«

»

Jan 05 2016

Beitrag drucken

Rezension: Sekai Seifuku ~ World Conquest Zvezda Plot – Vol. 2 (Blu-ray)

sekai-seifuku-world-conquest-zvezda-plot-vol-2-coverDie verrückt-humorvolle Welteroberung von Zvezda geht in den sechs Episoden von Sekai Seifuku ~ World Conquest Zvezda Plot Volume 2 weiter. Dabei nimmt die Serie unerwartete Töne an.

Seit der 14jährige Ausreißer Asuta Jimon auf das kleine Mädchen Kate Hoshimiya getroffen ist, hat sich sein Leben stark verändert. Er gehört nun der Geheimorganisation Zvezda an und strebt unter der Führung von Kate, die als Lady Venera an der Spitze von Zvezda steht, die Weltherrschaft an. Dabei kam es bereits zur Konfrontation mit der Gerechtigkeitsliga White Light, insbesondere mit den Agentinnen White Robin und White Egret, sowie mit den Truppen des Gouverneurs von Tokio. Mit der White-Light-Kommandantin White Falcon stellt sich nun eine neue Feindin und Bedrohung Zvezda entgegen.

sekai-seifuku-world-conquest-zvezda-plot-vol-2-1

Zvezda in Gefahr

Bei Volume eins von Sekai Seifuku ~ World Conquest Zvezda Plot lag die Konzentration stark auf den abgedrehten Comedy-Elementen und den skurrilen Charakteren. Dieser Trend setzt sich auch in den sechs verbliebenen Episoden fort. Allerdings wandelt die Serie zugleich auf etwas ungewohnten Pfaden. So wird die Grundstimmung im Verlauf der Handlung immer ernster und düsterer und das Schicksal von Zvezda und den liebgewonnenen Charakteren ist nicht nur unsicher, sondern sorgt fast schon für eine beklemmende Stimmung. Erste Anzeichen dafür zeigen sich bereits in Episode 8. In dieser tritt erstmals die Kommandantin von White Light, White Falcon, auf und stellt sich mit einem perfiden Plan gegen Zvezda. Ihr scheinbares Wissen über die Geheimorganisation und ihre Mitglieder wirft jedoch die Frage auf, weshalb die White-Light-Agentinnen White Robin und White Egret nicht schon viel früher über bestimmte Fakten informiert waren. Solche kleinen Logiklücken, die sich auch in der Welt von Sekai Seifuku nicht gänzlich erschließen fallen beim bloßen Ansehen der Serie allerdings nicht auf und schaden auch nicht dem Unterhaltungswert der Episoden.

sekai-seifuku-world-conquest-zvezda-plot-vol-2-2

Interessant ist, dass nun auch die Vergangenheit mancher Figuren ein wenig genauer beleuchtet wird. Gerade Gorou alias General Pepel steht in Episode acht im Mittelpunkt, aber auch über Itsuka/Plamya oder White Falcon erfährt man im Verlauf von Volume zwei weitere Details. Auch über Kate erfährt man auch etwas mehr, allerdings bleibt es bei eher vagen Andeutungen. Immerhin wird ein wenig klarer, weshalb sie als Kind die Weltherrschaft anstrebt – oder viel mehr weshalb sie überhaupt ein Kind ist. Dabei bleibt sich Sekai Seifuku treu und baut die Charaktere weiter als skurrile Figuren aus und sorgt für den einen oder anderen Lacher.

sekai-seifuku-world-conquest-zvezda-plot-vol-2-3

Gerade der Auftritt des Hauptfeindes von Zvezda sorgt für eine ernstere und düsterere Note und bringt auch Asuta in Gewissenskonflikte, mit denen sich noch andere Charaktere herumschlagen müssen. Einige Entscheidungen überraschen jedoch nur bedingt, wenn man die vorherigen Geschehnisse und die Einstellung der handelnden Figuren bedenkt. Trotzdem wird die Sichtweise auf Gut und Böse ein klein wenig aufgeweicht und man selbst fiebert weiterhin klar mit den Mitglieder von Zvezda mit, obwohl diese die Welt erobern wollen. Dass dieses Vorhaben nicht zwingend schlecht sein muss, zeigt sich besonders in den Handlungsabschließenden Episoden zehn bis zwölf, die in Sachen beklemmender Atmosphäre und Spannung für Sekai Seifuku ungewohnt sind, aber zum Gesamtbild der Serie passen. Immerhin bleiben Comedy- und Skurrilitäts-Level weiterhin hoch. Gerade der Endkampf präsentiert sich schön übertrieben und abgedreht, auch wenn er etwas spannender sein könnte.

