«

»

Okt 05 2015

Beitrag drucken

Kazé Manga: Fünf erste Titel für das Frühjahrsprogramm 2016

kaze-manga-logo-kleinIm wöchentlichen Newsletter hat Kazé gestern fünf erste Mangas für das Frühjahrsprogramm 2016 angekündigt. Die entsprechende Pressemitteilung bestätigte noch einmal, dass in den kommenden Wochen weitere Ankündigungen folgen.

Fantasy-Action, futuristischer Mystery-Thriller mit düsterer Zukunftsvision, Martial-Arts-Ecchi-Comedy, Parodie auf das Boys-Love-Genre und Shojo-Romanze. In Sachen Vielfalt können sich die angekündigten fünf Mangas sehen lassen und dürfte für fast jeden Leser mindestens eine neue Reihe bieten. Namentlich handelt es sich um Dimension W, Dragons Rioting, Küss ihn, nicht mich!, Primo Prima! und Akame ga Kill. Letztere Manga-Reihe bildet die Vorlage für die gleichnamige aktuell bei peppermint Anime erscheinende Serie.

Mein persönliches Highlight des bisher bekannten Manga-Frühjahresprogramms von Kazé ist ganz klar Akame ga Kill. Bereits die ersten Folgen der Anime-Serie haben mich gut unterhalten. Dimension W klingt in Sachen Story ebenfalls interessant, während Dragons Rioting schon wieder so absurd-abgedreht klingt, dass ich mir die Reihe überaus amüsant vorstellen kann.

Alle weiteren Informationen zu den angekündigten Manga-Neustarts samt Erscheinungsterminen und -rhythmus könnt ihr der Pressemitteilung unten entnehmen.

 

Akame ga KILL!, Dimension W, Dragons Rioting, Küss ihn, nicht mich!, Primo Prima – KAZÉ startet abwechslungsreich ins Frühjahr 2016

In Akame ga KILL! schließt sich ein junger Schwertkämpfer einer für Gerechtigkeit kämpfenden Assassinentruppe an. Dimension W ist ein futuristischer Mystery-Thriller, in dem um die Kontrolle über eine unbegrenzte Energiequelle gerungen wird. Bei Dragons Rioting bringt sexuelle Erregung einen jungen Martial-Arts-Kämpfer in Lebensgefahr. In Küss ihn, nicht mich! muss sich ein Boys-Love-Fangirl mit ihrer plötzlichen Beliebtheit bei Jungs herumschlagen. Und in Primo Prima! möchte ein Mädchen in die Fußstapfen ihrer verstorbenen Mutter treten und zur „Prima“ ihrer Schule werden.

Akame ga KILL! – von Takehiro und Tetsuya Tashiro

kaze-fruehjahr-2016-teil-1-cover-akame-ga-kill

©2013 Takahiro / SQUARE ENIX CO., LTD.

Der blutige Pfad der Rache

Tatsumi ist ein naiver junger Schwertkämpfer, der sein verarmtes Heimatdorf retten will. Er macht sich in die Hauptstadt auf, um dort zu Ruhm und Reichtum zu gelangen. Doch schnell wird ihm all sein Geld abgeknöpft. Verzweifelt lässt sich Tatsumi von der hilfsbereiten Adligen Aria als Leibwache einstellen. Kurz darauf wird Arias Familie von einer Assassinentruppe, der Night Raid, niedergemetzelt. Als Tatsumi sich den Attentätern entgegenstellt, erfährt er ein schreckliches Geheimnis: Die Aristokraten entführen Reisende vom Land und foltern sie brutal zu Tode. Tatsumi schließt sich der Night Raid an, um gegen die Verkommenheit und Korruption in der Hauptstadt zu kämpfen …

Die Manga-Vorlage zum Anime-Hit

Akame ga KILL! startete 2010 im Magazin Gangan Joker von Square Enix, in dem auch Dusk Maiden of Amnesia (KAZÉ) und Corpse Party – Blood Covered (EMA) liefen. Letztes Jahr folgte eine Anime-TV-Serie, die aktuell von peppermint veröffentlicht wird und sich in Deutschland großer Beliebtheit erfreut.

Akame ga KILL! ist vordergründig eine unterhaltsame Fantasy-Action-Serie mit coolen Figuren, viel Humor und rasanten Actionszenen. Nebenher behandelt der Manga aber auch düstere Themen, wie Korruption und Machtmissbrauch, und stellt die Selbstjustiz der Night Raid immer wieder in Frage.

Details zur Veröffentlichung

In Japan sind bisher 12 Bände von Akame ga KILL! erschienen. Die Serie ist noch nicht abgeschlossen.

