sind, hat Kogami das Amt für öffentliche Sicherheit verlassen und ist nun ebenfalls auf der Flucht vor seinen ehemaligen Kollegen. Sein Ziel: Makishima als erstes finden und töten. Akane Tsunemori wird derweil vom Sibyl-System persönlich in erschütternde Geheimnisse eingeweiht und lässt sich auf einen riskanten Deal ein. Gemeinsam mit Ginoza, Masaoka und Kunizuka macht sie sich auf die Suche nach Makishima und Kogami.

Doppelte Jagd

Statt direkt die Hauptgeschichte fortzusetzen, beginnt Inspector Akane Tsunemori Band 6 mit einem Bonuskapitel rund um Kogami und seinen ehemaligen Vollstrecker-Kollegen Mitsuru Sasayama. Der auf etwas leichten Humor setzende Einstieg ist eine gelungene Abwechslung zur düsteren und beklemmenden Atmosphäre, die sich weiterhin durch den Cyber-Thriller zieht. Nach Makishimas Flucht ist nun auch Kogami verschwunden. Sofort ist klar, dass der Vollstrecker den genialen Kriminellen jagt und töten möchte. Mit der Suche nach beiden Männern beauftragt, heftet sich das Team der Kriminalabteilung eins an ihre Fersen. Allerdings ist schnell spürbar, dass die gesamte Situation Ginoza, Akane und den anderen einiges abverlangt. Besonders Akane muss sich der neuen Situation anpassen und wird in die Geheimnisse des Sibyl-Systems eingeweiht. Das bringt einige interessante Möglichkeiten sowie durchdachte Dialoge und Wendungen mit sich, die im finalen Band hervorragend genutzt werden.

Dabei setzt der Manga auf die bekannten Stärken und verknüpft die gut geschriebenen Figuren mit intelligenter Ermittlungsarbeit, spannender Verfolgungen und packender Action. Zum Finale zeigt die Adaption der ersten Psycho-Pass-Staffel noch einmal, was den Cyber-Thriller so gut macht und weshalb die Geschichte noch immer zu den besten der letzten Jahre gehört. Zu verdanken ist das neben der ausgezeichneten und spannenden Geschichte, auch der nachdenklich stimmenden Gesellschaftskritik, bei der dieses Mal unter anderem Lebensmittelknappheit und Vereinsamung eine wichtige Rolle einnehmen. Inspector Akane Tsunemori Band 6 erzählt ein überaus fesselndes Finale, das nicht mehr loslässt und nach kurzer Zeit einen angenehmen Lesefluss entwickelt. Spätestens nach der Hälfte zieht das Tempo noch etwas an und passt sich perfekt den teilweise überraschenden Ereignissen an. Abgerundet mit einem gelungenen Ende, bietet Band sechs einen ausgezeichneten Abschluss für die Manga-Reihe.

Fazit

Packend, bedrohlich und mit überraschenden Wendungen endet Inspector Akane Tsunemori im sechsten Band. Das Finale vereint die größten Stärken der Manga-Adaption der ersten Psycho-Pass-Staffel. Noch einmal werden die intelligente Geschichte, die gut geschriebenen Dialoge und Figuren miteinander zu einem fesselnden Cyber-Thriller-Trip verknüpft. Dabei leistet sich der Manga keinerlei großen Schwächen und versteht es Spannung sowohl durch Ermittlungsarbeit als auch mit Verfolgungen und Action aufzubauen und alles in einem perfekt Einklang zu bringen. Genauso muss eine packende Manga-Reihe enden.

Kurzfazit: Fesselndes Finale, das die großen Stärken nutzt und mit der intelligenten Geschichte, den gut geschriebenen Dialogen und individuellen Figuren überzeugt.

Reihenfazit: Inspector Akane Tsunemori beweist in sechs Bänden, dass Manga-Adaptionen von Original-Anime-Serien nicht zwingend schlechter sein müssen als die Vorlage. Die spannende und intelligente Cyber-Thriller-Geschichte besticht mit individuellen, lebendigen Figuren, gut geschriebenen Dialogen und spannenden Fällen sowie überraschenden und schockierenden Wendungen. Dabei wird stets das richtige Tempo angeschlagen, so dass ein angenehmer, zur Situation passender Lesefluss entsteht. Ein Pflichtkauf für Genre-Fans, der auch Psycho-Pass-Kennern gelungenen Mehrwert bietet.

Vielen Dank an Kazé Manga für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Inspector Akane Tsunemori – Band 6!

Details
Titel: Inspector Akane Tsunemori – Band 6
Originaltitel: Kanshikan Tsunemori Akane
Genre: Science-Fiction, Thriller
Verlag: Kazé Manga
Manga: Hikaru Miyoshi
Original Story: Psycho-Pass Committee
Charakterdesign: Akira Amano
Storyboard: Gen Urobuchi (Nitroplus)
Seiten: 252
Preis: 6,95 €
ISBN:  978-2-88921-982-7
Verlagsseite: Inspector Akane Tsunemori – Band 6 bei Kazé Manga
Erscheinungsdatum: 02. August 2018

KANSHIKAN TSUNEMORI AKANE © 2012 by Hikaru Miyoshi, PSYCHO-PASS Committee, Akira Amano, Gen Urobuchi (Nitroplus) / SHUEISHA Inc. / Kazé Manga

Lesetipp: Rezension: Inspector Akane Tsunemori – Band 5 (Manga)
Lesetipp: Rezension: Inspector Akane Tsunemori – Band 4 (Manga)
Lesetipp: Rezension: Inspector Akane Tsunemori – Band 3 (Manga)
Lesetipp: Rezension: Inspector Akane Tsunemori – Band 2 (Manga)
Lesetipp: Rezension: Inspector Akane Tsunemori – Band 1 (Manga)
Lesetipp: Rezension: Psycho-Pass The Movie (Blu-ray)
Lesetipp: Rezension: Psycho-Pass 2 – Vol. 2
Lesetipp: Rezension: Psycho-Pass 2 – Vol. 1
Lesetipp: Rezension: Psycho-Pass – Vol. 4
Lesetipp: Rezension: Psycho-Pass – Vol. 3
Lesetipp: Rezension: Psycho-Pass – Vol. 2
Lesetipp: Rezension: Psycho-Pass – Vol. 1
Lesetipp: Rezension: Psycho-Pass: Mandatory Happiness (PS4)