«

»

Jan 03 2016

Beitrag drucken

Rezension: Sekai Seifuku ~ World Conquest Zvezda Plot – Vol. 1 (Blu-ray)

sekai-seifuku-world-conquest-zvezda-plot-vol-1-coverWelteroberungspläne waren in der Vergangenheit nie von Erfolg gekrönt. In der Science-Fiction-Comedy Sekai Seifuku ~ World Conquest Zvezda Plot versucht sich ein kleines Mädchen mit ihrer skurrilen Geheimorganisation daran.

Gerade von zu Hause ausgerissen, trifft der Schüler Asuta Jimon auf ein seltsames Mädchen mit pinken Fahrrad. Diese bringt ihn um sein letztes Essen, bevor sie sich als Kate Hoshimiya vorstellt und behauptet, sie würde mit ihrer Geheimorganisation Zvezda die Welt erobern. Prompt fordert sie Asuta auf, sich ihr anzuschließen und ehe der 14jährige versteht, dass es sich nicht nur um die Fantasie eines Kindes handelt, steckt er mitten in Kates Welteroberungsplänen. Gemeinsam mit den anderen Mitgliedern von Zvezda kämpft er fortan unter anderem gegen die für Gerechtigkeit eintretende Organisation White Light.

Abgedrehte Welteroberung

Sekai Seifuku ~ World Conquest Zvezda Plot beginnt in der Zukunft und zeigt die Welt wie sie irgendwann aussieht. Die eigentliche Geschichte ist ein Blick zurück, wie es soweit gekommen ist. Hierbei wird Asuta Jimon direkt als hungriger Ausreißer vorgestellt, der bald auf die selbstbewusste Kate Hoshimiya trifft und in deren Kampf um die Welt hineingezogen wird. Die Macher der Serie nutzen die erste Episode um allen wichtigen Charakteren zumindest einen kurzen Auftritt zu gewähren und erste Rollenbilder abzustecken. Im weiteren Verlauf der sieben Folgen, die sich auf der ersten Volume finden, lernt man nicht nur Asuta, Kate und die anderen Mitglieder von Zvezda besser kennen, sondern auch die Top-Agenten von White Light – White Robin und White Egret – rücken immer wieder in den Mittelpunkt. Die Konzentration der Serie liegt aber klar auf Asuta und Kate.

sekai-seifuku-world-conquest-zvezda-plot-vol-1-1

Der anfängliche Eindruck, dass die Welteroberungsthematik zu ernst genommen wird, relativiert sich recht schnell durch die abgedrehten Charaktere und den gelungenen Humor. Bereits in der ersten Episode sorgen die skurrilen Figuren für einige Lacher und es wird deutlich, dass das Hauptaugenmerk bei Sekai Seifuku klar auf den Comedy-Elementen liegt. Dabei gelingt es die einzelnen Episoden so unterschiedlich zu gestalten und mit solchem Unsinn vollzupacken, dass es unmöglich ist, vorherzusehen, was als nächstes passiert. Auf die Geschichte trifft das allerdings nur teilweise zu. Diese bleibt über lange Strecken eher seicht und zumindest gelegentlich etwas vorhersehbar. Dazu kommt, dass viele Fakten nur oberflächlich erklärt werden. Immer wieder ist man gezwungen gewisse Dinge einfach als gegeben hinzunehmen. Störend fällt das allerdings nicht auf, da zumindest die wichtigsten Mysterien in den abschließenden Episoden von Volume zwei geklärt werden dürften.

