«

»

Nov 08 2017

Beitrag drucken

Rezension: Digimon Adventure tri. – Chapter 3: Confession (Blu-ray)

Harte Tatsachen, Entscheidungen und erste Enthüllungen erwarten die DigiRitter in Digimon Adventure tri. Chapter 3: Confession.

Meikuumons plötzliche Verwandlung und scheinbare Infizierung hat die DigiRitter unerwartet getroffen. Entsetzt über die Ereignisse, leidet besonders Meiko unter dem Verschwinden ihres Partners. Der Gefahr weiterer Infektionen bewusst, versucht Izzy, alles über die Ursache herauszufinden, in der Hoffnung so auf eine Lösung für das Problem zu stoßen. Allerdings ahnen die Freunde nicht, dass die Gefahr bereits weiter um sich greift. Patamon hat sich infiziert, was TK aus Angst vor den anderen verschweigt. Doch auch Meiko hat ein Geheimnis vor den anderen DigiRittern. Als schließlich eine neue Verzerrung auftritt, wissen die Digimon, dass es nur einen Weg gibt, um beide Welten zu retten. Obwohl dieser für sie das größte Opfer erfordert, sind sie bereit dafür.

Düsteres Kapitel

Digimon Adventure tri. Chapter 3: Confession bleibt dem Konzept der beiden Vorgänger treu. Erst werden die Folgen der Ereignisse des zweiten Films behandelt, bevor sich die Geschichte durch einen fließenden Übergang immer stärker auf TK, Izzy und die Digimon konzentriert und schließlich zum erneut actionreichen, folgenreichen Ende übergeht. Dabei fällt früh der düstere, bedrückende Grundton auf, der den Film über weite Strecken zumindest unterschwellig beeinflusst. Durch Meikuumons Verwandlung, sind die DigiRitter stark in Mitleidenschaft gezogen, was teils deutliche Spuren bei den Teenagern hinterlässt. Logischerweise gilt dies besonders für Meiko, die als Partnerin Meikuumon am nächsten gestanden hat. Das wird auch gut ausgearbeitet und in einigen starken Szenen gut umgesetzt.

Allgemein ist die Inszenierung des Films trotz etwas zäher Momente gelungen. Zu verdanken ist das der guten Charakterzeichnung in Bezug auf TK, Izzy und Meiko. Noch weitaus mehr trägt die gut erzählte Geschichte dazu bei. Manch kleine Andeutung, die lediglich als kurze Szene zu sehen ist, sorgt für zusätzliche Spannung und lässt Zweifel bezüglich der wahren Absichten einiger Figuren aufkommen. Digimon Adventure tri. Chapter 3: Confession deutet noch stärker als die beiden Vorgänger auf finstere Machenschaften im Hintergrund hin. Um so bedeutsamer ist die Entscheidung, die die Digimon im letzten Filmdrittel fällen, um zum Schutz der Welten beizutragen. Es ist gut, dass der Film sich nach dem abschließenden, etwas zu langen, aber gut inszenierten Kampf noch Zeit lässt, um eine Art quasi-Epilog einzufügen, der eine perfekte Überleitung zum Nachfolger darstellt. Gerade diese letzten Szenen sind es, die Fans gefallen könnten und gleichzeitig neugierig machen, wie die Geschichte in den noch kommenden drei Filmen fortgeführt wird.

Durch den düsteren Grundton wirkt der Film etwas erwachsener als die beiden Vorgänger, behält aber den Digimon-Charme bei. Das funktioniert insgesamt zwar gut, wirkt manchmal aber leicht befremdlich, da die Kombination nicht in jeder Situation passt. Auch fehlt es ein wenig an leichteren, fröhlicheren Momenten oder Humor, die zur Auflockerung dienen könnten. Trotzdem ist Digimon Adventure tri. Chapter 3: Confession kein finsterer Film. Das ist jedoch meckern auf hohem Niveau, da der Film nicht enttäuscht und konsequent an die beiden Vorgänger anknüpft.

Die ordentlichen Animationen des Films profitieren wie schon bei den Vorgängern deutlich von den knackigen Farben und dem scharfen 1080p-Bild der Blu-ray, so dass über die kleineren technischen Mängel hinweg gesehen werden kann. Leider weist die zwar insgesamt gelungen Synchronisation noch immer Schwächen auf. In einer Szene fällt das sogar deutlich auf, da ein inhaltlicher Fehler vorhanden ist. Dieser wiegt zwar nicht schwer, trübt aber den sonst positiven Gesamteindruck.

Fazit

Digimon Adventure tri. Chapter 3: Confession setzt die Film-Reihe konsequent fort. Alleine deshalb ist die düstere Atmosphäre nicht nur verständlich, sondern auch gut. Schließlich wird auf diese Weise die gedrückte Stimmung der Hauptfiguren gut vermittelt. Persönlich hätte ich mir trotzdem ein paar mehr auflockernde Szenen gewünscht. Wirklich störend ist das jedoch nicht, da mich die Geschichte gut unterhalten hat. Besonders das Ende des dritten Films hat meine Neugier auf die Fortsetzung geweckt. Zugleich schafft es der Film immer wieder die Spannung anziehen zu lassen. Dank dieser Mischung entsteht ein unterhaltsamer Digimon-Film, der gerade Fans anspricht.

Kurzfazit: Überraschend ernste Fortsetzung, die mit einigen härteren Entscheidungen und Ereignissen aufwartet und die Geschichte interessant fortführt, aber etwas an Humor und Leichtigkeit vermissen lässt.

Vielen Dank an KSM Anime für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Digimon Adventure tri. – Chapter 3: Confession!

Details
Titel: Digimon Adventure tri. – Chapter 3: Confession
Originaltitel: Digimon Adventure tri. 3: Kokuhaku
Genre: Abenteuer, Fantasy, Action
Regie: Keitarō Motonaga
Studio: Toei Animation
Produktionsjahr: 2015
Laufzeit: ca. 106 Minuten
Sprachen: Deutsch (DTS-HD MA 5.1), Japanisch (DTS-HD MA 5.1)
Untertitel: Deutsch
Extras: Trailer, Bildergalerie, Interviews mit Synchronsprechern
Herkunftsland: Japan
Altersfreigabe: ab 6
Erscheinungstermin: 13. November 2017
Herstellerseite: Digimon Adventure tri. – Chapter 3: Confession bei KSM Anime

Bilder Copyright Toei Animation. / KSM Anime

Lesetipp: Rezension zu Digimon Adventure tri. – Chapter 2: Determination (Blu-ray)
Lesetipp: Rezension zu Digimon Adventure tri. – Chapter 1: Reunion (Blu-ray)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.thelostdungeon.de/2017/11/08/rezension-digimon-adventure-tri-chapter-3-confession-blu-ray/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>