«

»

Okt 22 2016

Beitrag drucken

Nintendo Switch: Fakten, Andeutungen, Meinung

nintendo-switch-logoAus NX wird Switch: Nintendo hat am Donnerstag mit einem etwa dreieinhalb Minuten langen Trailer die kommende Konsole erstmals vorgestellt.

Mitte März 2015 kündigte der im Juli des selben Jahres verstorbene ehemalige Nintendo-Präsident Satoru Iwata nicht nur den Aufbruch des Unternehmens in den Mobile-Bereich, sondern auch eine neue Spieleplattform mit dem Codenamen NX an. Weder während der erstmaligen Nennung von NX noch auf den E3-Messen 2015 und 2016 spielte der kommende Wii-U-Nachfolger eine Rolle. Stattdessen wurde die Gaming-Branche von immer neuen Gerüchten rund um NX überflutet. Seit Donnerstag herrscht zumindest ein wenig Klarheit und einige der zuvor geäußerten Spekulationen und Behauptungen haben sich bewahrheitet. In einem dreieinhalb Minuten langen Trailer wurde NX als Nintendo Switch erstmals vorgestellt. Neben der Konsole selbst sowie dem namensgebenden Switch-Feature zwischen Heimkonsole und Handheld waren auch erste potenzielle Spiele zu sehen.

nintendo-switch-vorstellung-1

Fakten

Erscheinen soll Nintendo Switch im März 2017. Doch obwohl der Vorstellungstrailer einige Informationen geliefert hat, sind viele Details zur nächsten Konsole von Nintendo noch unklar. So verzichtete das japanische Traditionsunternehmen auf die Nennung der technischen Spezifikationen. Was genau unter dem Gehäuse steckt und welche Leistung damit verbunden ist, bleibt demnach weiter unklar. Zumindest die gezeigten Spiele lassen allerdings vermuten, dass der Wii-U-Nachfolger in etwa auf dem Niveau der Konkurrenz-Konsolen von Sony und Microsoft liegen sollte. Möglich wäre auch eine höhere Leistung. Stattdessen stand das Switch-Feature mit den sogenannten Joy-Con-Controllern im Mittelpunkt. Diese ermöglichen es jederzeit die beiden Joy-Con-Elemente am Hauptteil der Konsole, der über einen eigenen Bildschirm verfügt, zu befestigen und diesen wie einen Handheld mitzunehmen. Wird Nintendo Switch am Fernseher betrieben ruht die Konsole im Nintendo Switch Dock, während die Joy-Cons am Joy-Con Grip befestigt werden oder ein Pro Controller verwendet wird.

nintendo-switch-vorstellung-2

Auch wenn keine genauen Informationen zur Technik bekannt sind, lieferte NVIDIA nach Veröffentlichung des Trailers zumindest ein paar Details. Demnach ist NVIDIA für wichtige Teile der Konsole verantwortlich und hat auf Basis der aktuellen Tegra-Prozessoren das Herz von Nintendo Switch erschaffen. Die GPU basiert auf der Technologie der aktuellen GeForce-Grafikkarten und besitzt die selbe Pascal-Architektur. Auch sonst mussten viele Elemente wie Algorhytmen, die Architektur oder das System Design überdacht und neu designt werden. Diese Informationen ermöglichen zumindest eine ungefähre Einschätzung der Leistung von Nintendo Switch, dennoch fehlen weiterhin die genauen Angaben und es ist unsicher, ob diese noch in diesem Jahr bekannt gegeben werden.

nintendo-switch-vorstellung-3

Nintendo selbst äußerte sich zudem über mögliche Abwärtskompatibilität des neuen Systems zu Wii U und/oder 3DS. Die Aussagen dazu fallen jedoch vage aus, erscheinen aufgrund der Präsentation aber als logisch. So wird es keine Unterstützung von physischen Wii-U- oder 3DS-Spielen geben. Was mit digitalen Versionen ist, bleibt offen. Da Nintendo selbst Switch hauptsächlich als neue Heimkonsole und nicht als Ersatz für den Handheld betrachtet, ist zudem eine Unterstützung von 3DS-Spielen fragwürdig. Für die Wii U dürften die technischen Voraussetzungen zumindest bezüglich physischer Retail-Versionen nicht gegeben sein, da Nintendo Switch auf GameCards und nicht mehr auf Discs setzt. Einem Gerücht zufolge soll die neue Konsole allerdings auf einen Region-Lock verzichten. Bestätigt wurde das bisher nicht.