sekai-seifuku-world-conquest-zvezda-plot-vol-1-2

Wirklich logisch nachvollziehbar ist Kates Plan zur Eroberung der Welt allerdings nicht. Es scheint keine klare Linie für Kämpfe zu geben und auch definitive Ziele fehlen scheinbar gänzlich. Das stört jedoch nicht, da es zu Kates Charakter passt. Sie tritt selbstbewusst, dreist und vereinnahmend auf, was Verkörperung ihrer absoluten Entschlossenheit ist, die Welt zu erobern. So seltsam es auch wirkt, man nimmt es dem kleinen Mädchen ab, dass sie nichts mehr wünscht, als die Welt zu unterwerfen. Gleichzeitig schließt man sie schnell ins Herz und hofft, dass sie erfolgreich ist. Dass sie dabei auch persönlichere Ziele verfolgt, zeigt sich spätestens in der dritten Episode. Ihr Hass auf Raucher führt dazu, dass Zvezda im Heimatstadtteil der Geheimorganisation gegen eben diese vorgeht. Und das hat Folgen, die man so absolut nicht erwartet. Lustigerweise zeigt sich Kate dennoch häufig als das, was sie eigentlich ist: als kleines Mädchen. Schnell wird sie müde, braucht ihren Mittagsschlaf oder isst mit Kinderbesteck. Das führt gerade aufgrund ihrer Pläne zu einem surrealen Eindruck.

sekai-seifuku-world-conquest-zvezda-plot-vol-1-3

Skurrile Eroberer

Doch nicht nur Kate ist liebenswert-skurril. Das trifft auch auf alle anderen Charaktere der Serie zu. Asuta ist noch der „normalste“, was natürlich den üblichen Mustern des Genres entspricht. Dennoch hat auch Asuta seine Eigenarten, die immer wieder für Lacher sorgen oder ihn in peinliche Situationen befördern. Interessant ist auch seine Verbindung zu seiner Klassenkameradin Renge Komadori, die ebenfalls eine nicht gänzlich unwichtige Rolle innerhalb der Geschichte einnimmt. Zvezda selbst besteht neben Asuta und Kate aus Itsuka, auch bekannt als Plamya, Natascha beziehungsweise Professor Um, dem Robotermädchen Roboko dem als General Pepel bekannten Gorou und seinem schon in der Vergangenheit untergebenen Yasu, der sich Odin nennt. Alle diese Charaktere haben ihre skurrilen Eigenarten, die für humorvolle oder abgedrehte Momente sorgen. So ist die erst 15jährige Natascha eine geniale Wissenschaftlerin und Erfinderin. Plamya hingegen ist eine miserable Köchin, was gerade in Episode zwei absolut genial dargestellt wird. Außerdem tragen sie im Kampf recht eigenartige Kostüme. So tritt General Pepel mit Totenkopfmaske und in Militäruniform auf, während der als Dva agierende Asuta einen engen schwarzen Anzug mit Kapuze sowie eine Gasmaske trägt. Die Outfits der weiblichen Charaktere fallen etwas knapper aus. Besonders Natascha trägt meist kaum mehr als Unterwäsche und einen Laborkittel darüber beziehungsweise im Kampf einen Umhang plus Maske und großem Hut.

sekai-seifuku-world-conquest-zvezda-plot-vol-1-4

Neben der Comedy bietet Sekai Seifuku auch einige Action-Szenen. In Episode eins kämpft beispielsweise ein riesiges, zu Zvezda gehörendes, Monster gegen die japanischen Verteidigungsstreitkräfte. Im Vergleich zu anderen Anime-Serien wirkt die Action zwar etwas seicht, dennoch kann sie sich sehen lassen. A-1 Pictures setzt bei den Kämpfen auf CGI-Elemente, die gelungen in das allgemeine Bild eingefügt wurden. Dadurch wirken beispielsweise die Angriffe von Kate, bei denen sich ihr rosa Plüschtier Galactica in eine riesige, bunt schillernde Faust aus Energie verwandeln, um so besser. Allgemein setzen die Charaktere nicht nur auf ihre einfachen Kampffähigkeiten. So verfügen White Robin und White Egret überEnergieschwerter, während Professor Um mechanische Arme nutzt und Roboko an ihrer Seite hat.

sekai-seifuku-world-conquest-zvezda-plot-vol-1-5

Mystischer Spargel

Doch damit ist mit der Abgedrehtheit noch nicht Schluss. Ebenfalls für Zvezda kämpfen die sogenannten KuruKuru. Knuffige, kleine, bunte Kugelwesen, die sich zu riesigen Monstern verwandeln können und die wichtigste Waffe von Zvezda darstellen. Gerade an Asuta scheinen einige der KuruKurus einen Narren gefressen zu haben, da sie immer wieder bei ihm anzutreffen sind. Sei es auf seinem Kopf sitzend oder in seiner Essensdose in der Schule. Zvezda ist außerdem auf den als japanischen Spargel bekannten Udo angewiesen. Dieser dient Roboko nicht nur als Nahrung, damit sie ihre Energie aufladen kann, sondern verfügt in Sekai Seifuku über mystische Kräfte und stellt die Grundlage für die fortschrittliche Technologie von Zvezda dar. Im Verlauf der ersten Volume spielt Udo eine zentrale Rolle und dürfte auch in den verbliebenen sechs Episoden der Serie noch wichtig sein.

