Rezension: It’s My Life – Band 2 (Manga)

Unerwarteter Besuch und eine Reise bringen Aufregung in It’s My Life Band 2 Aufregung in Astras und Noahs Alltag.

Seit Frühruheständler Astra L. Doomsday sich von seinem Posten als Kommandant der ersten Einheit der heiligen Ritter von Justitia zurückgezogen hat, hat sich sein Leben anders entwickelt als erwartet. Mit dem kleinen Hexenmädchen Noah hat er eine aufgeweckte Mitbewohnerin, die zu den geheimnisvollen Antikythria gehört. Als plötzlich deren junge Anführerin Elizabeth, genannt Elise, vor seiner Tür steht, wird Astra von der Tatsache überrascht, dass sie Noahs Schwester ist. Wenig überraschend sorgen allerlei Missverständnisse für großes Chaos. Doch auch die Reise in die Hauptstadt birgt für Astra und Noah unerwartete Entwicklungen.

Schwierige Freundschaften

Nach dem leichtgängigen, etwas seichten Vorgänger, greift It’s My Life Band 2 die angenehme Atmosphäre samt unterhaltsamer Mischung aus Alltag und Comedy auf und reichert diese mit etwas ernsteren Handlungselementen an. Der zweiten Manga der Slice-of-Fantasy-Life-Reihe von Mangaka Imomushi Narita knüpft direkt an das Ende des Vorgängers mit dem plötzlichen Auftauchen von Noahs großer Schwester, der jungen Anführerin der Antikythria Elizabeth, an. Natürlich kommt es aufgrund von Noahs enger Bindung zu Astra schnell zu Missverständnissen und entsprechenden kleinen Magieeinlagen. Hier zeigt It’s My Life wieder, dass auch witzig eingebundene Actioneinlagen funktionieren und gleichzeitig die Handlung voranbringen können. Band zwei offenbart mehr über die Vergangenheit des kleinen Hexenmädchens, ihrer Beziehung zu Elizabeth und die Hintergründe, weshalb sie zu Hause gemieden wurde. Das ist durchaus interessant erzählt und wird mit dem nötigen Humor, der deutlich von den beteiligen Charakteren getragen wird, begleitet. Vor allem Elizabeth fügt sich gut ein und schafft es, schnell ähnliche Sympathien für sie zu verbuchen wie Noah.

An dem Protagonisten-Duo ändert sich aber trotzdem nichts. Weiterhin steht das gemeinsame Leben von Astra und Noah im Mittelpunkt. Dazu zählt neben dem Anlegen eines eigenen Gartens auch die Reise in die Hauptstadt. Natürlich dürfen bekannte Charaktere wie die exzentrische Händlerin und Erfinderin Riff, die wieder für Chaos sorgt, genauso wenig fehlen wie neue Figuren. Letztere werden, abgesehen von Elizabeth, hauptsächlich in der zweiten Hälfte des Mangas vorgestellt und fügen sich ähnlich gut ein. Dass die Handlung zeitweise wieder etwas seichter wird, stört nicht, da der Alltag von Astra und Noah unterhaltsam genug ist. Egal, ob Astra versucht, Vizekommandantin Rosenrot Stein zu beeinflussen oder Noah in ihrer Niedlichkeit Herzen erweichen lässt. Lediglich zum Ende wird mit dem neuen Kommandanten der ersten Einheit Kyuss ein etwas zu überzeichneter und potenziell klischeehafter Charakter vorgestellt. Hier bleibt allerdings noch abzuwarten wie er sich entwickelt und welche Auswirkungen das offene Ende, an dem Kyuss genauso wie Astra beteiligt ist, im dritten Band aufgelöst wird. Deshalb und weil It’s My Life Band 2 gute und witzige Slice-of-Fantasy-Life bietet, bleibt das Interesse an der Reihe erhalten.

Fazit

Obwohl sich It’s My Life Band 2 nur bedingt entwickelt, hat es der zweite Band geschafft, meine kleinen Zweifel bezüglich der Slice-of-Fantasy-Life-Reihe ein wenig abzuschwächen. Noch immer ist unklar, in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln soll. Sowohl das einfache Alltagsleben als auch eine größere, bedeutsamere Handlung werden erneut angedeutet. Gerade das macht aber einen gewissen Reiz aus und sorgt gemeinsam mit dem amüsanten Alltag von Astra und Noah, den etwas ernsteren Themen und den gelungenen neuen Charakteren für angenehm kurzweilige Unterhaltung. Lediglich Kyuss als möglicher Rivale von Astra ist mir etwas zu überzeichnet. Das könnte im kommenden Band allerdings ein wenig relativiert werden. Deshalb bin ich nach dem offenen Ende auch ein wenig gespannt, wie It’s My Life weitergeht.

Kurzfazit: Das sympathische Hauptfiguren-Duo, gelungene Nebencharaktere, die gute Mischung aus Humor und Alltagsleben sowie ein wenig Action und ernstere Themen sorgen für kurzweilige Slice-of-Fantasy-Life-Unterhaltung.

Vielen Dank an Manga Cult für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von It’s My Life – Band 2!

Details
Titel: It’s My Life – Band 2
Originaltitel: It’s My Life
Genre: Fantasy, Abenteuer, Comedy, Slice of Life
Verlag: Manga Cult
Mangaka: Imomushi Narita
Seiten: 190
Preis: 10,00 €
ISBN: 978-3-964332-25-7
Verlagsseite: It’s My Life – Band 2 bei Manga Cult
Erscheinungsdatum: 07. November 2019

© Imomushi Narita / Shogakukan / Manga Cult

Lesetipp: Rezension: It’s My Life – Band 1 (Manga)