«

»

Nov 09 2015

Beitrag drucken

Kazé Manga: Teil drei des Frühjahrprogramms 2016

kaze-manga-logo-kleinDer dritte Teil des Kazé-Manga-Frühjahrsprogramms 2016 ist bekannt und geht ungewohnte Pfade gänzlich ohne Mangas, dafür mit viel Tokyo Ghoul.

In drei Teilen hat Kazé das Manga Frühjahrsprogamm 2016 vorgestellt. Bisher wurden auf diese Weise neun neue Reihen für das kommende Jahr vorgestellt zu denen unter anderem Akame ga Kill! und Seraph of the End gehören. Der nun veröffentlichte dritte Teil bietet gerade für Tokyo Ghoul-Fans einiges, verzichtet dafür aber auf Mangas. Stattdessen hat Kazé das Artbook Tokyo Ghoul Zakki sowie die Light Novels Tokyo Ghoul: Alltag, Tokyo Ghoul: Leere und Tokyo Ghoul: Alte Zeiten angekündigt. Diese drei sind die ersten Light Novels, die Kazé veröffentlicht.

Meinung: Im Grunde hätte man nach bereits neun angekündigten Manga-Reihen damit rechnen können, dass Kazé beim dritten Teil des Frühjahrsprogramms 2016 nicht zwingend auf klassische Mangas setzt. Dennoch kommen gerade die Light Novels etwas überraschend, auch wenn einige Fans sicherlich bereits damit gerechnet haben. Gerade Anhänger von Tokyo Ghoul dürften mit den angekündigten Titeln zufrieden sein und der Vorstoß in den Bereich der Light Novels ist definitiv begrüßenswert. Hoffentlich ist Kazé mit den Absatzzahlen anschließend zufrieden und veröffentlicht zukünftig regelmäßig Light Novels passend zum eigenen Manga- und Anime-Programm und darüber hinaus.

Alle weiteren Informationen zu den Neuankündigungen könnt ihr der Pressemitteilung unten entnehmen.

Die Ghule sind zurück: Mit einem Artbook und drei Light Novels dreht sich im letzten Teil des Manga-Frühjahrsprogramms 2016 alles um Tokyo Ghoul!

In dem Artbook Tokyo Ghoul Zakki präsentiert Mangaka Sui Ishida Farbillustrationen, Entwürfe und Hintergrundinfos rund um die Erfolgsserie. Und die Light Novels Tokyo Ghoul: Alltag, Tokyo Ghoul: Leere und Tokyo Ghoul: Alte Zeiten beleuchten in Kurzgeschichten Nebenschauplätze aus dem bekannten Ghul-Universum.

Tokyo Ghoul Zakki – von Sui Ishida

kaze-fruehjahr-2016-teil-3-cover-tokyo-ghoul-zakkiThe Art of Tokyo Ghoul

Sui Ishida ist nicht nur als Meister der modernen, urbanen Horrorerzählung berühmt geworden, sondern auch als einer der innovativsten gegenwärtigen Illustratoren. Zudem ist er einer der wenigen Mangaka, die ihre Werke komplett am Computer erstellen. Seine digitalen Gemälde wirken auf den ersten Blick simpel, mit grobem Strich aufgetragen und mit wenig Details angereichert. Dennoch erzeugen sie durch die elegante Komposition, die mitreißende Farbgebung und die ausdrucksstarken Gesichter eine faszinierende Wirkung. Ishidas Manga-Expressionismus hat das Image von Tokyo Ghoul nachhaltig geprägt und ihm ein Alleistellungsmerkmal unter den Manga-Künstlern der Gegenwart verschafft.

Ein Blick hinter die Kulissen der Hit-Serie

Tokyo Ghoul Zakki versammelt auf 112 Farbseiten neben den bekannten Cover-Motiven auch zahlreiche weitere, teils unveröffentlichte Farbillustrationen des Mangakas. Angereichert wird das Artbook durch eine Sammlung von Entwürfen und Skizzen sowie ausführliche Hintergrundinformationen rund um die Entstehung von Tokyo Ghoul. Auch die Figuren und Schauplätze der ebenso düsteren wie beliebten Fantasy-Serie werden bedacht.

Details zur Veröffentlichung

Tokyo Ghoul Zakki erscheint am 3. März 2016. Weitere Details zu Preis, Format und Einband werden in den kommenden Wochen über die News- und Social-Media-Kanäle von KAZÉ bekannt gegeben.

