«

»

Jan 23 2016

Beitrag drucken

Rezension: Selector Spread WIXOSS – Vol. 1 (Blu-ray)

selector-spread-wixoss-vol-1-coverSelector Spread WIXOSS setzt als Nachfolgeserie von Selector Infected WIXOSS direkt an das Ende der letzten Episode an und erzählt die Geschichte um Ruko und das mysteriöse Kartenspiel weiter.

Spoiler-Warnung: Ausnahmsweise zum Beginn ein Hinweis. Da Selector Spread WIXOSS als Fortsetzung und zweite Staffel von Selector Infected WIXOSS fungiert, ist es unmöglich über die Serie zu schreiben, ohne den Vorgänger zu spoilern. Deshalb sollten alle Interessierten erst Selector Infected WIXOSS ansehen. Entsprechende Rezensionen zu Selector Infected WIXOSS Vol. 1 und Vol. 2 stehen auf The Lost Dungeon zur Verfügung.

In Selector Infected WIXOSS bekommt die Schülerin Ruko von ihrem Bruder Ayumu ein Deck des bei Mädchen ihres Alters beliebten Battle-Card-Spiels WIXOSS geschenkt Die Hoffnung, dass Ruko dadurch endlich Freundinnen findet, bestätigt sich schnell. Allerdings enthält Rukos WIXOSS-Deck eine besondere, lebende LRIG-Karte namens Tama, die sie zu einem Selector macht. Diese auserwählen Spielerinnen treten gegeneinander an, um zum Eternal Girl zu werden, damit ihr innigster Wunsch erfüllt wird. Im Verlauf ihres Abenteuers, das sie gemeinsam mit ihren Freundinnen Yuzuki und Hitoe bestreitet, erfahren sie mehr über die dramatischen Hintergründe und möglichen Folgen von WIXOSS. Bei einem Fantreffen von Rukos Rivalin, dem Modell Iona Urazoe, kommt es schließlich zur Konfrontation und Ruko verliert nicht nur ihren Wunsch, sondern auch ihren LRIG Tama, die zu ihrer besten Freundin geworden ist. Stattdessen wird Ionas Wunsch erfüllt und sie wird der neue LRIG von Ruko. Fortan weigern sich Ruko, Hitoe und die bereits zuvor zum LRIG gewordene Yuzuki weitere WIXOSS-Battles abzuhalten. Doch Rukos inniger Wunsch Tama wieder zu finden, führt sie immer wieder zurück zu dem Kartenspiel.

selector-spread-wixoss-vol-1-1

Suche nach dem Ursprung

Wie bereits erwähnt setzt Selector Spread WIXOSS direkt am Ende der Vorgängerserie an. Der dramatische Cliffhanger der letzten Episode wird überraschend mit einer eher lockeren und fröhlichen Stimmung aufgelöst. Ruko trifft sich mit Hitoe und Yuzuki, um gemeinsam ein wenig Zeit zu verbringen und sich abzulenken. Fest entschlossen, nicht mehr an WIXOSS-Battles teilzunehmen, geraten sie in ein Turnier und treffen schließlich auch auf einen Selector. Dadurch zeigt sich, dass es für die auserwählten Spielerinnen unmöglich ist WIXOSS zu entkommen, solange sie auch nur einen innigen Wunsch in sich tragen. Zugleich wird deutlich, dass Kämpfen alleine nicht die Erfüllung ist, sondern das gemeinsame Antreten mit einer Freundin in WIXOSS-Battles, wesentlicher Bestandteil von Rukos Kraft ist.

selector-spread-wixoss-vol-1-2

Tamas Verschwinden ist ein zentrales Element der zweiten WIXOSS-Staffel und zieht sich als roter Faden durch die Episoden. Zugleich zeigt sich, dass bei weitem nicht jede Spielerin etwas grauenvolles darin sieht, zu einem LRIG zu werden. Hierfür dient die junge, unbeschwerte und aufgedrehte Chiyori. Bereits in Selector Infected WIXOSS hatte sie einen kurzen Auftritt als Gegnerin von Yuzuki. Nun erhält sie eine wesentlich wichtigere Rolle und wird dadurch auch besser vorgestellt. Genauso ihr ehrlich wirkender LRIG Eldora. Chiyori verdanken Ruko und ihre Freundinnen schließlich auch einen wichtigen Hinweis, der sie näher an die Hintergründe von WIXOSS führen könnte.