sekai-seifuku-world-conquest-zvezda-plot-vol-2-4

Musikalischer Bonus

Endlich erfährt man auch mehr zur Welt von Sekai Seifuku und es zeigt sich, dass die Serie in einem Japan angesiedelt ist, dass sich von der realen Welt weit mehr entfernt hat, als es teilweise schien. Die präsentierten Fakten sind ein Grund, weshalb eine Welteroberung von Zvezda nicht zwingend negative Folgen haben müssen. Zugleich werden Kates etwas seltsame Gründe für ihr Vorhaben deutlicher, ohne das es definitive Antworten gibt. Allgemein bleibt Sekai Seifuku diese noch schuldig und präsentiert ein offenes Ende, das bereits einen neuen Feind für Zvezda ankündigt. Dadurch entstehen Hoffnungen und auch der Wunsch auf eine Fortsetzung in einer zweiten Staffel.

sekai-seifuku-world-conquest-zvezda-plot-vol-2-5

Die dreizehnte Episode von Sekai Seifuku ist ein Bonus, der nach den Ereignissen der eigentlichen Serie angesiedelt ist. Eine richtige Weiterführung der Handlung gibt es nicht, statt dessen beschäftigt sich die Serie in dieser einen Folge mit der Idol-Thematik – inklusive Gesangseinlage. Es dürfte klar sein, dass hierbei der Humor groß geschrieben wird und die abgedrehte Art der Serie wieder aus den Vollen schöpft. Schön ist, dass alle wichtigen Charaktere zumindest einen kleinen Auftritt haben.

sekai-seifuku-world-conquest-zvezda-plot-vol-2-6

In Sachen Technik bleibt alles wie gehabt. Erneut können die Animationen überzeugen und der Einsatz von CGI-Elementen kommt den bunten und übertriebenen Kämpfen zu Gute. Zugleich sind Musik- und Sounduntermalung gelungen, während die deutsche Synchronisation überzeugen kann. Wie schon Volume eins, kommt auf Volume zwei als Mediabook daher und bietet im Booklet Zusatzinformationen und Skizzen zu den Episoden und Charakteren.

Fazit

Obwohl Sekai Seifuku ~ World Conquest Zvezda Plot zum Ende hin eine ernstere, teilweise düstere und beklemmende Stimmung einnimmt, verliert die Serie nie die eigentliche Hauptstärke und kann weiterhin durch eine hohe Abgedrehtheit überzeugen. Die skurrilen Charaktere sorgen immer wieder für amüsante Momente und selbst während der ernsteren Szenen oder im Endkampf gibt es Ereignisse, die für einen Lacher gut sind. Dadurch kann Sekai Seifuku weiterhin exzellent unterhalten und bekommt durch die gelegentlich veränderte Atmosphäre eine passende Grundstimmung für die Ereignisse der abschließenden Handlungselemente. Die kleineren Logiklücken und Schwächen in Sachen Story und Spannung stören den Unterhaltungswert zu keiner Zeit. Sekai Seifuku ist einfach eine spaßige, amüsante und absolut abgedrehte Comedy-Action-Serie, die ich Genre-Fans empfehlen kann. Hoffentlich dürfen Kate, Asuta und der Rest die Welteroberung in einer zweiten Staffel fortsetzen.

Kurzfazit: Trotz leicht veränderter Atmosphäre unterhaltsame Fortführung mit weiterhin abgedrehtem Humor und skurril-liebenswerten Charakteren.

Vielen Dank an Kazé Anime für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Sekai Seifuku ~ World Conquest Zvezda Plot – Vol. 2!

Lesetipp: Rezension zu Sekai Seifuku ~ World Conquest Zvezda Plot – Vol. 1

Details
Titel: Sekai Seifuku ~ World Conquest Zvezda Plot – Vol. 2
Genre: Comedy, Action
Regie: Tensai Okamura
Studio: A-1 Pictures
Produktionsjahr: 2014
Laufzeit: ca. 150 Minuten
Sprachen: Deutsch, Japanisch (DTS-HD Master 2.0)
Untertitel: Deutsch
Herkunftsland: Japan
Altersfreigabe: ab 12
Erscheinungstermin: 09. Oktober 2015
Herstellerseite: Sekai Seifuku ~ World Conquest Zvezda Plot – Vol. 2 bei Kazé Anime

Bilder Copyright A-1 Pictures / Kazé Anime

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.thelostdungeon.de/2016/01/05/rezension-sekai-seifuku-world-conquest-zvezda-plot-vol-2-blu-ray/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>