Rezension: Night is Short, Walk on Girl (Blu-ray)

Night is Short, Walk on Girl erzählt von den zahlreichen, skurrilen Erlebnissen einer Studentin in einer langen Nacht.

Ohne Begleitung ist eine Studentin auf einer Hochzeitsfeier, die von zahlreichen ihrer Kommilitonen besucht wird. Ihr Ziel ist es eine Nacht in die Welt der Erwachsenen einzutauchen. Nicht ganz zufällig ist unter den Gästen ein älterer Student, der schon lange in sie verliebt ist und versucht ihr durch viele geschaffene Zufälle aufzufallen. Allerdings verliert er sie schon bald aus den Augen. Die Studentin setzt sich von der Hochzeitsgesellschaft ab und beginnt ihre nächtliche Tour, auf der sie vorerst nur Augen für alkoholische Köstlichkeiten hat. Dabei begegnet sie Higuchi und Hanuki mit denen sie durch Bars und Kneipen zieht oder sich auf Parties schleicht. Später geht die Nacht mit einem Bücherflohmarkt, Festen oder illegalen Theatervorstellungen weiter. Der ältere Kommilitone der Studentin ist ihr stets auf den Fersen, aber kann er sie auch wirklich erreichen?

Lange, skurrile Nacht

Regisseur Masaki Yuasa ist bekannt für ungewöhnliche Anime und die Romantik-Komödie Night is Short, Walk on Girl sticht genau in diese Kerbe. Der Film adaptiert eine Novel von Tomihiko Morimi und stellt damit nach The Tatami Galaxy das zweite Werk des Regisseurs auf Basis einer Geschichte des Autors dar. Night is Short, Walk on Girl folgt einer namentlich nicht benannten Studentin, die sich auf ein nächtliches Abenteuer einlässt, um in die Welt der Erwachsenen einzutauchen. Begonnen bei einer Hochzeitsfeier über eine Sauftour durch Kneipen und Bars, einen Büchflohmarkt bis hin zu einem Schulfest inklusive Guerilla-Theater, ist allerlei vorhanden. Die Protagonistin kommt in der skurrilen Nacht kaum zur Ruhe und begegnet zahlreichen exzentrischen, verrückten Menschen. Egal ob nun die Nachteulen Higuchi und Hanuki, der „Schlafzimmerforscher“ Todo, der wegen seiner Schulden seine Sammlung alter erotischer Zeichnungen veräußern muss oder die feiernden Mitglieder des Debattierclubs mit ihrem abgedrehten Sophistentanz, sie alle sind auf ihre Art und Weise durchgeknallt.

Überaus trinkfest wandert die Studentin durch die Nacht, liefert sich ein Wetttrinken mit dem gottgleichen Wesen Rihaku und thematisiert gleichzeitig einen der roten Fäden des Films. Kontrastreich dargestellt äußern sich die Kontrahenten zum Leben. Dabei stehen der nihilistische Rihaku und die lebensfrohe Studentin in einem eindeutigen Widerspruch zueinander. Ähnliche Momente sind im Film immer wieder zu finden. Gleichzeitig befasst sich Night is Short, Walk on Girl mit dem Schicksal, der Liebe und der schicksalhaften Liebe sowie dem Schmetterlingseffekt. Alles ist irgendwie miteinander verbunden. Etwa Bücher, deren Autoren und Leser oder die Menschen untereinander. Passend dazu haben fast alle Zufallsbekanntschaften der Studentin eine Beziehung zu irgendjemand anderem. Dazu gesellen sich die Erlebnisse des Studenten, der seine Angebetete durch die Nacht verfolgt, sie aber aufgrund zahlreicher unglücklicher Zufälle immer kurz bevor er bei ihr ist, doch nicht erreicht. Zeitweise wandelt der Film gar auf märchenhaften Spuren, setzt auf magische Momente und hält doch immer irgendwie Romantik und Liebe hoch. Da stört es dann auch nicht, dass die Handlung zeitweise etwas kitschig wird. Das alles ist so verrückt, abgedreht und skurril, dass man manchmal einfach nur darüber staunt, wie sich die Geschichte entwickelt. Zu jeder Zeit bleibt der Film unterhaltsam und schafft es regelmäßig, zum Grinsen, Schmunzeln oder sogar Lachen zu verleiten.