Format: 12,8 cm x 18,2 cm Erscheinungstermin: ab 5. Mai 2016 zweimonatlich Preis: (D) 6,95 €, (A) 7,20 €

Dimension W – von Yuji Iwahara

kaze-fruehjahr-2016-teil-1-cover-dimension-w

©2012 Yuji Iwahara / SQUARE ENIX CO., LTD.

Durch die Nacht zum Licht

Eine unbegrenzte Energiequelle: Mit Hilfe von Coils, elektromagnetischen Spulen, können Wissenschaftler in Zukunft die 4. Dimension, genannt Dimension W, anzapfen. Auf einen Schlag sind die Energieprobleme der Welt gelöst. Doch jetzt, im Jahre 2072, blüht der Schwarzmarkthandel mit illegalen Coils, die auch als Waffen verwendet werden können. Kopfgeldjäger Kyoma ist ein Relikt aus alten Tagen und verachtet die Coil-Energie. Er jagt die Nutzer illegaler Coils, um seinen teuren Benzinverbrauch zu finanzieren. Als Kyoma dem Roboter-Mädchen Mira begegnet, kommt er einer Intrige auf die Spur, die die gesamte Menschheit bedroht …

Cowboy Bebop trifft Battle Angel Alita

Dimension W ist das neue Werk von Yuji Iwahara (König der Dornen) und startete 2011 im Square-Enix-Magazin Young Gangan, in dem auch Übel Blatt veröffentlicht wird. Eine Anime-Adaption ist für Winter 2016 angekündigt.

Ein Verächter moderner Technik trifft auf ein junges Mädchen, das genau diese verkörpert. Dimension W liefert Teslapunk in Mangaform und spricht mit seiner düsteren Zukunftsvision auch erwachsene Fantasy- und Sci-Fi-Leser an. Iwahara erzählt die Story in eindringlicher Grafik, welche Elemente des Mangas mit frankobelgischer Fantasy verbindet. Heraus kommt ein spannender Science-Fiction-Thriller auf den Spuren von Cowboy Bebop und Battle Angel Alita.

Details zur Veröffentlichung

In Japan sind bisher 8 Bände erschienen. Die Serie ist noch nicht abgeschlossen. Übrigens: Die geheimnisvolle Coil-Energie steckt auch in den Covern der Bände. Sie leuchten im Dunkeln!

Format: 12,8 cm x 18,2 cm Erscheinungstermin: ab 7. April 2016 zweimonatlich Preis: (D) 6,95 €, (A) 7,20 €

Dragons Rioting – von Tsuyoshi Watanabe

kaze-fruehjahr-2016-teil-1-cover-dragons-rioting

DRAGONS RIOTING © TSUYOSHI WATANABE 2013 / KADOKAWA CORPORATION

Bei Erregung tot

Als Kind wird bei Rintaro eine seltene Krankheit diagnostiziert: das Hentai-Syndrom. Sexuelle Erregung könnte ihn auf der Stelle töten. Wie gut, dass sein Vater ein Martial-Arts-Experte ist. Nach zehn Jahren hartem Training in den Bergen erlangt Rintaro vollständige Kontrolle über seinen Körper und Geist. Doch nun wird es Zeit für ihn, die Highschool zu besuchen. Dort kann Rintaro sein Training gut gebrauchen, denn auf dem Schulhof herrscht das Recht des Stärkeren. Dumm nur, dass es an der ehemaligen Mädchenschule fast nur vollbusige Schönheiten gibt. Allen voran die Drachen, die drei stärksten Kämpferinnen der Schule, verwickeln Rintaro in heiße Kämpfe, die ihn jederzeit ins Grab bringen könnten …

Antierogenes Training für die Lachmuskeln

Dragons Rioting läuft seit 2012 in Fujimi Shobos Magazin Dragon Age, in dem schon Highschool DxD und Highschool of the Dead erschienen. Die freche Mischung aus Martial Arts, Comedy und Fanservice ist ein „Must Have“ für alle Leser von Kämpfer, Prison School und Highschool DxD.

Wer meint, in Sachen Ecchi und Harem Comedy schon alles gesehen zu haben, wird bei Dragons Rioting eines Besseren belehrt. Bei Rintaros Techniken, mit denen er eine lebensgefährliche Erregung zu verhindern sucht, bleibt garantiert kein Auge trocken. Bleibt zu hoffen, dass sich bei der Lektüre von Dragons Rioting niemand totlacht!

Details zur Veröffentlichung

In Japan sind bisher 6 Bände von Dragons Rioting erschienen. Die Serie ist noch nicht abgeschlossen.

