Rezension: Alderamin on the Sky – Gesamtedition (Blu-ray)

Alderamin on the Sky führt ein faules Taktik-Genie gemeinsam mit seinen Freunden unfreiwillig in eine Militärlaufbahn.

Ikta Solork ist charmant, faul und genießt sein einfaches Leben. Vom Kaiserreich Katvarna oder der Herrscherfamilie hält er genauso wenig wie vom Militär. Entsprechend hat er wenig Interesse, als Soldat zu dienen. Dennoch macht er sich gemeinsam mit seiner pflichtbewussten und ehrgeizigen Kindheitsfreundin, der starken Schwertkämpferin Yatorishino Igsem auf den Weg zur Prüfung zum Militäroffizier. An Bord des Fährschiffs treffen die beide auf den aus gutem Haus stammenden Torway Remeon, ihren alten Bekannten Matthew Tetdrich und die angehende Sanitäterin Haroma Becker. Als das Schiff zu sinken droht, gelingt ihnen gemeinsam die Flucht. Ikta rettet zudem die kaiserliche Prinzessin Chamille Kitra Katvarnmaninik vor dem ertrinken. Gemeinsam landet die Gruppe in der feindlichen Republik Kioka und muss sich eine Strategie ausdenken zurück ins Kaiserreich zu gelangen. Da sie die Prinzessin gerettet und beschützt haben, werden Ikta, Yatorishino, Torway, Matthew und Haroma zu Reichsrittern geschlagen und an der Akademie für höhere Offiziere aufgenommen. Widerwillig beginnt Iktas glänzende Karriere beim Militär. Schon bald muss er sein strategisches Talent auch im Gefecht unter Beweis stellen.

Charakterstark

Basierend auf der gleichnamigen Light Novel von Autor Bokuto Uno hat das Anime-Studio Madhouse unter der Regie von Tetsuo Ichimura 2016 die dreizehnteilige Military-Fantasy-Serie Alderamin on the Sky umgesetzt. Die Handlung ist im fiktiven Kaiserreich Katvarna, das in feindlichem Konflikt mit der benachbarten Republik Kioka steht, angesiedelt. Schwertkämpfer treffen auf Gewehrschützen und die Soldaten setzen ihre Feen-Partner, die den vier Elementen zugeteilt sind, ein. Zudem spielt Religion eine zentrale Rolle und nimmt im weiteren Verlauf direkten Einfluss auf die Handlung. Die Geschichte folgt Ikta Solork, der keinerlei Interesse an einer militärischen Karriere hat und seine Tage am liebsten mit Faulenzen verbringt. Ein typischer Protagonist ist er nicht, da Ikta über großes taktisches Verständnis verfügt und auch weiß wie er sein Wissen einsetzen kann. Lediglich sein manchmal lockeres Mundwerk bringt ihm regelmäßig Probleme ein. An seiner Seite steht seine Kindheitsfreundin, die Schwertkämpferin Yatorishino Igsem, kurz Yatori genannt, die aus einer namenhaften und angesehenen Familie stammt. Mit ihrem Pflichtbewusstsein und ihrem klaren Ziel als Soldatin zu dienen, unterscheidet sie sich deutlich von Ikta. Gerade dieser Unterschied macht aus den ungleichen Freunden ein so hervorragendes Duo.

Ikta und Yatori ergänzen sich, verstehen sich oft ohne Worte und funktionieren wunderbar zusammen. Dass im Laufe der dreizehn Episoden fast keine Entwicklung zwischen ihnen stattfindet, stört nicht, weil sie bereits zu Beginn der Serie ein so gut aufeinander eingespieltes Team sind. Eine Erklärung dafür wird in einem längeren Rückblick auf die Kindheit der beiden geboten. Ergänzt werden Ikta und Yatori von ihren Kameraden Torway, Matthew und Haro sowie der kaiserlichen Prinzessin Chamille und im weiteren Verlauf der Serie weiteren wichtigen Charakteren. Sie alle fügen sich wunderbar in das Gesamtbild ein, erfüllen ihre Rollen und sorgen für ein glaubhaftes Figurenfeld, das hervorragend miteinander agiert. Selbst erst kurz vor dem Ende eingeführte Akteure haben ausreicht Zeit sich zu entfalten. Zu verdanken ist das vor allem der schnellen und strukturierten Erzählweise.

