«

»

Sep 06 2015

Beitrag drucken

Rezension: Selector Infected WIXOSS – Box 2 (Blu-ray)

selector-infected-wixoss-vol-2-coverDie abschließenden sechs Folgen der ersten Staffel von Selector Infected WIXOSS knüpfen direkt an das Ende der ersten Volume an. Die Handlung bringt dramatische Enthüllungen und Wendungen mit sich.

Düsteres Kartenspiel

Das beliebte Kartenspiel WIXOSS birgt ein Geheimnis. Auserwählte Mädchen, sogenannte Selectors, erhalten LRIG genannte, lebende Karten. Gemeinsam mit ihren LRIGs kämpfen die Selectors gegeneinander, um das Eternal Girl zu werden, damit ihr sehnlichster Wunsch in Erfüllung geht. Das erste Volume hat WIXOSS und die wichtigen Charaktere vorgestellt, wurde zum Ende hin allerdings immer dramatischer. Nachdem Hitoe das dritte Mal verloren hat, wissen Ruko und Yuzuki, welch weitreichende Folgen dies hat. Während Ruko den schwierigen Beschluss fasst nicht mehr gegen andere Selector zu kämpfen, wächst Yuzukis Ehrgeiz noch mehr an. Schließlich lässt sich ihr Wunsch nur dadurch erfüllen, dass sie zum Eternal Girl wird.

selector-infected-wixoss-vol-2-01

War schon das Ende der ersten Volume von Selector Infected WIXOSS düster und dramatisch, spitzen sich die Ereignisse in den sechs abschließenden Folgen der ersten Staffel weiter zu. Bereits Folge sieben bringt ein paar Enthüllungen, doch spätestens mit der darauffolgenden Episode nimmt die Handlung einen Lauf, der den Protagonistinnen schwer zusetzt. Immer klarer wird, welche Gefahren das Dasein als Selector beinhaltet. Rukos Entscheidung nicht mehr zu kämpfen, gerät durch ihre pure Freude an dem Kartenspiel immer wieder ins Wanken, während Yuzuki beinah eine Art Besessenheit bei der Verfolgung ihres Ziels, Eternal Girl zu werden, entwickelt. Die Darstellung der Charaktere ist dabei stets glaubwürdig, obwohl sie teilweise harte Entscheidungen treffen. Selbst der kühl gewordenen Hitoe kann man nur Mitleid entgegen bringen.

selector-infected-wixoss-vol-2-02

Wunsch mit Folgen

Episode neun bringt schließlich einen erneuten Twist mit sich, der zwar in der vorherigen Folge vorauszusehen war, aber trotzdem seine Wirkung nicht verfehlt. Es zeigt sich, welcher Preis gezahlt werden muss, um ein Eternal Girl zu werden. Und dieser ist nicht gering. Dadurch treiben die Macher der Serie die Dramatik noch weiter nach oben und das Schicksal von Ruko, Yuzuki und Hitoe nimmt Wendungen, die nicht nur die Figuren in der Serie erst einmal verdauen müssen. Dadurch steigt die Spannung noch weiter an, da sich die erste Staffel immer mehr ihrem Ende nähert und eine Lösung für die aufgetretenen Schwierigkeiten kaum in Sicht ist. Allgemein ist die Atmosphäre in den sechs Folgen des zweiten Volumes deutlich bedrückender und düsterer, als noch zuvor. Mit jeder weiteren Episode steigert sich dies, bis schließlich im Finale der Höhepunkt erreicht wird. Lediglich am Ende von Episode elf und zu Beginn von Folge zwölf gibt es einen kurzen, aber schönen Lichtblick.

