Rezension: Detektei Layton: Katrielles rätselhafte Fälle – Vol. 1 (Blu-ray)

Pünktlich zur Neuveröffentlichung der Videospielvorlage veröffentlicht KSM Anime Detektei Layton: Katrielles rätselhafte Fälle Volume 1.

Katrielle Layton liebt es Rätsel zu lösen und Geheimnisse zu lüften. Als Detektivin löst sie mit ihrem Assistenten Ernest Drowrig und dem sprechenden Hund Sherl O.C. Kholmes allerlei rätselhafte Fälle. Ein geheimnisvolles Haus, ein verwunschenes Kleid, wandelnde Tote, ein Meisterdieb oder entlaufene Haustiere, jeder Fall birgt für die Detektei Layton neue Herausforderungen. Zugleich befindet sich Katrielle auf der Suche nach ihrem Vater, dem berühmten Professor Layton, der seit einiger Zeit verschwunden ist.

Episodische Ermittlungen

Als siebter Teil von Level-5s Layton-Reihe entfernte sich Layton’s Mystery Journey: Katrielle und die Verschwörung der Millionäre 2017 von der berühmten Hauptfigur Professor Layton und rückte stattdessen seine Tochter Katrielle in den Mittelpunkt. Detektei Layton: Katrielles rätselhafte Fälle adaptiert und erweitert die Geschichte der Nintendo-3DS-Vorlage als 50 Episoden umfassende Anime-Serie. In den ersten zehn Folgen, die sich auf den beiden Discs des ersten Volumes befinden, lösen Katrielle, ihr Assistent Ernst und Hund Sherl mehrere kurzweilige, amüsante, aber auch seichte Fälle. Schnell wird deutlich, dass sich die Serie nicht genau an die Vorlage hält. So beginnt Detektei Layton mit einem Mandanten, dessen Familie in ihrem neuen Haus spurlos verschwunden ist. Auch weitere Fälle, denen sich Katrielle annimmt, sind speziell für die Anime-Serie geschrieben worden. Einige Ermittlungen aus der Videospielvorlage sind zumindest vorerst nicht enthalten sind.

Trotz der ergänzenden Fälle, die Katrielles Geschichte mal mehr mal weniger spannend, aber stets unterhaltsam erweitern, dürfen die grundlegenden Kapitel der Vorlage nicht fehlen. Gemeint sind natürlich Katrielles Begegnungen mit den Millionären der Stadt und der Lösung schwieriger Fälle für diese einflussreichen Klienten. Damit präsentiert sich die Serie als gelungene Mischung aus direkter Adaption und neuen Fällen, wodurch auch Kenner der Vorlage einen Mehrwert erhalten. Dass sämtliche Ermittlungen lediglich eine Episode dauern, passt sehr gut und sorgt für eine angenehm kurzweilige Atmosphäre. Die jugendgerechte Krimi-Mystery-Serie nimmt sich allerlei geheimnisvoller Ereignisse an und lüftet diese stets nachvollziehbar. Dass dabei manchmal die Logik bei Charakteren und ihrer Handlungsweise geopfert wird, stört kaum und dient vielmehr der Geschichte sowie dem Lösen von Geheimnissen. Als Zuschauer dürfen wir sogar miträtseln. Puzzle an sich gibt es zwar nicht, dafür sammelt Katrielle Hinweise, die Ernest kurz vor der Auflösung noch einmal präsentiert und die Zuschauer dabei anstachelt, selbst zu überlegen, was hinter dem aktuellen Fall stecken könnte. Eine witzige Methode, um zumindest ein wenig die Art der Videospielvorlage einzufangen.

