«

»

Nov 18 2018

Beitrag drucken

Rezension: Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt – Band 2 (Manga)

Eine bedeutsame Begegnung birgt nicht nur Gefahr, sondern auch Veränderungen für Rimuru in Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt Band 2.

Eigentlich müsste Rimuru zufrieden sein. Schließlich hat er, genau wie beabsichtigt, einen großen Zwergen-Handwerker, den Schmied Kaijin, für sich gewinnen können. Aber der Streit mit einem Minister hat dazu geführt, dass Rimuru, Kaijin und ihre Begleiter vor Gericht stehen. Das Urteil soll der legendäre Zwergenkönig Gazelle Dwargo selbst fällen. Zur großen Überraschung fällt es trotz einer gewissen Härte milder aus, als erwartet. Zusammen mit seinen Untergebenen und neuen Freunden beginnt Rimuru die neue Heimat der Gemeinschaft zu planen. Währenddessen trifft er auf eine Gruppe Abenteurer, zu denen auch die mysteriöse Shizu gehört.

Schicksalhafte Begegnung

Nach einer kurzen Einführung in die Hintergründe für die Festnahme von Rimuru, Kaijin und ihren Begleitern, setzt Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt Band 2 direkt am Ende des Vorgängers an. Allzu lange hält sich die Geschichte aber nicht mit dem vermeintlichen Verbrechen und den daraus resultierenden Folgen auseinander. Zum Glück, da ein zumindest relativ positiver Ausgang für Rimuru am wahrscheinlichsten war. Trotzdem werden die Ereignisse gut genutzt, um Zwergenkönig Gazelle Dwargo und dessen Macht zu verdeutlichen. Hier zeigt die Fantasy-Reihe, dass neben dem sehr starken Rimuru noch andere Wesen in der Welt existieren, die weitaus größere Kräfte haben, als es vielleicht auf den ersten Blick scheint. Das ist gerade deshalb wichtig und gut, weil der Protagonist im ersten Band etwas zu übermächtig schien, was minimal der Spannung geschadet hat.

Gänzlich kann der zweite Manga diesen Aspekt der Geschichte nicht umgehen. Noch immer wirkt Rimuru in seiner ungewöhnlichen Gestalt als Schleim überaus mächtig. Seine besonderen Skills ermöglichen ihm einige Fähigkeiten und Aktionen, die selbst in einer Fantasy-Welt voller Magie mit Überraschung wahrgenommen werden. Immerhin werden auch abseits des Zwergenkönigs potenzielle Gefahren für Rimuru und seine Stadt eingeführt oder zumindest angedeutet. Das weckt Hoffnungen und zeigt, dass Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt noch viel Potenzial hat. Allgemein entsteht im Verlauf des Mangas der Eindruck, die Geschichte würde erst mit Rimurus Begegnung mit Shizu wirklich Fahrt aufnehmen. Alles zuvor war wichtig und hatte starke Momente, doch das Zusammentreffen des Schleims und der jungen Menschenfrau ist von großer Bedeutung und hat maßgeblichen Einfluss auf die gesamte Reihe.

Das ist aber wenig überraschend, schließlich wurde die schicksalhafte Begegnung bereits im ersten Band angedeutet. Zusätzlich ziert Shizu nach dem Auftakt-Manga auch das Cover des zweiten Bandes. Das unterstreicht ihre Bedeutung und macht ihren erwarteten Auftritt umso interessanter und spannender. Schnell lässt sich die sympathische, liebenswerte und offenherzige, aber auch sichtlich von einem harten Leben gezeichnete Shizu ins Herz schließen. Ähnliches gilt für ihre Begleiter, die Abenteurer Cabal, Gido und Ellen, die bereits im ersten Band einen kurzen Auftritt hatten. Nun erhalten sie mehr Aufmerksamkeit und zeigen das Potenzial zu heimlichen Favoriten zu avancieren. Die verwendeten Klischees stören dabei wenig, besonders weil das witzige Trio mit ewigen Streitereien und Tollpatschigkeit, aber auch tiefer Freundschaft und Kampfeswillen zumindest etwas vielschichtiger sind, als es auf den ersten Blick wirkt. Gemeinsam sorgen sie für etwas Humor und zusammen mit Shizu und Rimuru für schöne und ruhige Momente, zugleich sind die fünf Charaktere aber auch an der großen Konfrontation des zweiten Bandes beteiligt. Hier zeigt sich wieder Rimurus Macht, allerdings im Einklang mit möglichen Schwächen und potenziell gefährlichen Feinden. Überraschend ist eine unerwartete und sogar etwas schockierende Wendung, die in dieser Art kaum vorhersehbar ist, aber absolut konsequent ist. Alleine aufgrund dieser Entwicklung, fällt die Wartezeit auf Band drei schwer.

Fazit

Mein größter Kritikpunkt, Rimurus zu große Kraft, bleibt zwar auch in Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt Band 2 bestehen, wird aber immerhin ein wenig aufgelockert. Abseits des Mana-Verbrauchs, der ihn schon im Vorgänger eingeschränkt hat, sind es mächtige Wesen und damit mögliche Gefahren, die hier etwas entschärfend wirken. Wirklich actionreich fällt der zweite Band nicht aus. Viel mehr stehen ruhige und sogar sanfte Momente im Vordergrund. Das ist gut so, da mit Shizu ein wichtiger Charakter eingeführt wird und die Beziehung zwischen ihr und Rimuru eine besondere Wirkung auf die weitere Reihe nimmt. Ansonsten unterhält Band zwei mit einer gelungenen Mischung aus spannender Fantasy-Story, seichtem Humor und ordentlichen Kämpfen. Die größte Überraschung für mich war jedoch eine unerwartete Wendung, die mich sogar etwas schockiert hat, aber mehr als nachvollziehbar und logisch ist. Alleine deshalb möchte ich wissen, wie es mit Rimuru weitergeht. Leser des Vorgängers und Genre-Anhänger machen mit Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt Band 2 nichts falsch und erhalten eine unterhaltsame und spannende Fantasy-Geschichte.

Kurzfazit: Gelungener Fantasy-Manga mit sympathischen Figuren und einer guten Mischung aus Humor, Spannung, Action und ruhigen Momenten sowie überraschenden Wendungen.

Vielen Dank an altraverse für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt – Band 2!

Details
Titel: Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt – Band 2
Originaltitel: Tensei Shitara Slime Datta Ken
Genre: Fantasy
Verlag: altraverse
Story: Fuse
Artwork: Taiki Kawakami
Character Design: Mitz Voh
Seiten: 204
Preis: 7,00 €
ISBN: 978-3-96358-008-6
Verlagsseite: Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt – Band 2 bei altraverse
Erscheinungsdatum: 25. Oktober 2018

© Fuse / Taiki Kawakami / Kodansha / altraverse

Lesetipp: Rezension: Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt – Band 1 (Manga)

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.thelostdungeon.de/2018/11/18/rezension-meine-wiedergeburt-als-schleim-in-einer-anderen-welt-band-2-manga/