Rezension: Goblin Slayer! Year One – Band 1 (Manga)

Die Jagd beginnt: Goblin Slayer! Year One Band 1 widmet sich den Anfängen der goblintötenden Titelfigur.

Ein kleines Dorf wird von Goblins überfallen. Von seiner Schwester versteckt, überlebt ein Junge, muss aber den brutalen und grausamen Mord an seiner einzigen Verwandten mitansehen. Als er beschließt sich zu bewegen, ist er der einzige Überlebende seines Dorfes. Auf Rache sinnend, schwört er sich alle Goblins zu töten und die Welt von ihnen zu befreien. Fünf Jahre später meldet sich der Junge, der von einem ungewöhnlichen Meister ausgebildet wurde, bei der Abenteurer Gilde an und macht sich auf seinen ersten Auftrag zu absolvieren: Goblins vernichten.

Anfänge des Goblin Slayers

Der Goblin Slayer ist davon besessen Goblins zu jagen und zu töten. Seine Kenntnisse über die kleinen und bei vielen Abenteurern als zu schwach verschrienen Monster, ist groß. Aber auch er hatte eine Zeit der Unerfahrenheit und einen Anfang seiner Aufgabe. Goblin Slayer! Year One Band 1 stellt den Auftakt der Vorgeschichte der Titelfigur dar. Die Adaption der gleichnamigen Light-Novel-Reihe von Goblin-Slayer-Autor Kumo Kagyu folgt im ersten Band dem entscheidenden Ereignis und schließlich seinen ersten Schritten als Abenteurer. Dabei zeigt sich Goblin Slayer! Year One Band 1 gewohnt hart und blutig. Besonders die ersten Seiten dürften nicht für jeden Leser geeignet sein und stellen die Grausamkeit der Goblins explizit dar.

Nach dem ersten Kapitel wird ein Zeitsprung von fünf Jahren vollzogen und neben dem Goblin Slayer werden seine Jugendfreundin, ihr Onkel und die in der späteren Reihe weitaus erfahrener wirkende Gildenangestellte eingeführt. Hier nutzt Goblin Slayer! Year One viele bekannte Figuren, um die Verbindungen des Protagonisten zu zeigen und gleichzeitig zu unterstreichen, weshalb einige Personen in seinem Umfeld ihm trotz seiner monotonen und wortkargen Art so nahestehen. Großartige Tiefe erhält die Geschichte dadurch zwar nicht, trotzdem ist es interessant wie Goblin Slayer erstmals bei der Gilde auftritt, seine Ausrüstung kauft und schließlich seinen ersten Auftrag antritt. Natürlich gilt es Goblins zu töten. So erfahren und gewitzt im Kampf gegen die kleinen Monster ist er aber noch nicht, weshalb ihm so mancher Fehler passiert. Einiges davon gibt Goblin Slayer später als Ratschlag weiter, so dass noch glaubhafter vermittelt wird, wie weit sein Weg hin zum bekannten Abenteuer mit Silberrang noch ist. Dadurch wirkt er alles andere als Übermächtig und selbst sein bereits vorhandenes Können wir mittels kurzen Rückblicken auf seine Zeit bei seinem Meister etwas verdeutlicht.

Dass sich der Manga mit Ausnahme von zwei der sechs Kapitel ausschließlich um den Kampf gegen Goblins beziehungsweise deren Grausamkeiten dreht, ist angesichts der Hauptreihe nicht überraschend. Dadurch wird die blutige Seite des Fantasy-Mangas jedoch noch hervorgehoben. Ausreichend figurenbezogene und ruhigere Szenen sind jedoch vorhanden, um ein wenig Auflockerung zu garantieren. Dennoch präsentiert sich Goblin Slayer! Year One in den Zeichnungen von Mangaka Kento Sakaeda vorwiegend düster. Die Goblins sind schön eklig dargestellt, die Kämpfe actionreich inszeniert und die Charaktere gut getroffen. Genau richtig unterstützen die Bilder die Geschichte und vermitteln stets die packende Atmosphäre, die zum fesselnden Lesefluss beiträgt.

Fazit

Goblin Slayer! Year One Band 1 ist genau das, was ich erwartet habe. Der Prequel-Manga erzählt die Anfänge der Titelfigur und bleibt ansonsten dem düsteren Stil der Reihe treu. Als Adaption der Light-Novel-Vorgeschichten-Reihe ist das jedoch wenig verwunderlich, zeichnet sich für die Geschichte schließlich Goblin-Slayer-Autor Kumo Kagyu verantwortlich. Goblin Slayer! Year One hat mich allerdings mit dem sehr schnellen und brutalen Einstieg in die Geschichte überrascht. Statt noch ein paar fröhliche Momente aus der Kindheit des Jungen zu zeigen, beginnt der Manga direkt mit dem Angriff der Goblins. Entsprechend sind die vielleicht härtesten Szenen des Bandes auf den ersten Seiten zu sehen. Wie schon bei Manga und Anime zur Hauptreihe, könnten manche Szenen für einige Leser zu weit gehen oder zu hart sein. Goblin Slayer! ist auch in der Vorgeschichte keine leichtgängige Fantasy-Reihe, sondern hält sich hinsichtlich der Grausamkeit und Brutalität der Goblins nicht zurück. Explizite Darstellungen ihrer Taten sind nicht leicht verdaulich. Wirklich Tiefgründig wird Goblin Slayer! Year One Band 1 allerdings nie. Überraschend ist das jedoch nicht, schließlich liegt bei der Dark-Fantasy-Reihe der Fokus auf der an Besessenheit grenzenden Aufgabe der Titelfigur. Für nötige Abwechslung sorgen seine Unerfahrenheit, die Beschaffung von Ausrüstung und seine Interaktion mit anderen Charakteren, die zum Teil ebenfalls aus der Hauptreihe bekannt sind. Als Vorgeschichte stellt Goblin Slayer! Year One Band 1 einen guten Einstieg dar und weckt das Interesse an den weiteren Erfahrungen, die der Goblin Slayer in seinem ersten Jahr gemacht hat.

Kurzfazit: Spannendes Goblin-Slayer-Prequel, das dem düster-blutigen Stil treu bleibt und einen interessanten Einblick in die Abenteurer-Anfänge der Titelfigur gewährt.

Vielen Dank an altraverse für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Goblin Slayer! Year One – Band 1!

Details
Titel: Goblin Slayer! Year One – Band 1
Originaltitel: Goblin Slayer Side Story: Year One
Genre: Fantasy
Verlag: altraverse
Story: Kumo Kagyu
Artwork: Kento Sakaeda
Character Design: Shingo Adachi, Noboru Kannatuki
Seiten: 200
Preis: 7,00 €
ISBN: 978-3-96358-289-9
Verlagsseite: Goblin Slayer! Year One – Band 1 bei altraverse
Erscheinungsdatum: 18. April 2019

© Kumo Kagyu / SB Creative Corp. / Kousuke Kurose / Square Enix / altraverse

Lesetipp: Rezension: Goblin Slayer! – Band 2 (Manga)
Lesetipp: Rezension: Goblin Slayer! – Band 1 (Manga)

Lesetipp: Rezension: Goblin Slayer Vol. 1 (Blu-ray)