«

»

Apr 16 2018

Beitrag drucken

Rezension: Norn9 – Vol. 3 (Blu-ray)

Norn9 Volume 3 führt die Romantik-Science-Fiction-Serie mit vier neuen Episoden und dem bekannten Spagat zwischen Liebe und Story zu Ende.

Das Geheimnis um die Norn, die Menschen mit Fähigkeiten und die Organisation Welt sind gelüftet. Kakeru und die anderen wissen um ihre Aufgabe und müssen sich einer schwierigen Entscheidung stellen. Wollen sie den Lauf der Zeit beeinflussen und den bevorstehenden Reset durchführen? Doch noch bevor es dazu kommt, verfolgt Kakeru nur ein Ziel: Er will Koharu retten. Diese wurde von Yuiga Shiro, der sowohl mit den Kriegen auf der Welt als auch dem Reset direkt in Verbindung steht, entführt. Auch Mikoto ist noch nicht zur Norn zurückgekehrt und wird von Natsuhiko in dessen nächsten Angriff gezogen. Alle Bewohner der Norn müssen nun wichtige Entscheidungen für die Zukunft treffen.

Neubeginn

Norn9 Volume 3 knüpft direkt an den etwas zweifelhaften und unklaren Cliffhanger des Vorgängers an. Dadurch werden zuvor noch vorhandene Plotlücken und Unklarheiten aufgelöst, wovon die Geschichte deutlich profitiert und ein deutlich runderes Bild der Ereignisse rund um Koharus Entführung entsteht. Allgemein konzentrieren sich die vier finalen Folgen von Norn9 stark auf die Science-Fiction-Geschichte und die bereits zuvor gelüftete Geheimnisse. Der Reset wird noch ausführlicher erläutert und die Rolle einiger Figuren in dem gesamten Konstrukt wird deutlicher. Das gilt insbesondere für Natsuhiko, Yuiga Shiro und Sorata, dessen Rolle allerdings angesichts seiner Bedeutung überraschend klein ausfällt. Hier zeigt sich, dass sich die Anime-Adaption des Otome-Games Norn + Nornette eher auf die romantischen Beziehungen und die Geschichte von Koharu und Kakeru konzentriert, als auf die Rahmenhandlung.

Dennoch gelingt Volume drei bisher am besten der Spagat zwischen Romantik-Elementen und Science-Fiction-Geschichte. Beides ist direkt miteinander verflochten, was sowohl der Spannung als auch der Charakterdarstellung etwas hilft. Große Sprünge oder mehr Tiefgang, sollte man aber nicht erwarten. Norn9 bleibt trotz allem eher seicht und nutzt das interessante Setting vorwiegend für die Liebesgeschichte von Koharu und Kakeru. Diese wirkt noch immer etwas oberflächlich und kitschig, wird aber durch die allgemeine Handlung etwas besser begleitet und rückt an den richtigen Stellen in den Hintergrund. Das ermöglicht sowohl die etwas stärkere Fokussierung auf die anderen Figuren, weitaus wichtiger aber noch auf die Science-Fiction-Elemente, die wichtig für das gelungene Ende sind. Hier zeigt Norn9 noch einmal, welches Potenzial die Serie gehabt hätte, wäre die Romantik etwas stärker im Hintergrund und nicht so klischeehaft behandelt worden. Es ist schön zu erfahren, wie die verschiedenen Handlungsstränge und Figuren das Ende erleben, auch wenn der zentrale Abschluss nicht nur etwas kitschig erscheint, sondern leider erneut kleinere Logiklücken und Plotlöcher aufweist. Das ist bedauerlich, da das ansonsten runde Finale dadurch etwas getrübt wird.

Fazit

Die Mischung aus Science-Fiction-Geschichte und kitschiger Romantik funktioniert in Norn9 Volume 3 etwas besser als bei den Vorgängern, was auch dem nahenden Finale zu verdanken ist. Gerade deshalb konnten mich die vier abschließenden Episoden unterhalten. Allerdings lag mein Interesse weitaus stärker bei dem Reset und der Entscheidung der Norn-Besatzung als bei der Liebesgeschichte von Kakeru und Koharu, die zeitweise sogar etwas zu klischeehaft ist. Zum Glück bekommt die Serie fast immer rechtzeitig die Kurve, um sich vor zu starkem abdriften in kitschige Momente zu schützen. Da die Romantik-Elemente aber zentral sind und besonders für das an sich gelungene Ende relevant, geht für mich hier etwas Potenzial verloren. Einige Story-Teile hätten genauso wie das interessante Setting mehr Aufmerksamkeit verdient. So bleibt ein ordentliches Finale einer durchschnittlichen Romantik-Science-Fiction-Serie, die ihr volles Potenzial nicht nutzen kann. Genre-Fans können trotzdem einen Blick wagen.

Kurzfazit: Die Konzentration auf die SciFi-Geschichte hilft dem Finale, das allerdings unter der kitschigen Liebesgeschichte sowie einigen Logik- und Plotlücken leidet. Trotzdem wird ein gelungener, runder Abschluss geboten.

Vielen Dank an KSM Anime für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Norn9 – Vol. 3!

Details
Titel: Norn9 – Vol. 3
Originaltitel: Norn9: Norn + Nornetto
Genre: Romantik, Science-Fiction
Regie: Takao Abo
Studio: Kinema Citrus, Orange
Produktionsjahr: 2016
Laufzeit: ca. 94 Minuten
Sprachen: Deutsch (DTS-HD MA 5.1), Japanisch (DTS-HD MA 2.0)
Untertitel: Deutsch
Extras: Trailer, Bildergalerie
Herkunftsland: Japan
Altersfreigabe: ab 12
Erscheinungstermin: 19. April 2018
Herstellerseite: Norn9 – Vol. 2 bei KSM Anime

Bilder Copyright Kinema Citrus / Orange / KSM Anime

Lesetipp: Rezension zu Norn9 – Vol. 2 (Blu-ray)
Lesetipp: Rezension zu Norn9 – Vol. 1 (Blu-ray)

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.thelostdungeon.de/2018/04/16/rezension-norn9-vol-3-blu-ray/