«

»

Dez 27 2017

Beitrag drucken

Rezension: Overwatch Anthologie – Band 1 (Comic)

Overwatch Anthologie Band 1 beinhaltet zwölf der Comics rund um den erfolgreichen Helden-Shooter von Blizzard.

Seit der Veröffentlichung im Mai 2016 erfreut sich der reine Online-Mehrspieler-Titel Overwatch großer Beliebtheit unter den Fans und hat das Genre der Helden-Shooter maßgeblich geprägt. Neben einige Kurzfilmen rund um die Charaktere, wurden auch diverse Comic-Geschichten zu Overwatch veröffentlicht. Diese folgen den Helden, erzählen kurze Episoden aus deren Leben oder tauchen tiefer in die Vergangenheit ein, wodurch die Hintergrundgeschichte erweitert wurde. Die zwölf im ersten Anthologie-Sammelband enthaltenen Comics befassen sich mit Helden wie McCree, Reinhardt, Junkrat, Roadhog, Symmetra, Pharah, Torbjörn, Ana oder Tracer und bringen zusätzliche Charaktere sowie wichtige Momente in der Handlung mit ein. So wird der Sammelband etwa mit der Vorgeschichte des Events „Overwatch: Aufstand“ abgeschlossen.

Kleine Einblicke

Wie die Art der Comics, als Ergänzung des Spiels bereits vermuten lässt, richtet sich Overwatch Anthologie Band 1 besonders an Fans der Vorlage und der damit verbundenen Geschichte. Auf große Erklärungen zur Ausgangslage, bestimmten Handlungselementen oder auch nur Organisationen oder Begriffen wird verzichtet. Dadurch werden Nicht-Kenner des Helden-Shooters ein wenig allein gelassen. Dem allgemeinen Verständnis der Comics schadet das jedoch genauso wenig wie dem reinen Lesespaß. Wer sich auf die Kurzgeschichten einlässt, bekommt zwölf in der Qualität von ordentlich bis sehr gut schwankenden, aber stets unterhaltsame und durchaus interessanten Stories geboten.

Dabei steht nicht immer Action, Spannung oder der Kampf gegen eine große Gefahr im Mittelpunkt, wie vielleicht aufgrund der Spiele-Vorlage zu vermuten wäre. Der harte Einsatz der Charaktere in brenzligen Situationen steht zwar meist im Vordergrund, dient aber oft nur als Schauplatz, um den handelnden Figuren mehr Tiefe zu verleihen oder zu zeigen, wie ihr Leben aussieht. Das gilt besonders für die eher sanfte Geschichte von Tracer oder den überraschend nachdenklich stimmenden Bastion-Comic. Gleichzeitig zeigt Overwatch Anthologie Band 1 in den stärksten Momenten, welches Potenzial in der Hintergrundgeschichte steckt und welche Möglichkeiten eine Lang-Comic-Reihe hätte. Egal, ob sich diese nun um einzelne Helden oder das große Ganze drehen würde. Doch auch die Kurzgeschichten wissen durch angenehme Kurzweiligkeit zu unterhalten.

Angesichts der unterschiedlichen Autoren ist es nicht überraschend, dass auch die zeichnerische Umsetzung der Overwatch-Comics von verschiedenen Künstlern stammten. Dadurch ergeben sich teils stark abweichende Stile. Von typisch amerikanisch über comichaft bunt bis hin zu ungewöhnlich oder malerisch reicht die Pallete und passt meist zur dargestellten Geschichte. Allerdings stechen einige deutlich hervor und brillieren entweder in ihrer gesamten Bildkomposition oder durch die Umsetzung von Details wie Mimik oder Hintergründen. Dennoch entsteht kein unrundes Gesamtbild, da die einzelnen Comic-Kurzgeschichten gut voneinander getrennt sind.

Fazit

Obwohl ich Overwatch selbst nicht spiele, habe ich ein wenig Interesse an der Geschichte rund um die Organisation und die Helden. Seien es die schönen Kurzfilme, die Hoffnungen wecken, Blizzard widmet sich irgendwann einem längeren Werk oder eben die Comics. Obwohl es sich dabei nur um kurze Momentaufnahmen aus dem Leben der Charaktere oder der Hintergrundgeschichte handeln, wissen diese zu unterhalten und präsentieren interessante Details. Neueinsteiger könnten jedoch auf kleinere Verständnisprobleme stoßen, während Fans die Geschichten bereits durch ihre Online-Veröffentlichung kennen könnten. Trotzdem ist der Sammelband eine schöne Umsetzung, die sich trotz einfacher Aufmachung besonders an Sammler unter den Anhängern des Helden-Shooters richtet.

Kurzfazit: Kurzweilig unterhaltsame Overwatch-Comic-Sammlung, die verschiedene Aspekte rund um Helden und Hintergrundgeschichte abdeckt, aber für Neueinsteiger mit Erklärungen geizt.

Vielen Dank an Panini für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Overwatch Anthologie – Band 1!

Details
Titel: Overwatch Anthologie – Band 1
Genre: Science-Fiction
Verlag: Panini
Autoren: Robert Brooks, Matt Burns, Michael Chu, Micky Neilson, Andrew Robinson, James Waugh
Zeichner: Bengal, Jeffrey „Chamba“ Cruz, Espen Grundetjern, Miki Montiló, Nesskain, Joe Ng, Gray Shuko
Seiten: 148
Preis: 16,99 € (SC) / 29,00 € (HC)
Verlagsseite: Overwatch Anthologie – Band 1 (Softcover) bei Panini Comics
Overwatch Anthologie – Band 1 (Hardcover) bei Panini Comics
Erscheinungsdatum: 05. Dezember 2017

Bilder Copyright Panini/Blizzard Entertainment/Dark Horse

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.thelostdungeon.de/2017/12/27/rezension-overwatch-anthologie-band-1-comic/