Rezension: Buchimaru Chaos – Band 2 (Manga)

Byakuya trachtet in Buchimaru Chaos Band 2 weiterhin nach dem Leben der Nushi und Buchimaru sowie deren Verfolger versuchen sie aufzuhalten.

Nachdem sie den Nushi des Felsens getötet hat, ist Byakuya auf dem Weg zum nächsten Nushi der drei Säulen. Gemeinsam mit Tadamuki heftet sich Buchimaru an die Fersen seiner Meisterin, um wieder bei ihr zu sein.Allerdings sind ihm der Verfolgungstrupp der Karasu-Shinobi, unter Führung des eigensinnigen und gefährlichen Ikaru, auf der Spur. Unter ihnen ist auch Buchimarus Kindheitsfreundin Haizumi. Als es zu einem ersten Aufeinandertreffen kommt, stürzt Buchimaru in eine Schlucht und hat eine Begegnung, die ihn verändert.

Verfolgung und Schicksal

Weiter geht die Verfolgung. Buchimaru Chaos Band 2 folgt zu Beginn dem eingeschlagenen Weg und nach dem Showdown des Vorgängers, haben sich die Gegebenheiten nur wenig verändert. Gemeinsam mit dem Nushi Tadamuki, dessen rechten Arm Byakuya gestohlen hat, verfolgt Buchimaru weiterhin seine Meisterin, um wieder an ihrer Seite zu sein. Allerdings hat er mittlerweile auch das Ziel sie aufzuhalten und von ihrem eingeschlagenen, zerstörerischen Weg abzubringen. Derweil machen sich die Karasu-Ninja daran, Buchimaru und Byakuya, die als Verräter gelten, zu finden. Verantwortlich für die Suche ist der eigensinnige Ikaru. Überzeugt davon, so ihre Kräfte zu erhalten, legt er die herausragendsten Körperteile seiner Ziele in Schnaps ein und nimmt diesen zu sich. Ist eine Person beispielsweise besonders schlau, wählt er dessen Hirn, bei jemandem, der gut sehen kann, die Augen. Eine skurrile Eigenheit, die er der offensichtlich angeekelten Haizumi stolz präsentiert.

Leider fällt Ikaru als Verfolger von Buchimaru und Byakuya und damit eine Art Widersacher etwas zu klischeehaft aus. Sind seine Eigenheiten noch interessant und verleihen ihm etwas Einzigartiges, ist gerade seine Darstellung typisch für vermeintlich böse Charaktere. Dennoch fügt er sich genauso wie Haizumi gut in des Charakterfeld ein. Die Kindheitsfreundin von Buchimaru nimmt ebenfalls an seiner Verfolgung teil, ist in ihrer Loyalität aber zwiegespalten. Allzu offensichtlich will sie Buchimaru helfen, schützen und zu den Karasu-Ninja zurückholen. Das birgt zusätzlichen Konfliktstoff und wird für eine Wendung genutzt. Diese hat indirekt sogar größeren Einfluss als es anfangs scheint, da Buchimaru durch die Ereignisse in ein seltsames Dorf gelangt. Dort hat er eine prägende Begegnung, die seinen Charakter und seine Sichtweise beeinflusst. Eine vielleicht etwas schnelle Wandlung, die nicht in der gesamten Ausprägung zu erfassen ist. Da aber nur noch ein finaler Band ansteht, ist das Erzähltempo angemessen.

Allgemein stellt sich die Frage, wie die Geschichte im nächsten Band endet. Buchimaru Chaos Band 2 lässt die zentralen Figuren relativ viel durchleben und erzählt die Geschichte zügig, aber niemals gehetzt. Dadurch kommt der Manga schnell voran, wird zu keiner Zeit langweilig oder verliert sich in Belanglosigkeiten. Jede Szene, jedes Kapitel ist wichtig und trägt zur sich zuspitzenden Handlung bei, bis diese in einem spannenden Cliffhanger gipfelt und damit neugierig auf den dritten und finalen Band macht. Buchimaru Chaos Band 2 mag wie schon der Vorgänger nicht sonderlich viel Tiefe besitzen, erzählt aber eine packende Ninja-Fantasy-Geschichte. Diese zeichnet sich mit Handlungs-Höhepunkten, gut inszenierter Action und willkommenem Humor, für den vorwiegend Tadamuki verantwortlich ist, aus.

Fazit

Nicht tiefgründig, dafür interessant und spannend. So fiel bereits mein Urteil zum ersten Band aus. Auf Buchimaru Chaos Band 2 trifft das ebenfalls zu. Die Geschichte wird packend und mit einigen gelungenen Wendungen weitererzählt. Besonders der Mittelteil, in dem Buchimaru eine prägende Begegnung hat, gehört zu den bisherigen Höhepunkten der dreiteiligen Reihe. Getragen wird der Manga von einem interessanten Setting, gelungenen, wenn auch etwas stereotypen Charakteren sowie gut inszenierter Action und ein wenig seichtem Humor. Damit wird Buchimaru Chaos zwar nicht anspruchsvoller, bleibt aber fesselnd und garantiert eine angenehm lesbare Historie-Fantasy-Geschichte rund um Ninjas und übermächtige Naturwesen. Gespannt bin ich, wie die Mangaka Tsutomu Ohno die Handlung im nächsten Band beendet. Der Cliffhanger von Buchimaru Chaos Band 2 hat meine Neugier bezüglich der Fortsetzung erhöht. Genre-Fans sollten zumindest reinlesen.

Kurzfazit: Spannender Ninja-Fantasy-Manga, der trotz kleinerer stereotypen mit den gelungenen Charakteren, interessanten Szenen, hohem Erzähltemp und guter Action punktet.

Vielen Dank an altraverse für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Buchimaru Chaos – Band 2!

Details
Titel: Buchimaru Chaos – Band 2
Originaltitel: Buchimaru Chaos
Genre: Action, Abenteuer, Fantasy
Verlag: altraverse
Story/Zeichnungen: Tsutomu Ohno
Seiten: 160
Preis: 7,00 €
ISBN: 978-3-96358-187-8
Verlagsseite: Buchimaru Chaos – Band 2 bei altraverse
Erscheinungsdatum: 16. August 2019

© Tsutomu Ohno 2017 / Hakusensha / altraverse

Lesetipp: Rezension: Buchimaru Chaos – Band 1 (Manga)