Herausstechend ist Night is Short, Walk on Girl bei den Zeichnungen. Die eher skizzenhaften Charaktere agieren vor detaillierten, ausgefallenen Umgebungen. Oft wird mit Proportionen oder überzeichneten Darstellungen gespielt. Niemals wirkt alles wirklich realistisch. Vielmehr vermitteln die knallbunten Bilder die Verträumtheit des Films und werden mit der Zeit immer abgedrehter und verrückter. Untermalt wird das Geschehen wunderbar von der bezaubernden Musikuntermalung, die den audiovisuellen Hochgenuss perfekt unterstreicht und von der hervorragenden deutschen Synchronisation zusätzlich bestätigt wird.

Fazit

Die Romantik-Komödie Night is Short, Walk on Girl von Regisseur Masaki Yuasa ist skurril und steckt voller exzentrischer Charaktere, die gemeinsam eine unterhaltsame, abgedrehte Nacht erleben. Die Protagonistin hat mich als Zuschauer auf einen nächtlichen Ausflug mitgenommen, der mich immer wieder zum Schmunzeln oder sogar Lachen gebracht hat. Da stören mich die manchmal etwas kitschigen, meist aber gut eingeflochtenen und verrückten Romantik-Elemente nicht. Im Gegenteil. Sie fügen sich gut in die zahlreichen Ereignisse der langen Nacht ein und ziehen sich wie ein roter Faden durch die verschiedenen Etappen, die die Studentin auf ihrem Abenteuer durchläuft. Letztlich steckt in Night is Short, Walk on Girl auch ein großer Slice-of-Life- und Coming-of-Age-Faktor. Regisseur Masaki Yuasa gestaltet die nächtlichen Erlebnisse der Studentin und ihres, sie stets verfolgenden älteren Kommilitonen, zu einem unterhaltsamen Film, der sich fast wie eine Widmung an das bunte Nachtleben anfühlt und voller Farbenfreude seine kleinen Botschaften über das Leben, Schicksal, Liebe und die Verbundenheit vermittelt. Sicherlich ist Night is Short, Walk on Girl nicht für jeden geeignet, Fans von Regiesseur Masaki Yuasa und abgedrehten Romantik-Komödien, sollten sich den Film aber auf jeden Fall ansehen.

Kurzfazit: Skurrile Romantik-Komödie über eine lange, verrückte Nacht einer Studentin, voller exzentrischer Charaktere, das die Freude am Leben, Schicksal, Liebe und Verbundenheit thematisiert und mit viel Witz und eigenem Stil außergewöhnliche Unterhaltung bietet.

Vielen Dank an Kazé Anime für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Night is Short, Walk on Girl!

Details
Titel: Night is Short, Walk on Girl
Originaltitel: Yoru wa Mijikashi Aruke yo Otome
Genre: Romance, Comedy
Regie: Masaaki Yuasa
Studio: Science SARU
Produktionsjahr: 2017
Laufzeit: ca. 93 Minuten (Blu-ray), ca. 89 Minuten (DVD)
Sprachen: Deutsch, Japanisch (DTS HD MA 5.1)
Untertitel: Deutsch
Extras: 36-seitiges Booklet, Poster, Interview mit Regisseur Masaaki Yuasa
Herkunftsland: Japan
Altersfreigabe: ab 16
Erscheinungstermin: 25. Januar 2019
Herstellerseite: Night is Short, Walk on Girl bei Kazé Anime

©Tomihiko Morimi,KADOKAWA/NAKAME COMMITTEE