«

»

Jan 14 2017

Beitrag drucken

Erster Blick: Interviews with Monster Girls (Simulcast)

interviews-with-monster-girls-artworkSeit 7. Januar läuft die Comedy-Serie Interviews with Monster Girls rund um einen Biologielehrer und Halbdämonen als Simulcast auf Crunchyroll.

Seit jeher leben Halbdämonen – von manchen auch Werlinge genannt – wie Vampire oder Sukkubi unter den Menschen und wurden von ihnen verfolgt. Mittlerweile werden sie von der Gesellschaft akzeptiert. Schon seit langem, interessiert sich der Biologielehrer Tetsuo Takahashi für die Halbdämonen und würde am liebsten einen von ihnen treffen. Doch sein Vorhaben sich näher mit ihnen zu beschäftigen, scheiterte bisher immer, da Halbdämonen selten sind und er noch keinem begegnet ist. Das ändert sich, als das neue Schuljahr beginnt und nicht nur eine neue Kollegin, sondern auch noch drei Schülerinnen sich als Halbdämonen entpuppen. Sofort ist Tetsuos Interesse geweckt und zumindest zur offenherzigen und lebhaften Hikari kann er schnell eine Beziehung aufbauen.

Liebenswerte Monster

Interviews with Monster Girls präsentiert sich in der ersten Episode als lockere und fröhliche Comedy-Serie mit gut eingebundenen Fantasy-Elementen. Noch passiert nicht viel und trotzdem unterhält der Auftakt durch die liebenswerten Figuren und einen gut funktionierenden Humor hervorragend. Als Protagonisten dienen vorerst hauptsächlich der Biologielehrer Tetsuo Takahashi und die junge Schülerin und Vampirin Hikari. Doch auch die anderen Hauptfiguren werden bereits gut und passend zur Geschichte mit einbezogen. Neben Tetsuos neuer Kollegin, der Sukkubi Sakie Satou, sind das die Dullahan Kyouko Machi, die Schneefrau Yuki Kusakabe und Hikaris menschliche Zwillingsschwester Himari. Ohne sich großartig mit Vorstellungen aufzuhalten, fügt die Serie jeden Charakter in die Handlung mit ein und schafft es dabei sogar einige Macken wie etwa Sakies übernervöses Auftreten, da sie keine Schwierigkeiten aufgrund ihrer Sukkubus-Identität verursachen möchte, mit einzubauen.

Allgemein zeigt die erste Episode bereits gut, was von Interviews with Monster Girls zu erwarten ist: Niedliche und liebenswerte Charaktere, ein wenig Fantasy-Mystery mit ganz leichtem Horror-Einschlag und dazu ein angenehmer locker-leichter Humor, der gut zur Serie passt. Das sorgt schließlich auch dafür, dass die Zeit beim Ansehen verfliegt und es vorkommen kann, dass die Episode schneller vorbei ist, als man vielleicht erwartet hat. Ein mögliches Problem könnte sich jedoch noch durch die Ausrichtung der Thematik ergeben, sofern die Gespräche zwischen Tetsuo und den Halbdämonen auch weiterhin hauptsächlich im Biologie-Vorbereitungsraum stattfinden, muss sich erst noch zeigen, in wie weit die Eingeschränkte Lokalität die Möglichkeiten beeinflusst.

Optisch zeigt sich Interviews with Monster Girls passend zur locker-fröhlichen Ausrichtung der Serie eher hell und mit einem bei den weiblichen Charakteren niedlichen Design. Weitaus mehr sticht allerdings Tetsuo mit seiner hünenhaften Gestalt, dem leicht heruntergekommen Aussehen und seiner sanften Art hervor. Das Geschehen wird zudem mit flüssigen Animationen vermittelt und von einer passenden, fröhlichen Musikuntermalung begleitet. Vergleichbares gilt für die gute japanische Vertonung, die wie von Crunchyroll gewohnt von gut lesbaren Untertiteln begleitet wird. Lediglich in einer Szene ist es etwas schwieriger dem kompletten Dialog zu folgen, da neben der vordergründigen Unterhaltung, auch eine Rede im Hintergrund gehalten wird.

Fazit

Interviews with Monster Girls hat im Vorfeld der Anime-Winter-Season 2017 zu meinen persönlich am meisten gewünschten Serien gehört und der Auftakt der A-1-Pictures-Produktion hat mich nicht enttäuscht. Die locker-leichte Grundstimmung, der etwas abgedrehte Humor und die liebenswerten Figuren machen die Comedy-Serie zumindest vorerst zu einem meiner Pflichttitel. Genre-Fans sollten einen Blick wagen.

Kurzfazit: Amüsanter und etwas abgedrehter Auftakt einer locker-leichten Comedy-Serie, die mit niedlichen Charakteren und einer gewissen Fröhlichkeit aufwartet.

Details
Titel: Interviews with Monster Girls
Genre: Comedy, Fantasy
Regie: Shinji Nasu
Studio: A-1 Pictures
Produktionsjahr: 2017
Sprachen: Japanisch
Untertitel: Deutsch
Herkunftsland: Japan
Veröffentlichung: 07. Januar 2017
Simulcast-Seite: Interviews with Monster Girls bei Crunchyroll

Bilder Copyright A-1 Pictures / Crunchyroll

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.thelostdungeon.de/2017/01/14/erster-blick-interviews-with-monster-girls-simulcast/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>