«

»

Nov 19 2017

Beitrag drucken

Rezension: Dimension W – Band 9 (Manga)

Dimension W Band 9 führt die Ereignisse auf der Osterinsel fort und enthüllt weitere Geheimnisse über die Vergangenheit, die auch Kyoma selbst betreffen.

Kyoma droht aufgrund der grausamen Taten von K.K. am Ende von Dimension W Band 8 die Kontrolle über sich zu verlieren. Auch sein einstiges Versprechen an seine große Liebe Miyabi, keinen Menschen zu töten, scheint er im Angesicht dessen vergessen zu haben. Nur Mira wagt es ihn aufzuhalten, woraufhin sich das Geheimnis um Prinz Luwai lüftet. Allgemein steht Dimension W Band 9 im Zeichen der großen Enthüllungen. Handelt es sich anfangs noch um charakterbezogene Angelegenheiten oder die wahre Natur der Coil, die die Collector auf der Osterinsel finden soll, geht der Blick später weiter in die Vergangenheit zurück. Die Arbeit im Forschungslabor Adrastea, die Suche nach der Genesis-Coil, Haruka Shimeyers Rolle im damaligen Coil-Unfall und auch Kyomas damaliges Handeln werden beleuchtet.

Dabei wählt Mangaka Yuji Iwahara den interessanten Weg, der durch Coil-Energie sichtbar gemachten Erinnerungen. Das führt dazu, dass Gegenwart und Vergangenheit zeitweise zu verschmelzen scheinen. Kyoma, Mira und die anderen werden zu direkten Beobachtern, was mancher Szene eine besonders intensive Wirkung verleiht. Gleichzeitig werden die Forschungen des Adrastea-Teams sehr offen dargelegt und sogar mit wissenschaftlichen Fakten unterlegt. Trocken wird der Manga deshalb aber zu keiner Zeit. Im Gegenteil gelingt es Yuji Iwahara erstklassig die bloßen Fakten über Forschung, Coils und Dimension W glaubhaft und realistisch darzustellen und gleichzeitig einen gewissen Unterhaltungswert, der durch die spannende Atmosphäre unterstützt wird, zu erzeugen. Großartig.

Statt sich jedoch nur auf Vergangenheit, Geheimnisenthüllung und Wissenschaft zu fokussieren, schafft der Manga auch noch den Spagat, bekannte andere Elemente der Reihe mit einzuflechten. So muss weder auf starke Figurenmomente noch auf gut inszenierte Action verzichtet werden. Selbst die mächtigen im Hintergrund und die bereits zuvor angedeuteten Verschwörungen werden im kleinen Rahmen auf genau richtige Weise eingeflochten, so dass ein glaubhafter, gelungener Erzählfluss entsteht, der die Welt von Dimension W realistisch erscheinen lässt. Dass zum Ende hin noch einmal etwas aufgedreht wird, passt zum spannenden Cliffhanger, der bereits erahnen lässt, dass die Osterinsel-Storyline im nächsten Band zu Ende gehen könnte.

Fazit

Dimension W Band 9 macht alles richtig, um die Osterinsel-Storyline auch weiterhin unterhaltsam und spannend zu halten. Enthüllungen, Blicke in die Vergangenheit und Action fügen sich mit den wissenschaftlichen Fakten zu einem überaus angenehmen Lesevergnügen zusammen. Zugleich gelingt es Mangaka Yuji Iwahara der Science-Fiction-Welt mehr Glaubwürdigkeit zu verleihen und die Besonderheiten realistisch zu erklären, ohne der Spannung zu schaden. Das sorgt zusätzlich für Vorfreude auf den zehnten Band.

Vielen Dank an Kazé Manga für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Dimension W – Band 9!

Details
Titel: Dimension W – Band 9
Genre: Science-Fiction/Fantasy
Verlag: Kazé Manga
Text/Zeichnungen: Yuji Iwahara
Seiten: 196
Preis: 6,95 €
ISBN: 978-2-88921-916-2
Verlagsseite: Dimension W – Band 9 bei Kazé Manga
Erscheinungsdatum: 03. August 2017

Bilder Copyright Kazé Manga / Square Enix

Lesetipp: Rezension von Dimension W – Band 8
Lesetipp: Rezension von Dimension W – Band 7
Lesetipp: Rezension von Dimension W – Band 6
Lesetipp: Rezension von Dimension W – Band 5
Lesetipp: Rezension von Dimension W – Band 4
Lesetipp: Rezension von Dimension W – Band 3
Lesetipp: Rezension von Dimension W – Band 2
Lesetipp: Rezension von Dimension W – Band 1

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.thelostdungeon.de/2017/11/19/rezension-dimension-w-band-9-manga/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>