nintendo-switch-vorstellung-4

Spiele

Aktuell ist nur bekannt, dass The Legend of Zelda: Breath of the Wild zum Launch von Nintendo Switch im März 2017 sowohl für die neue Konsole als auch für Wii U erscheinen soll. Deshalb überraschte es auch wenig, dass der Trailer mit neuen Spielszenen des Action-Adventures begann und das Switch-Feature durch Links neues Abenteuer vorstellte. Doch der Trailer ermöglichte den Blick auf weitere Spiele, die scheinbar für die neue Konsole erscheinen. So war überraschend Bethesdas Rollenspiel-Meisterwerk The Elder Scrolls V: Skyrim sowie ein NBA-Spiel, das anscheinen von 2K Games stammt, zu sehen. Damit sollte die Dritthersteller-Unterstützung dargestellt werden, während ein noch unangekündigtes 3D-Mario, Mario Kart und Splatoon Beispiele von Nintendo-Seite waren. Ob es sich bei den beiden letzteren um neue Teile der jeweiligen Franchises handelt oder ob – wie Gerüchte vor einiger Zeit behaupteten – Neuauflagen von Wii-U-Spielen für Nintendo Switch möglich sind, ist nicht sicher.

nintendo-switch-vorstellung-6

Interessant ist auch die umfangreiche Liste an Partnern für die neue Konsole, die Nintendo veröffentlicht hat. Neben Bethesda und Take-Two Interactive (2K Games) finden sich dort zahlreiche weitere große und kleinere Dritthersteller, die reichlich Raum für Spekulationen bieten. Während bereits bekannt ist, dass beispielsweise Just Dance von Ubisoft und Dragon Quest XI von Square Enix für Nintendo Switch erscheinen sollen, sind die Projekte anderer Entwickler und Publisher noch unbekannt. Bisher blieben Ankündigungen zudem aus. Lediglich Epic Games bestätigte, dass die Konsole die Unreal Engine 4 unterstützen wird, wodurch viele Spiele-Portierungen möglich werden.

nintendo-switch-vorstellung-5

Hoffnungen auf eine Umsetzung von Blizzards Free-2-Play-Kartenspiel Hearthstone: Heroes of WarCraft wurden geweckt, als auf dem offiziellen Twitter-Account des Titels folgender Tweet gepostet wurde: „.@NintendoAmerica We see you #mario #nx“ Ob tatsächlich eine Portierung erfolgt, ist allerdings unklar. Zumindest im Fall von Skyrim dürfte eine Veröffentlichung der Ende Oktober für PS4, Xbox One und PC erscheinenden Special Edition gesichert sein. Durch die Nennung von Drittherstellern wie Activision, Capcom, Atlus, Sega, Level-5, Square Enix, Koei Tecmo, Platinum Games, Bethesda, Warner Bros. Interactive Entertainment, THQNordic, From Software oder EA besteht zudem die Möglichkeit, dass Nintendo Switch zum Launch im März ein umfangreiches Line-up erhält. Bleibt zu hoffen, dass es sich nicht fast ausschließlich um Portierungen bereits für andere Systeme erhältlicher Titel handelt. Wann mit ersten Spiele-Ankündigungen oder weiteren Details zu Nintendo Switch zu rechnen ist, ist bisher unklar. Allerdings besteht die Möglichkeit, dass erst Anfang 2017 wieder neue Informationen zur kommenden Konsole bekannt gegeben werden.

Meinung

Zum Abschluss möchte ich mich auch noch etwas persönlicher äußern. Die vielen Gerüchte zu NX in den vergangenen Monaten wurden mit der Zeit leicht anstrengend und es war an der Zeit, dass Nintendo endlich Fakten zum Wii-U-Nachfolger liefert. Mit dem Vorstellungs-Trailer hat der Mario-Konzern mich vorerst begeistern können. Das Konzept ist interessant und innovativ und die Dritthersteller scheinen ebenfalls mit an Bord zu sein. Allerdings bleiben auch noch zu viele Fragen offen.

Was kann die Konsole leisten? Wird es grafische Abstriche wegen der Handheld-Funktion geben und werden diese am Fernseher nicht bemerkbar sein? Welche Spiele erscheinen im Launch-Zeitraum und was ist von den Drittherstellern zu erwarten? Hat Nintendo selbst neben The Legend of Zelda: Breath of the Wild und dem unangekündigten 3D-Mario wirklich neue Spiele in Arbeit? Und wie ist das eigentlich mit dem Preis? Was soll Nintendo Switch genau kosten und wie sieht der Lieferumfang aus? Hier sind noch einige Hürden zu nehmen, um der Konsole zum Erfolg zu verhelfen. Dass es bereits erste negative Stimmen gibt, hat mich nicht überrascht, da Nintendo mit Switch wieder einen eigenen Weg beschreitet, der allerdings durchaus erfolgreich sein kann. Bleibt zu hoffen, dass Nintendo alles richtig macht und mit Switch auch zum Launch im März überzeugen kann. Meine Neugier und mein Interesse sind definitiv geweckt.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.thelostdungeon.de/2016/10/22/nintendo-switch-fakten-andeutungen-meinung/