selector-spread-wixoss-vol-1-4

Allgemein beschäftigt sich Selector Spread WIXOSS stark mit dem Kartenspiel selbst und was es damit auf sich hat. Wie ist es entstanden? Was ist der mysteriöse weiße Raum in dem Yuzuki war, bevor sie zu einer LRIG wurde? Wer ist die dort lebende Mayu? Und was haben Tama und Iona mit dem Ursprung von WIXOSS zu tun? Wenige Fragen werden beantwortet oder etwas genauer beleuchtet, dafür führen die kleinen Hinweise zu neuen Rätseln, mit denen sich Ruko, Hitoe und Yuzuki beschäftigen müssen.

Doch trotz der Konzentration auf die Geschichte des Kartenspiels, nehmen die eigentlichen Battles wie schon bei Selector Infected WIXOSS eine eher untergeordnete Rolle ein. Gerade zum Auftakt von Volume eins kommt es lange zu keinen großen Kämpfen und auch sonst bleiben diese eher ein Randelement, das weiterhin genutzt wird, um die Geschichte voranzutreiben. Diese Festlegung auf die Handlung kommt der Serie zu Gute und sorgt dafür, dass die WIXOSS-Staffeln mehr sind als einfache Battle-Card-Actioner.

selector-spread-wixoss-vol-1-8

Gefährliche Gegnerinnen

Natürlich wird erneut eine klare Gegenspielerin für Ruko aufgebaut. Interessant dabei ist, dass es sich dabei um Ulith, Ionas ehemaligen LRIG, handelt. Dem Wunsch und den Regeln des Eternal Girls entsprechend, steckt Ulith nun in Ionas altem Körper, während das Modell als neue LRIG an Rukos Seite steht. Da Ionas Wunsch noch mehr umfasste als der LRIG von Ruko zu werden, ist es Uliths Bestreben auch die restlichen Bedingungen zu erfüllen. Gleichzeitig verfolgt sie aber offensichtlich eigene Pläne, die auch Iona schaden. Dadurch erhält Akira, die in Selector Infected WIXOSS bereits relativ verrückt wirkte, eine wichtige Rolle. Ihre Narbe und die Bindung an Ulith sorgen allerdings dafür, dass Akira noch wahnsinniger geworden ist und zu allem bereit zu sein scheint, um ihre Ziele zu erfüllen.

selector-spread-wixoss-vol-1-3

Die Bedrohung in Selector Spread WIXOSS ist allgegenwärtig zu spüren. Es wird eine düstere, beklemmende Atmosphäre erzeugt, die durch gelegentliche lockere, ruhige und amüsante Momente aufgelockert wird. Gerade Chiyori dient durch ihre abgedrehte Art für genau jene kleinen Lichtpunkte, die nötig sind, um die Serie nicht zu sehr ins negative zu ziehen. Doch auch die Freundschaft von Ruko, Yuzuki und Hitoe sowie Rukos inniger Wunsch Tama zu finden, haben etwas herzerwärmendes und sorgen gelegentlich für ein Lächeln auf den Lippen.

selector-spread-wixoss-vol-1-6

Wie schon bei Selector Infected WIXOSS sind die toll umgesetzten, tiefgründigen Charaktere eine große Stärke von Selector Spread WIXOSS. Ruko, Yuzuki, Hitoe und auch Chiyori sind sympathische, liebenswerte Figuren, mit denen man gerne mitfiebert. Man wünscht ihnen einfach, dass ihre Hoffnungen in Erfüllung gehen und sich alles zum positiven wendet. Gerade dadurch trifft es umso mehr, wenn wieder einmal etwas negatives passiert und die Mädchen leiden müssen. Zugleich treten mit Ulith und Akira zwei Gegenspielerinnen auf, die keine einfachen, fiesen Charaktere darstellen. Gerade Akira bekommt durch ihren immer größeren Wahnsinn eine enorme Tiefe und wird zu einer der interessantesten Figuren. Ihre Entwicklung und Reaktionen mit anzusehen, ist überaus interessant. Ulith hingegen bleibt noch ein wenig blass, allerdings beschränken sich ihre Auftritte auch noch auf einige wenige Szenen. Dennoch ist bereits erkennbar, dass sich hinter ihr mehr verbirgt und sie in den abschließenden sechs Episoden von Volume zwei deutlich mehr Tiefe erhalten dürfte. Darauf deutet bereits der spannende Cliffhanger am Ende der sechsten Folge hin.

