«

»

Nov 23 2016

Beitrag drucken

Rezension: Sailor Moon Crystal – Vol. 3 (Blu-ray)

sailor-moon-crystal-vol-3-coverSailor Moon Crystal Volume 3 umfasst die finale Episode der ersten Staffel und die erste Hälfte des neuen Story-Arcs.

Der Kampf gegen die mächtige Queen Metalia verlangt Sailor Moon und ihren Gefährten all ihre Kräfte ab. Nur vereinten und durch die Macht des magischen Silberkristalls können sie den Sieg erringen und wieder Frieden auf die Erde bringen. Aber noch während sie sich von den Anstrengungen erholen, treten neue Probleme auf. Im Park fällt Usagi Tsukino ein kleines Mädchen auf den Kopf und verlangt den magischen Silberkristall. Obwohl ihre Verbündeten – allen voran Luna und Mamoru – nicht daran glauben, dass die kleine Chibi-Usa eine Feindin ist, vertraut Usagi alias Sailor Moon ihr nicht und reagiert gereizt und wütend auf das Mädchen. Besonders nachdem diese Usagis Familie hypnotisiert und sich bei ihnen eingenistet hat. Fast zeitgleich treten seltsame Ereignisse auf und ein neuer Feind, der den Sailor-Kriegerinnen scheinbar überlegen ist, taucht auf. Im Kampf müssen die fünf Freundinnen eine Niederlage einstecken, die hohen Preis fordert.

sailor-moon-crystal-vol-3-1

Anfang und Ende

Aufgrund der etwas fragwürdigen Veröffentlichungspolitik beginnt das dritte Volume von Sailor Moon Crystal mit der abschließenden Episode der ersten Staffel bevor es fließend und mit weiterlaufendem Episodenzähler in den zweiten Handlungsstrang geht. Dadurch liefert die Serie direkt zu Beginn hohe Dramatik, Kämpfe und kurzzeitige Verzweiflung. Natürlich bleibt gerade durch die anschließenden Episoden der Ausgang der Konfrontation mit Queen Metalia vorhersehbar. Dennoch ist das Staffelfinale durchaus gelungen und liefert einen runden Abschluss, der direkt in den neuen Handlungsstrang überleitet.

sailor-moon-crystal-vol-3-2

Bereits am Ende der ersten Episode von Volume 3 und damit noch im Finale der ersten Staffel, fällt Chibi-Usa plötzlich vom Himmel und landet auf Usagi, die sich gerade im Park mit Mamoru trifft. Kaum hat das kleine Mädchen erfahren, wen sie vor sich hat, bedroht sie Sailor Moon alias Usagi auch schon mit einer Pistole und verlangt nach dem magischen Silberkristall. Für Kenner des Franchises ist es wenig überraschend, dass Chibi-Usa sich bei Usagis Familie einschleicht und nicht nur an Mamoru hängt, sondern auch großes Interesse an Sailor Moon zeigt. Ihre wahren Beweggründe hält sie allerdings lange verborgen. Trotz der etwas hochnäsigen und verzogenen Art gelingt es das Mädchen mit den rosa Haaren nicht zu nervig zu gestalten. Viel mehr wird schnell klar, dass sie eine wichtige Rolle in der Geschichte einnimmt, auch wenn ihre Herkunft und Geheimnisse relativ schnell vorhersehbar sind.

sailor-moon-crystal-vol-3-3

Wiederholung ohne Überraschung

Allgemein zeigt sich Sailor Moon Crystal als recht klassisch und Überraschungsfrei. Viele Ereignisse sind entweder aufgrund des Handlungsaufbaus und der Erzählweise oder aber durch einfache Logik zu erahnen. Wirklich störend ist das nicht, da die Episoden trotzdem unterhalten können und es meist interessant bleibt zu sehen, wie sich die Geschichte entwickelt. Lediglich der zeitweise Hang zur Wiederholung im Ablauf der Geschehnisse fällt schon beim zweiten Mal negativ auf. Immerhin schafft es die Serie noch rechtzeitig die Kurve zu kriegen und aus dem Korsett des immer gleichen Standards auszubrechen, ohne den typischen Sailor-Moon-Stil zu verlieren.