selector-infected-wixoss-vol-2-03

Aufgelockert wird die allgemeine Stimmung und Spannung immer wieder durch kleine schöne Momente. Beispielsweise zwischen Ruko und ihrer Großmutter oder Ruko und ihrer LRIG Tama. Diese Szenen bringen eine positive Note mit ein, die auch dringend nötig ist, um die Atmosphäre nicht zu sehr ins negative abdriften zu lassen. Interessant ist auch Akiras Auftritt, der noch einmal die Folgen von drei verlorenen Kämpfen verdeutlicht. Wesentlich wichtiger ist jedoch Iona Urazoe, die bereits in Episode sieben einen Kampf gegen Ruko bestreitet und auch für die finalen Ereignisse eine wichtige Rolle spielt. Das Ende weckt schließlich nur noch mehr den Wunsch nach der zweiten Staffel Selector Spread WIXOSS, deren erstes Volume Kazé voraussichtlich noch in diesem Jahr veröffentlicht.

selector-infected-wixoss-vol-2-04

In Sachen Animationen kann Selector Infected WIXOSS gerade in den Kämpfen wieder einiges bieten. Die Effekte der Angriffe sehen wirklich gut aus, auch wenn die Spiele zwischen den Selectors erneut häufig mehr aus Gesprächen, als aus Aktionen bestehen. Mehrmals werden Kämpfe sogar in schnellen, zusammenfassenden Szenen gezeigt, während die entscheidenden Momente mit Worten der Figuren untermalt sind. Dadurch bleibt allerdings um so mehr Zeit für die Entwicklung der Handlung, was bei Selector Infected WIXOSS definitiv wichtiger ist als das Kartenspiel an sich. Überaus verblüffend bei einer Anime-Serie, die im Zuge einer Merchandising-Welle rund um das Kartenspiel selbst entstanden ist. Doch gerade deshalb um so lobenswerter.

Das 1080p-Bild der Blu-ray bringt Animationen und Effekte in einem gestochen scharfen Bild auf den Fernseher. Dazu gesellt sich eine weitgehend gelungene deutsche Synchronisation sowie immer passende musikalische Musik und schöne Soundeffekte.

Fazit

Nachdem bereits in der ersten Hälfte von Selector Infected WIXOSS eine stetige Entwicklung zu erkennen war, wird diese im Zuge der sechs Folgen des zweiten Volumes noch weiter nach oben getrieben. Damit kann das Finale der ersten Staffel noch mehr überzeugen, als das sehr gute erste Volume. Gerade die immer dramatischer werdenden Ereignisse und die packende, düstere Atmosphäre machen aus Selector Infected WIXOSS eine Ausnahmeserie. Dazu kommen weiterhin ernste Themen und eine klare Botschaft für wahre Freundschaft. Doch auch die Charaktere können überzeugen. Egal ob nun die Protagonistinnen Ruko, Yuzuki und Hitoe oder ihre Gegenspielerinnen Iona und Akira. Damit verfügt die Serie über ein wirklich tolles Ensemble und es stört nicht, dass vielleicht manche Charaktereigenschaft etwas stereotypisch ist. Eher passt es zur jeweiligen Figur. Selector Infected WIXOSS hat es ganz klar in meine bisherigen Liste der Top-Anime-Serien des Jahres geschafft. Staffel zwei kann gar nicht schnell genug kommen.

Kurzfazit: Dank dramatischen Ereignissen, tollen Charakteren und einer beklemmenden, düsteren Atmosphäre ein fesselndes Battle-Card-Drama.

Vielen Dank an Kazé Anime für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Selector Infected WIXOSS – Box 2!

Lesetipp: Rezension von Selector Infected WIXOSS – Box 1

Details
Titel: Selector Infected WIXOSS – Box 2
Genre: Mystery
Regie: Takuya Satō
Studio: J.C. Staff
Produktionsjahr: 2014
Laufzeit: ca. 150 Minuten
Sprachen: Deutsch, Japanisch (DTS HD MA Audio 2.0)
Untertitel: Deutsch
Herkunftsland: Japan
Altersfreigabe: ab 12
Erscheinungstermin: 29. Mai 2015
Herstellerseite: Selector Infected WIXOSS – Box 2 bei Kazé Anime

Bilder Copyright J.C. Staff / Kazé Anime

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.thelostdungeon.de/2015/09/06/rezension-selector-infected-wixoss-box-2-blu-ray/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>