Tokyo Ghoul Light Novels – von Sui Ishida & Shin Towada

kaze-fruehjahr-2016-teil-3-cover-tokyo-ghoul-hibikaze-fruehjahr-2016-teil-3-cover-tokyo-ghoul-kuhakukaze-fruehjahr-2016-teil-3-cover-tokyo-ghoul-sekijitsu

Neues Lesefutter über die Spitze der Nahrungskette

Der Bestseller-Manga Tokyo Ghoul hat bereits zehntausende Leser begeistert in die Unterwelt von Tokyo entführt, in der menschenfressende Ghule ihren Platz in der Welt suchen. Nach dem Manga und dem überaus erfolgreichen Anime erscheint nun auch eine Reihe von Light Novels, die das Universum der Ghule weiter erzählen. Bisher sind in Japan 3 Bände erschienen: Tokyo Ghoul: Alltag, Tokyo Ghoul: Leere und Tokyo Ghoul: Alte Zeiten. Die illustrierten Romane sind für KAZÉ Manga das erste Light-Novel-Projekt.

Aus dem Leben der Ghule

Tokyo Ghoul: Alltag beschäftigt sich in sechs Kurzgeschichten mit Nebenereignissen aus dem Leben der Tokyo-Ghoul-Charaktere. Unter anderem müssen sich Halbghul Ken und sein Freund Hide mit einem Uni-Club herumärgern, der sich auf die Enttarnung von Ghulen spezialisiert hat. Ghula Toka begleitet ihre Schulfreundin Yoriko auf einen Ausflug. Und der spätere Gourmet-Ghul Shu bekommt es zu Schulzeiten mit einer aufdringlichen Fotografin zu tun. Die erste Light Novel nimmt sich Zeit für die Zwischentöne, für die in der rasanten Handlung der Manga-Vorlage wenig Raum war.

Die fünf Kurzgeschichten von Tokyo Ghoul: Leere sind zwischen dem 8. und 9. Band des Mangas angesiedelt. Nach dem Überfall auf die Ghul-Organisation Phönixbaum, die Ken entführt hatte, müssen sich die Figuren mit den Nachwirkungen des verlustreichen Kampfes arrangieren. So muss Top-Ghul-Ermittler Amon seine Kollegen im geschwächten 8. Bezirk unterstützen und wird sogleich in einen brisanten Fall verwickelt. Hinami und Toka versuchen, das plötzliche Verschwinden von ihrem Freund Ken zu verarbeiten. Und auch die Fans von Gourmet-Ghul Shu kommen erneut auf ihre Kosten. Die zweite Light Novel verleiht den Figuren mehr Tiefe und gibt den folgenschweren Ereignissen des 8. Manga-Bandes so mehr Raum zur Wirkung.

Tokyo Ghoul: Alte Zeiten reist in sechs weiteren Kurzgeschichten in die Zeit vor der Haupthandlung des Mangas zurück. Das Prequel erzählt, wie die Geschwister Toka und Ayato sich als junge Ghule einen Platz in ihrer Welt erkämpfen, von Kens schwierigem Verhältnis zu seiner Tante während der Highschool-Zeit und vom Kennenlernen von Kens Ghul-Freund Nishiki mit der Studentin Kimi. Die geheimnisvolle Ghula Liz, deren Angriff auf Ken die Ereignisse im Manga in Gang setzte, wird ebenfalls in einer Episode näher beleuchtet. Alte Zeiten konzentriert sich auf Ereignisse aus der Vergangenheit der Figuren, die im Manga nur kurz angeschnitten wurden und nun für die Leser mit Leben erfüllt werden.

Reichhaltig illustrierte Kurzgeschichten

Autor der drei Light Novels ist Shin Towada, der sich für die Handlung eng mit Sui Ishida, dem Schöpfer des Mangas, beriet. Jedes Kapitel erzählt eine selbstständige, in sich geschlossene Geschichte über verschiedene Charaktere aus Tokyo Ghoul. So erfahren die Leser mehr über die Hintergründe und die Vergangenheit einiger der beliebtesten Figuren aus dem Manga. Außerdem füllt Towada einige der Lücken, die Sui Ishida in seinem Manga offen gelassen hatte. Der Tokyo-Ghoul-Schöpfer selbst steuert für alle Light Novels zahlreiche Illustrationen bei.

Details zur Veröffentlichung

In Japan sind bisher 3 Bände der Tokyo Ghoul Light Novels erschienen. Die Reihe ist noch nicht abgeschlossen.

Format: 12,8 cm x 18,2 cm
Erscheinungstermin: ab 5. Mai 2016 zweimonatlich
Preis: (D) 9,90 €, (A) 10,20

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.thelostdungeon.de/2015/11/09/kaze-manga-teil-drei-des-fruehjahrprogramms-2016/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>