Format: 12,8 cm x 18,2 cm Erscheinungstermin: ab 7. April 2016 zweimonatlich Preis: (D) 6,95 €, (A) 7,20 €

Küss ihn, nicht mich! – von Junko

kaze-fruehjahr-2016-teil-1-cover-kuess-ihn-nicht-mich

© 2013 JUNKO / KODANSHA LTD.

Boys, Boys, Boys

Serinuma ist eine Außenseiterin und totale Otaku, die ihre gesamte Freizeit mit Mangas und Animes verbringt. Besonders Boys-Love-Stories haben es dem pummeligen Mädchen angetan. So macht es ihr auch nichts aus, dass die hübschen Jungs an ihrer Schule keine Augen für sie haben, solange sie in ihrer Fantasie übereinander herfallen. Eines Tages stirbt der Held ihres Lieblingsanimes jedoch den Serientod. Verzweifelt schließt sie sich eine Woche in ihrem Zimmer ein und verweigert jegliche Nahrungsaufnahme. Als sie wieder herauskommt, ist sie plötzlich gertenschlank. Prompt wird Serinuma von den vier heißesten Jungs ihrer Schule umworben. Dabei würde sie die Jungs doch viel lieber miteinander sehen …

Wenn das Leben zum Dating-Game wird

Küss ihn, nicht mich! ist der für KAZÉ der erste Titel des Kodansha-Verlags (Attack on Titan, Fairy Tail). Der Manga läuft seit 2013 im Magazin Bessatsu Friend (Peach Girl).

Mit Küss ihn, nicht mich! begibt sich Boys-Love-Zeichnerin Junko (Der Bodyguard, Konbini-kun) auf ganz neue Pfade: Ihr ehemaliges Parade-Genre Boys Love betrachtet sie nun aus der Perspektive eines Shojo-Mangas. Das Ergebnis ist eine zum Schreien komische Parodie auf Boys-Love-Klischees. Gleichzeitig nimmt Junko die Otome-Dating-Games auf die Schippe: Computer-Games, bei denen sich die weibliche Hauptfigur zwischen mehreren Traumboys entscheiden muss (z.B. ProSieben Games‘ Sweet Amoris, dessen Manga-Ableger auch bei KAZÉ erscheint).

Details zur Veröffentlichung

Bisher sind in Japan 5 Bände erschienen. Die Serie ist noch nicht abgeschlossen.

Format: 12,8 cm x 18,2 cm Erscheinungstermin: ab 7. April 2016 zweimonatlich Preis: (D) 6,95 €, (A) 7,20 €

Primo Prima! – von Utano Yuzuki

kaze-fruehjahr-2016-teil-1-cover-primo-prima

PRIMO PRIMA! © Yuzuki Utano/SHUEISHA. Inc.

Prinzessin der Herzen

Ui Himezato stand schon immer im Schatten ihrer verstorbenen Mutter. Diese war eine strahlende Schönheit, die immer Bestnoten hatte und für ihr tadelloses Benehmen bekannt war. Sie war die „Prima“, das „erste Mädchen“ der Shinomaya-Akademie, einer piekfeinen Privatschule. Jetzt kommt Ui ebenfalls dorthin und will unbedingt in die Fußstapfen ihrer Mutter treten. Doch Ui ist das komplette Gegenteil: quirlig, schusselig und so gar nicht adrett. Zudem macht ihr das Punktesystem der Schule zu schaffen, das den Rang der Schüler bestimmt. Gleich am ersten Tag stolpert sie dem Primo der Schule in die Arme. Im Gegensatz zu ihr ist Koki Shindo ein echter Traumprinz. Ui erkennt, dass ihr noch ein langer Weg bis zur echten Prima bevorsteht. Ob Koki ihr helfen kann?

My Fair Princess

Primo Prima! erschien ab 2013 in Shueishas beliebten Ribon-Magazin, das unter anderem auch Hiyokoi und zahlreiche Werke von Arina Tanemura beherbergte. Ganz in deren Stil ist der Manga eine verträumte, glitzernde Shojo-Romanze mit Herzklopfen-Garantie. Das Ribon–Magazin feiert dieses Jahr übrigens sein 60-jähriges Bestehen!

Details zur Veröffentlichung

Primo Prima! ist in 3 Bänden abgeschlossen.

Format: 12,8 cm x 18,2 cm Erscheinungstermin: ab 7. April 2016 zweimonatlich Preis: (D) 6,95 €, (A) 7,20 €

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.thelostdungeon.de/2015/10/05/kaze-manga-fuenf-erste-titel-fuer-das-fruehjahrsprogramm-2016/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>