sekai-seifuku-world-conquest-zvezda-plot-vol-1-6

In Sachen Animation kann sich Sekai Seifuku sehen lassen. Die Charaktere sind schön dargestellt und auch die Hintergründe können überzeugen. Dazu gesellt sich der bereits erwähnte gelungene Einsatz von CGI-Elementen in Action-Szenen. Auf Blu-ray profitiert die Serie von klaren Konturen und einem scharfen Kontrast, der selbst kleine Details der Schauplätze gut zur Geltung kommen lässt. Die Farben wirken satt und lassen beispielsweise die bunten KuruKurus toll wirken. Auch auf der Soundseite weiß Sekai Seifuku zu gefallen. Effekte wirken passend und die Musikuntermalung ist gelungen. Wahlweise kann zwischen der deutschen und japanischen Synchronisation gewählt werden. Dabei sind die deutschen Sprecher gut gewählt und die Stimmen passen zu den jeweiligen Charakteren. Sekai Seifuku präsentiert sich als Mediabook mit zahlreichen Zusatzinformationen zu Episoden und Charakteren. Außerdem liegt Volume eins ein temporäres Tattoo bei.

Fazit

Sekai Seifuku ~ World Conquest Zvezda Plot ist skurriler Blödsinn der besten Art. Die abgedrehten Charakter hat man schnell ins Herz geschlossen und wünscht ihnen Erfolg beim Erreichen ihrer Pläne. Doch auch die Gegenspieler von Zvezda können Sympathie gewinnen. Größte Stärke der Serie ist ganz klar der Humor, der auf den tollen Figuren basiert und diese immer wieder in skurrile Situationen bringt. Sei es der Kampf gegen die Raucher in Episode drei oder die Erforschung alter Ruinen in Episode vier. Dass die Welteroberungspläne eher seicht bleiben, stört keineswegs, da die Geschichte trotzdem überzeugen kann und das Interesse an den weiteren Geschehnissen weckt. Gerade die abschließende Doppelfolge, aber auch Asutas Begegnungen mit White Robin, bringen einige Elemente in die Geschichte ein, die neugierig auf die Fortsetzung machen. Fans von skurrilen Charakteren und abgedrehter Comedy sollten Zvezda bei ihrer Welteroberung begleiten.

Kurzfazit: Abgedrehte Welteroberungsgeschichte mit erstklassigem Humor und liebenswürdig-skurrilen Charakteren.

Vielen Dank an Kazé Anime für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Sekai Seifuku ~ World Conquest Zvezda Plot – Vol. 1!

Details
Titel: Sekai Seifuku ~ World Conquest Zvezda Plot – Vol. 1
Genre: Comedy, Action
Regie: Tensai Okamura
Studio: A-1 Pictures
Produktionsjahr: 2014
Laufzeit: ca. 175 Minuten
Sprachen: Deutsch, Japanisch (DTS-HD Master 2.0)
Untertitel: Deutsch
Herkunftsland: Japan
Altersfreigabe: ab 12
Erscheinungstermin: 31. Juli 2015
Herstellerseite: Sekai Seifuku ~ World Conquest Zvezda Plot – Vol. 1 bei Kazé Anime

Bilder Copyright A-1 Pictures / Kazé Anime

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.thelostdungeon.de/2016/01/03/rezension-sekai-seifuku-world-conquest-zvezda-plot-vol-1-2/

1 Ping

  1. Rezension: Sekai Seifuku ~ World Conquest Zvezda Plot – Vol. 2 (Blu-ray) »

    […] Die verrückt-humorvolle Welteroberung von Zvezda geht in den sechs Episoden von Sekai Seifuku ~ World Conquest Zvezda Plot Volume 2 weiter. Dabei nimmt die Serie unerwartete Töne an. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>