Angesichts der gewählten Optik, die fast eins zu eins aus dem Nintendo-3DS-Spiel entnommen sein könnte, gelingt es ohne Probleme, die gewohnte Layton-Atmosphäre aufkommen zu lassen. Die flüssigen Animationen tragen viel dazu bei und helfen in die rätselhaften Fälle einzutauchen. Mit Katrielle wird zudem eine sympathische, aufgeweckte und etwas exzentrische Hauptfigur präsentiert, die schnell ins Herz geschlossen wird. Ähnliches gilt auch für den etwas ernsteren Ernest und Hund Sherl, den außer seinen Detektei-Kollegen niemand verstehen kann. Doch auch die bekannten und neuen Nebenfiguren sind gut umgesetzt und bereichern die jeweiligen Geschichten. Dank der sehr guten deutschen Synchronisation, bei der die Sprecher der Vorlage zum Einsatz kommen, wird den Charakteren wunderbar Leben eingehaucht. Zum Ende baut die Serie schließlich sogar noch etwas mehr Spannung auf, baut die große Geschichte weiter aus und verrät mehr als das Spiel. Umso größer wird der Wunsch, möglichst bald die weiteren Episoden der Serie sehen zu können. Sei es als kurzweilige Krimi- oder spannende Mystery-Unterhaltung.

Fazit

Als Fan der Layton-Spiele habe ich mich bereits bei der Ankündigung der Serienadaption von Layton’s Mystery Journey: Katrielle und die Verschwörung der Millionäre und noch mehr über die deutsche Veröffentlichung gefreut. Wie erwartet adaptiert Detektei Layton: Katrielles rästelhafte Fälle die Nintendo-3DS-Vorlage nicht eins zu eins, sondern ergänzt die Handlung um weitere kleine Geschichten. Dadurch wirkt die Serie zwar ein wenig episodisch, schließlich wird in jeder Folge ein neuer Fall erzählt, doch nicht nur die Charaktere werden dadurch sehr gut vorgestellt, die Krimi-Mystery-Serie erhält auch eine angenehm kurzweilige Stimmung. Dass die Geschichten etwas seicht ausfallen, hat mich nicht gestört. Viel mehr wurde ich unterhalten und nicht selten konnte ich mir gut vorstellen, wie die einzelnen Fälle in einem Layton-Spiel funktionieren würden. Gleichzeitig war ich gespannt wie die bekannten, wichtigen Geheimnisse aus der Vorlage umgesetzt wurden. Enttäuscht hat mich die Serie dabei nicht. Stattdessen wurde ich gerade von der Erweiterung der großen Rahmengeschichte zum Ende des ersten Volumes überrascht und bin nun gespannt, wie stark Detektei Layton die Geschichte von Katrielle noch weiterererzählt und um neue Informationen bereichert. Obwohl Detektei Layton: Katrielles rätselhafte Fälle sicherlich jugendgerecht und zeitweise seicht sind, kann ich die Serie allen Krimi- und Layton-Anhängern empfehlen. Gerade Letztere dürfen sich über die neuen Fälle und Details zur Geschichte freuen.

Kurzfazit: Kurzweilige, amüsante Krimi-Serienauftakt, der in episodischen Fällen unterhaltsame Geschichten rund um eine sympathische Detektivin erzählt und die große Rahmenhandlung aufbaut.

Vielen Dank an KSM Anime für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Detektei Layton: Katrielles rätselhafte Fälle – Vol. 1!

Details
Titel: Detektei Layton: Katrielles rätselhafte Fälle – Vol. 1
Originaltitel: Layton Mystery Tanteisha: Katori no Nazotoki File
Genre: Krimi
Regie: Susumu Mitsunaka
Studio: Liden Films
Produktionsjahr: 2018
Laufzeit: ca. 235 Minuten (Blu-ray), ca. 226 Minuten (DVD)
Sprachen: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Extras: Intro- und Outro-Song, Promo-Video, Trailer, Bildergalerie
Herkunftsland: Japan
Altersfreigabe: ab 6
Erscheinungstermin: 07. November 2019
Herstellerseite: Detektei Layton: Katrielles rätselhafte Fälle – Vol. 1 bei KSM Anime
Partnershop des Herstellers: Detektei Layton: Katrielles rätselhafte Fälle – Vol. 1 (Blu-ray) bei Anime Planet / Detektei Layton: Katrielles rätselhafte Fälle – Vol. 1 (DVD) bei Anime Planet

© L5/CFDUSCP / KSM Anime

Lesetipp: Rezension: Layton’s Mystery Journey: Katrielle und die Verschwörung der Millionäre (3DS)