sailor-moon-crystal-vol-3-4

Wie schon bei der ersten Staffel vereint Sailor Moon Crystal auf übliche Weise das Magical-Girl-Genre mit massig Romantik. Das mag manchmal etwas peinlich oder übertrieben wirken, gehört aber genauso zur Serie wie die schwüllstigen und übertriebenen Dialoge oder die absolut bösartigen und klischeehaften Widersacher der Sailor Kriegerinnen. Selbst das Ziel der feindlichen Gruppierung Black Moon scheint lange Zeit – und zumindest zum Teil auch nach einer kleinen Wendung – identisch mit dem der Gegner aus dem ersten Handlungsbogen von Sailor Moon Crystal. Dennoch erhält die Geschichte genügend Eigenheiten und Selbstständigkeit, um nicht einfach nur als Abklatsch oder Einfach-nur-mehr der ersten Staffel gelten zu müssen. Besonders die letzten drei Episoden schaffen es Spannung und Motivation zu erzeugen und kommen mit einigen interessanten Entwicklungen, Enthüllungen und Thematiken daher.

sailor-moon-crystal-vol-3-5

Dank der flüssigen Animationen und effektreichen Aktionen in den Kämpfen bleibt Sailor Moon Crystal auch im dritten Volume ein optisches Vergnügen. Der modernere Stil gefällt sicherlich nicht allen Fans der alten Sailor-Moon-Serie, passt aber an sich gut zur Serie und profitiert von den satten Farben, die durch das 1080p-Bild der Blu-ray besser zur Geltung kommen. Ähnliches gilt auch für die Musikuntermalung, die erneut zu überzeugen weiß und sowohl den typischen Sailor-Moon-Charme als auch die Atmosphäre gut vermittelt. Auch die deutsche Synchronisation kann sich durchaus hören lassen, auch wenn einige Figuren weiterhin etwas zu motiviert daher kommen, was aber auch an den geschwollenen Dialogen liegt.

Fazit

Sailor Moon Crystal Volume 3 fängt turbulent an und wird dann trotz des direkten Beginns der zweiten Staffel erst ein wenig ruhiger. Unterhalten konnte mich die Serie dabei beinah durchgehend. Lediglich kurz kam ein wenig Langeweile auf, da das Konzept der Geschichte mehrmals, wenn auch mit leichten Abweichungen, wiederholt wird. Um so besser gelingt es dann diese Vorgehensweise abzulegen und mit einer Wende neue Elemente einzubauen und neben Chibi-Usa und den Gegenspielern von Sailor Moon und den anderen eine weitere neue Figur einzuführen. Alles in allem hält Sailor Moon Crystal auch mit dem dritten Volume das, was ich von der Serie erwarte: Eine Magical-Girl-Geschichte mit starkem Hang zu Romantik und Dramatik sowie etwas schwülstigen Dialogen.

Kurzfazit: Erwartungsgemäßge Fortführung von Sailor Moon Crystal, die in der zweiten Staffel interessante Aspekte, aber auch Schwächen bei der Erzählweise aufweist.

Vielen Dank an Kazé Anime für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Sailor Moon Crystal – Vol. 3!

Lesetipp: Rezension von Sailor Moon Crystal – Vol. 2 (Blu-ray)
Lesetipp: Rezension von Sailor Moon Crystal – Vol. 1 (Blu-ray)

Details
Titel: Sailor Moon Crystal – Vol. 3
Genre: Romance, Fantasy/Sci-Fi
Regie: Munehisa Sakai
Studio: Tōei Animation
Produktionsjahr: 2014
Laufzeit: ca. 175 Minuten
Sprachen: Deutsch, Japanisch (DTS-HD MA 2.0)
Untertitel: Deutsch
Bonus: Synchronspezial Teil 2 (Interviews mit den deutschen Sprechern), Booklet, Postkarten, Goodie
Herkunftsland: Japan
Altersfreigabe: ab 12
Erscheinungstermin: 26. August 2016
Herstellerseite: Sailor Moon Crystal – Vol. 3 bei Kazé Anime

Bilder Copyright Tōei Animation / Kazé Anime

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.thelostdungeon.de/2016/11/23/rezension-sailor-moon-crystal-vol-3-blu-ray/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>