«

»

Jan 10 2017

Beitrag drucken

Erster Blick: Gabriel DropOut (Simulcast)

gabriel-dropout-artworkGabriel DropOut handelt vom vielleicht faulsten Engel aller Zeit und läuft seit gestern als Teil der Winter-Anime-Season 2017 bei Crunchyroll im Simulcast.

Die Absolventen der Engelsschule wurden auf die Erde entsandt, um dort die Schulausbildung der Menschenwelt zu genießen und zu lernen, was die Menschheit ausmacht. Unter ihnen ist auch die talentierteste und beste des Abschlussjahrgangs, Tenma Gabriel White, die es sich selbst zum Ziel gesetzt hat alle Menschen glücklich zu machen und als gereifter Engel in den Himmel zurück zu kehren. Doch schon kurz nach ihrer Ankunft in Japan hat sie sich an das Leben in der Menschenwelt gewöhnt und frönt ihrer Faulheit. Die Schule schwänzt sie. Stattdessen verbringt sie ihre Tage und Nächte mit Videospielen und anderen Unterhaltungsmöglichkeiten. Ihr eigentliches Ziel verliert sie dabei aus den Augen und widmet sich viel lieber ihrem Dasein als Faulpelz.

Fauler Engel

Hinter der Anime-Umsetzung des Mangas Gabriel DropOut steht das Studio Doga Kobo, das Crunchyroll-Zuschauer bereits durch die Comedy-Serien New Game und das in der Thematik ähnliche Himouto! Umaru-chan kennen könnten. Im Mittelpunkt der Geschichte steht die zu Beginn als Klischee-Engel scheinende Tenma Gabriel White, die als Jahrgangsbeste die Engelsschule abschließt und genauso wie ihre Schulkameraden auf die Erde entsandt wird, um dort an einer Schule der Menschen das dortige Leben kennenzulernen. Lange Zeit nimmt sich die Serie allerdings nicht, um Gabriels Wandlung vom braven Muster-Engel zum Faulpelz darzustellen, trotzdem gelingt es den Unterschied zwischen ihrem früheren Dasein und dem neuen Ich durch kleine Einblicke auf ihre ersten Aktionen als Bewohnerin der Erde gut zu vermitteln.

Der Grund für den Verfall von Gabriel ist – wie sollte es auch anders sein? – ein Online-Game, dem sie anfangs nur verfällt, weil sie den Spielern dort unbedingt helfen will. Hier zeigt sich zwar eine kleine Logik-Lücke, doch wirklich relevant ist das nicht, da die neugeschaffene Grundlage des Faulpelz-Engels für einige überaus witzige Szenen genutzt wird. Der Serien-Auftakt wirkt episodenhaft und erzählt locker zusammenhängende Abschnitte aus dem Alltag von Gabriel, stellt zugleich aber auch die anderen wichtigen Figuren wie ihre viel zu brave und zuvorkommende Dämonenfreundin Vignette, die etwas verrückte und immer möglichst dämonenhaft agierende Satanichia und Gabriels leicht sadistisch veranlagte Mitabsolventin der Engelsschule Raphiel vor. Eine übergeordnete Geschichte ist bei Gabriel DropOut eher nicht zu erwarten, wenn die Serie aber das gezeigte Potenzial hält und weiterhin amüsante Abschnitte aus dem Alltag der vier Engel- und Dämonen zeigt, dürfte es am Ende eine gelungene und unterhaltsame Comedy-Serie bleiben.

Optisch kann sich Gabriel DropOut durchaus sehen lassen. Der niedliche Stil passt gut zur Comedy-lastigen Serie und der Engelsthematik. Zugleich wird auf zwar Genre-typische aber gut eingesetzte Stilmittel gesetzt, um Szenen hervorzuheben. Gemeinsam mit den flüssigen Animationen ergibt sich so ein ordentlicher erster Eindruck, der von der stets passenden Musik- und Sounduntermalung sowie der guten Synchronisation bestätigt wird. Die deutschen Untertitel sind wie bei Crunchyroll gewohnt gut platziert und lassen sich angenehm lesen.

Fazit

Gabriel DropOut hebt sich nur bedingt von anderen Comedy-Serien ab, präsentiert sich aber mit einer interessanten Grundthematik, gelungenem Humor sowie liebenswerten und witzigen Hauptfiguren bereits zum Auftakt als qualitativ hochwertig) Die Geschichte um den vielleicht faulsten Engel aller Zeiten mag vielleicht nicht die anspruchsvollste Serie der Anime-Season sein, versteht es aber zum Auftakt zu unterhalten. Für Genre-Fans dürfte es sich lohnen der Serie auch für mehrere Episoden eine Chance zu geben.

Kurzfazit: Amüsanter und niedlicher Auftakt einer Comedy-Serie, die mit einer amüsanten Grundthematik und liebenswerten Hauptfiguren unterhält, ohne Genre-Standards zu verlassen.

Details
Titel: Gabriel DropOut
Genre: Comedy
Regie: Masahiko Oota
Studio: Doga Kobo
Produktionsjahr: 2017
Sprachen: Japanisch
Untertitel: Deutsch
Herkunftsland: Japan
Veröffentlichung: 09. Januar 2017
Simulcast-Seite: Gabriel DropOut bei Crunchyroll

Bilder Copyright Doga Kobo / Crunchyroll

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.thelostdungeon.de/2017/01/10/erster-blick-gabriel-dropout-simulcast/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>