Rezension: Buchimaru Chaos – Band 1 (Manga)

In Buchimaru Chaos Band 1 sorgt das Vorhaben einer Ninja-Meisterin für Aufruhr im Land und verändert das Leben ihres Schülers.

Byakuya, ehemaliger Hauptmann der Karasu-Shinobi, hat sich losgesagt, um ihre eigenen Pläne zu verfolgen. Unterstützt von ihrem Schüler Buchimaru, der ihr absolut treu ergeben ist, will Byakuya einen Nushi angreifen und töten. Dabei gelten Nushi als heilige Wesen, die gleichermaßen vereehrt und gefürchtet sind und nicht von Menschenhand getötet werden können. Doch für ihre Pläne benötigt Byakuya die rechte Hand des Nushi Tadamuki und ist bereit, Buchimaru zu opfern. Dieser wiederum will auch nach dem Byakuya ihn verletzt und verflucht zurückgelassen hat, unbedingt zu seiner Meisterin zurückkehren und geht dafür sogar einen gefährlichen Pakt ein. Derweil sorgen die Ereignisse für Aufruhr im gesamten Land.

Historische Ninja-Fantasy

Die in drei Bänden abgeschlossene Fantasy-Action-Reihe Buchimaru Chaos von Tsutomu Ohno verbindet japanische Historie mit phantastischen und mythischen Elementen. Große, alte Wesen, die eng mit der Natur verflochten sind, beherrschen noch immer das Land und viele Menschen ordnen sich den sogenannten Nushi unter. Ihrem Schutz verdanken sie ein friedliches Leben, doch gleichermaßen fürchten sie die Flüche der unsterblichen Wesen. Buchimaru Chaos Band 1 setzt direkt mit Byakuyas Vorhaben, in den verbotenen Wald des Nushi Tadamuki einzudringen, ein. Verfolgt von ihren einstigen Kameraden der Karasu-Shinobi, steht ihr nur ihr Schüler Buchimaru zur Seite.Damit wird direkt im ersten Kapitel eine gelungene Mischung aus Welt- und Charakteraufbau, Action und Handlung geboten. Obwohl noch viele Rätsel offen bleiben, legt Mangaka Tsutomu Ohno eine gute Grundlage, die sich im Laufe des Mangas weiterentwickelt und eine angenehm packende Spannungskurve aufbaut.

Kernelement der Geschichte ist Buchimarus Versuch, seine Meisterin Byakuya wiederzufinden. Trotz ihres Verrats, ist der Ninja-Schüler ihr noch immer treu ergeben und würde alles dafür tun, wieder ihren Geruch einatmen zu dürfen. Allgemein wird Buchimaru mit einer sehr feinen Nase dargestellt und kommentiert den Geruch einer Person. Seine Meisterin verehrt er zutiefst und ist gleichzeitig überaus angetan von ihrem Duft. Gerade zu Beginn wirkt das etwas seltsam, doch der Vergleich von Buchimaru als Straßenköter wird dadurch noch unterstrichen und ist durch die Endung -maru sogar in seinem Namen verankert. Wirklich tiefgründige Figuren sollten aber nicht erwartet werden. Byakuya wird als harte Frau, die ohne Rücksicht ihre Ziele verfolgt dargestellt, während Buchimaru bis fast zum Schluss den treuergebenen Schüler, der nur in der Nähe seiner Meisterin sein will, mimt. Lediglich Tadamuki, der einige fast schon slapstickartige Auftritt hinlegt und gleichermaßen für Action und seichten Humor sorgt, sticht bei den Figuren etwas hervor. Immerhin zeigen sich zum Ende des Mangas erste Wandlungen bei Buchimaru, die im Laufe der dreibändigen Reihe noch wichtig werden könnten.