selector-spread-wixoss-vol-1-7

Überraschend ist auch die Umsetzung von Iona, die als neuer LRIG von Ruko nur ein Ziel zu kennen scheint: Kämpfen. Sie wollte nichts mehr, als als stärkster LRIG überhaupt an der Seite des stärksten Selectors gegen andere Spielerinnen anzutreten. Doch Ruko weigert sich lange sie zu nutzen. Im weiteren Verlauf der ersten sechs Episoden von Selector Spread WIXOSS zeigt sie allerdings ungeahnte Seiten und öffnet sich gegenüber Ruko und deren Freundinnen. Auch Ruko selbst nähert sich an Iona an und die anfängliche Abneigung scheint zu bröckeln. Dadurch erhält Iona immer mehr Profil und wird zu einem sehr interessanten Charakter. Eingestreute Andeutungen lassen zusätzlich vermuten, dass sie noch eine wichtige Rolle innerhalb der Geschichte einnehmen wird.

selector-spread-wixoss-vol-1-5

Die Animationen sind wie bereits bei Selector Infected WIXOSS gelungen und gerade die mystisch wirkenden Hintergründe der WIXOSS-Battles sind toll gestaltet und kommen auf Blu-ray gut zur Geltung. Bei den Charaktermodellen hat sich wenig verändert. Bekannte Figuren treten meist wie gewohnt auf, während sich die neuen Charaktere und LRIGs gut in das Gesamtbild einfügen. Auf der Disc findet sich neben der gelungenen deutschen Synchronisation auch die japanische Tonfassung. Als Extras liegen Volume eins drei Postkarten bei. Außerdem ist eine Limited Edition mit Schuber für beide Volumes der Serie erhältlich.

Fazit

Selector Spread WIXOSS macht da weiter, wo Selector Infected WIXOSS aufgehört hat. Fans der ersten Staffel können und sollten Bedenkenlos zugreifen. Gerade die spannende Geschichte um Ruko und das Kartenspiel WIXOSS fesseln vor den Fernseher. Wie gewohnt nehmen die eigentlichen Battles dabei eine eher kleine Rolle ein. Vielmehr liegt die Konzentration auf den dramatischen Ereignissen und der Charakterentwicklung. Es ist schön die bekannten Charaktere wieder zu sehen und zu erfahren, wie es ihnen weiter ergeht. Zugleich gelingt die Einführung neuer Figuren, die das Interesse wecken. Mit Ulith und Akira treten außerdem zwei exzellent dargestellte Gegenspielerinnen auf. Selector Spread WIXOSS baut eine beklemmende Atmosphäre auf, die erneut deutlich macht, dass die Serie mehr ist als einfach nur ein Yu-Gi-Oh! mit Mädchen. Fans von guten, dramatischen und düsteren Geschichten, kann ich die WIXOSS-Serien nur empfehlen. Aber fangt unbedingt mit Selector Infected WIXOSS an, da die Handlungen beider Staffeln direkt zusammenhängen und viele Elemente sonst nur schwierig zu verstehen sind.

Kurzfazit: Atmosphärisch dichte und spannende Fortsetzung mit tiefgründigen Charakteren und einer fesselnden Geschichte.

Vielen Dank an Kazé Anime für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Selector Spread WIXOSS – Vol. 1!

Lesetipp: Rezension von Selector Infected WIXOSS – Vol. 2
Lesetipp: Rezension von Selector Infected WIXOSS – Vol. 1

Details
Titel: Selector Spread WIXOSS – Vol. 1
Genre: Mystery
Regie: Takuya Satō
Studio: J.C. Staff
Produktionsjahr: 2014
Laufzeit: ca. 150 Minuten
Sprachen: Deutsch, Japanisch (DTS HD MA Audio 2.0)
Untertitel: Deutsch
Herkunftsland: Japan
Altersfreigabe: ab 12
Erscheinungstermin: 30. Oktober 2015
Herstellerseite: Selector Spread WIXOSS – Vol. 1 bei Kazé Anime

Bilder Copyright J.C. Staff / Kazé Anime

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.thelostdungeon.de/2016/01/23/rezension-selector-spread-wixoss-vol-1-blu-ray-2/