«

»

Nov 26 2017

Beitrag drucken

Rezension: Akame ga KILL! – Band 9 (Manga)

Momente der Ruhe, Romantik und knallharte Action vereint Akame ga Kill! Band 9 beim erneutigen Aufeinandertreffen von Night Raid und Yaegers.

Wie unnachgiebig und gnadenlos der Kampf sein kann, mussten Night Raid und Yaegers in der Vergangenheit bereits begreifen. Auf beiden Seiten gab es Verluste und mit Akame ga Kill! Band 9 rückt der große Showdown des aktuellen Handlungsbogens rund um Boric und die „Weg des Friedens“-Sekte näher. Dabei bietet der neunte Manga der Fantasy-Reihe neben reichlich Action gerade zu Beginn auch etwas Ruhe, Fröhlichkeit und sogar Anzeichen von Romantik. Der Einstieg in den Band ist damit nach dem ebenfalls kampflastigen Vorgänger genau richtig gewählt. So wird für ein wenig Entspannung gesorgt, obwohl stets der nahende Sturm des bevorstehenden Kampfes zu spüren ist. Hier gelingt es eine wunderbare Atmosphäre aufzubauen, durch die es leichtfällt, mit Tatsumi, Akame, Mine und den anderen mitzufühlen. Auch nutzt Autor Takahiro die Gelegenheit um die Charaktere noch ein wenig zur Geltung zu bringen, einige Beziehungen zu vertiefen und sogar einen kurzen Einblick in die Vergangenheit von Najenda zu gewähren.

Gnadenlose Konfrontation

Der Großteil von Akame ga Kill! Band 9 wird jedoch von der Mission eingenommen, die Night Raid antreibt. Es ist an der Zeit den Plan umzusetzen und das Ziel Boric auszuschalten. Hierzu passt, dass Tatsumi und Mine im Vorfeld noch einmal ein zufälliges Treffen mit dem „Weg des Friedens“-Sektenführer haben und so die Notwendigkeit für das Attentat auf Boric erneut in Erinnerung gerufen wird. Dass es sich bei der Rechten Hand des Oberpriesters um einen hinterhältigen, intriganten Bösewicht handelt, wurde bereits in den Vorgängern deutlich und die klare Darstellung stört auch weiterhin nicht. Dafür bleibt die Rolle von Boric zu klein. Im Mittelpunkt stehen viel mehr Night Raid und Yaegers, deren Aufeinandertreffen erneut erstklassig inszeniert und von Zeichner Tetsuya Tashiro in wunderbaren Bildern umgesetzt wurde.

Gleichzeitig dienen die diversen Konfrontationen auch dazu, einige Rivalitäten wachzurufen sowie die Grausamkeit und Stärke von Esdeath zu unterstreichen. Gerade die Generalin und Anführerin der Yaegers kommt einmal mehr exzellent zur Geltung und gehört trotz – oder viel mehr gerade wegen – ihrer eindeutig boshaften, sadistischen und gnadenlosen Art zu den besten Charakteren der Reihe. Besonders auf Seiten der Yaegers sticht sie deutlich hervor, was aber auch der klaren Konzentration auf sie zu verdanken ist. Im Gegenzug dürfen auf Seiten von Night Raid alle Charakteren brillieren und zeigen, wozu sie in der Lage sind, was natürlich auch dafür genutzt wird, um Spannung aufzubauen. Schließlich ist in Akame ga Kill! schon lange nicht mehr sicher, welche Charaktere die Kämpfe überleben. Abgerundet wird Band 9 von einem gelungenen Ende, das bereits Andeutungen zum weiteren Verlauf der Geschichte macht und zum Spekulieren einlädt.

Fazit

Akame ga Kill! Band 9 hat mich nicht nur mit der gut inszenierten Action und der exzellenten Nutzung der Figuren überzeugt, sondern noch weitaus mehr durch die packende Atmosphäre. So lässt sich gerade zu Beginn von der Ruhe vor dem Sturm sprechen, wodurch den fröhlichen, sogar leicht romantischen und amüsanten Momenten stets eine angespannte Grundstimmung zu Grunde liegt. Diese weitet sich dann gekonnt aus und wird perfekt genutzt, um dem grandiosen Handlungsbogen-Showdown die richtige Würze zu verleihen, während die Kämpfe wie gewohnt im Einklang mit den Charakteren zu unterhalten wissen.

Kurzfazit: Spannungsgeladener Storyline-Showdown mit viel Action und einer beklemmenden Atmosphäre sowie exzellenter Figurennutzung.

Vielen Dank an Kazé Manga für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Akame ga KILL! – Band 9!

Details
Titel: Akame ga KILL! – Band 9
Genre: Action, Fantasy
Verlag: Kazé Manga
Autor: Takahiro
Zeichner: Tetsuya Tashiro
Seiten: 226
Preis: 6,95 €
ISBN: 978-2-88921-747-2
Verlagsseite: Akame ga KILL! Band 9 bei Kazé Manga
Erscheinungsdatum: 07. September 2017

Bilder Copyright Kazé Manga

Lesetipp: Rezension von Akame ga Kill! Band 8
Lesetipp: Rezension von Akame ga Kill! Band 7
Lesetipp: Rezension von Akame ga Kill! Band 6
Lesetipp: Rezension von Akame ga Kill! Band 5
Lesetipp: Rezension von Akame ga Kill! Band 4
Lesetipp: Rezension von Akame ga Kill! Band 3
Lesetipp: Rezension von Akame ga Kill! Band 2
Lesetipp: Rezension von Akame ga Kill! Band 1

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.thelostdungeon.de/2017/11/26/rezension-akame-ga-kill-band-9-manga/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>