Bei der Geschichte liegt der Fokus schnell auf der Verfolgung von Byakuya. Von Tadamuki verflucht, verbündet sich Buchimaru mit dem Nushi, um dessen rechte Hand zurückzuholen. Gleichzeitig bedeutet das, Byakuya zu finden und nur das zählt für Buchimaru. Interessant ist der Fluch, durch den Buchimaru nicht nur langsam seine Menschlichkeit verlieren soll, sondern die auch einen dritten Arm aus seinem Bauch wachsen lässt. Hierbei bleibt zu hoffen, dass Mangaka Tsutomu Ohno diese Kuriosität zu nutzen weiß. Doch auch so baut Buchimaru Chaos gerade zum Ende hin immer mehr Spannung auf. Das gelingt unter anderem dadurch, dass nicht nur Buchimaru und Tadamuki Byakuya jagen, sondern auch die Karasu-Ninja, die zumindest teilweise recht skurril und finster erscheinen. Unter ihnen ist allerdings auch eine Kindheitsfreundin des titelgebenden Protagonisten, die gerade mit ihrer Verbindung Schwächen zeigt, ansonsten aber eher als Standard-Charakter auffällt. Doch auch hier ist Potenzial vorhanden. Sowieso fühlt sich Buchimaru Chaos Band 1 lediglich wie ein Auftakt an, der hoffentlich in den beiden Fortsetzungen noch andere Ansätze offenbart. Ordentliche Ninja-Fantasy-Action ist aber garantiert.

Optisch besticht Buchimaru Chaos mit individuellen, wenn auch nicht ganz einzigartige Charakteren, schicken, aufwendigen Hintergründen und erstklassigen Nushi-Designs. Mangaka Tsutomu Ohno setzt auf einen eher typischen Feudal-Japan-Fantasy-Stil, der mit zahlreichen Details und gut inszenierter Action besticht. Zeichnerische Makel fallen dabei nicht auf.

Fazit

Buchimaru Chaos Band 1 mag keine anspruchsvolle, tiefgründige oder überraschende Geschichte erzählen, versteht es aber, ein interessantes Historien-Fantasy-Setting rund um Ninja und heilige, alte Wesen sowie übernatürliche Kräfte und persönliche Ziele zu erzählen. Gleichzeitig hat mich der Auftakt der dreibändigen Reihe von Tsutomu Ohno mit den vielleicht etwas zu stereotypen, aber trotzdem gut aufgebauten und vorgestellten Figuren sowie der packenden Action gefesselt. Gerade einige Story-Ansätze sorgen für Spannung und haben meine Neugier bezüglich der beiden Fortsetzungen geweckt. Obwohl ich bezweifel, dass mit großen Wendungen zu rechnen ist, will ich einfach wissen wie Byakuyas und Buchimarus Geschichte weitergeht. Persönlich hat mir außerdem Tadamuki ausgesprochen gut gefallen. Der Nushi bringt gleichzeitig Bedrohung und Witz mit ein, so dass Buchimaru Chaos genau in den richtigen Momenten an Spannung gewinnt oder etwas von seiner ernsten Ausrichtung verliert. Damit fällt der Manga manchmal etwas lockerer aus, was der Geschichte deutlich zu Gute kommt. Genre-Fans sollten einen Blick wagen.

Kurzfazit: Spannender Reihen-Auftakt, der Welt, Charaktere und Geschichte gut aufbaut und interessante Ansätze streut sowie mit packender Action und düsterer Stimmung fesselt.

Vielen Dank an altraverse für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Buchimaru Chaos – Band 1!

Details
Titel: Buchimaru Chaos – Band 1
Originaltitel: Buchimaru Chaos
Genre: Action, Abenteuer, Fantasy
Verlag: altraverse
Story/Zeichnungen: Tsutomu Ohno
Seiten: 160
Preis: 7,00 €
ISBN: 978-3-96358-186-1
Verlagsseite: Buchimaru Chaos – Band 1 bei altraverse
Erscheinungsdatum: 16. Mai 2019

© Tsutomu Ohno 2017 / Hakusensha / altraverse