Strukturiert erzählt

Alderamin on the Sky ist grob gesehen in mehrere stark miteinander verbundene und aufeinander aufbauende Handlungsstränge eingeteilt. So beginnt die Serie mit dem Schiffbruch der Hauptfiguren und ihrer Rückkehr ins Kaiserreich, bevor danach die Zeit in der Militärakademie und anschließend in den nördlichen Grenzregionen thematisiert wird. Da die Geschichte strikt weitererzählt wird, haben alle Ereignisse irgendwie Einfluss oder zeigen zu was die unterschiedlichen Charaktere in der Lage sind. Auf diese Weise wird erst ein Verständnis für die Ikta, Yatori und die anderen und im Anschluss deren neue Kameraden vermittelt. Dieses aufgebaute Wissen über die Fähigkeiten der einzelnen Figuren wird später genauso genutzt wie die Beziehungen zwischen ihnen. Dabei setzt die Serie zumindest ein wenig auf auflockernden Humor, lässt diesen aber relativ schnell fallen. Die Geschichte zieht immer mehr an und wird ernster, bedrückender und härter. Konsequent zeigt Alderamin on the Sky die Grausamkeit des Krieges, welche Schrecken Soldaten darin erwarten und wie schnell Vorurteile und falsches Handeln von einzelnen Vorgesetzten viele Opfer fordern können. Auch vor dem unerwarteten und teilweise schockierenden Tod einiger Figuren wird nicht zurückgeschreckt, wodurch die Serie zeitweise für ein flaues Gefühl im Magen sorgen kann. Damit richtet sich Alderamin on the Sky eindeutig für Anhänger des Military-Genres, die nicht vor Verlusten im Krieg und zumindest angedeuteten Gräultaten zurückschrecken. Zu düster oder hart wird die Serie glücklicherweise nie und erhält sich immer eine gewisse Leichtigkeit, die vor allem den vielen Charaktermomenten zu verdanken ist. Dennoch bleiben die gut inszenierten Kämpfe blutig und fallen nur wenig zurückhaltend aus, ohne zu brutal zu sein.

Ein wenig bedauerlich ist, dass die Serie nach dreizehn Episoden relativ offen endet. Ein wenig wirkt es sogar so, als würde die große Geschichte erst richtig beginnen. Bedauerlich, weil bisher keine zweite Staffel existiert und aktuell auch nicht angekündigt ist. Trotzdem bietet Alderamin on the Sky sehr gute Military-Fantasy-Unterhaltung für Genre-Fans, die sich nicht an der härteren Ausrichtung und durchaus glaubhaften Darstellung des Krieges stören. Audiovisuell kann die Serie ebenfalls mit flüssigen Animationen und schönen Charakterdesigns, einer passenden Musikuntermalung und einer sehr guten deutschen Synchronisation überzeugen.

Fazit

Tatsächlich habe ich bei Alderamin on the Sky erwartet, dass sich die dreizehn Episoden wesentlich stärker auf die Flucht der Hauptfiguren aus dem Feindesland sowie die Ausbildung in der Militärakademie konzentriert. Dass die Handlung im späteren Verlauf bereits direkte Kriegshandlungen umfasst und dabei nicht vor unerwarteten Wendungen und schockierenden Toden sowie blutigen und harten Kämpen zurückschreckt, hat mich überrascht. Das zeigt allerdings, wie konsequent die in Tempo und Struktur sehr gut aufgebaute Serie erzählt wird. Getragen wird die Handlung vor allem von den wunderbar miteinander funktionierenden Figuren. Allen voran das Duo Ikta und Yatori, aber auch die anderen Charaktere wissen zu überzeugen. Dazu kommt eine spannende, packende Handlung, die immer wieder zum Weitersehen animiert. Lediglich das offene Ende hat mich gestört. Trotz oder gerade wegen einer etwas fragwürdigen Wendung würde ich mir eine zweite Staffel wünschen. Wer etwas mit dem Military-Fantasy-Genre anfangen kann, sollte sich Alderamin on the Sky definitiv ansehen.

Kurzfazit: Hervorragend strukturiert und in genau dem richtigen Tempo erzählte Military-Fantasy-Serie mit packender Geschichte, die von starken Charakteren getragen wird und nicht vor schockierenden Wendungen und den Gräuel des Krieges zurückschreckt.

Vielen Dank an KSM Anime für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Alderamin on the Sky – Gesamtedition!

Details
Titel: Alderamin on the Sky – Gesamtedition
Originaltitel: Nejimaki Seirei Senki: Tenkyou no Alderamin
Genre: Action, Drama, Fantasy, Military
Regie: Tetsuo Ichimura
Studio: Madhouse
Produktionsjahr: 2016
Laufzeit: ca. 313 Minuten (Blu-ray), ca. 300 Minuten (DVD)
Sprachen: Deutsch (DTS-HD MA 5.1 / 2.0), Japanisch (DTS-HD MA 2.0)
Untertitel: Deutsch
Extras: Drei Episodenguides, drei Character-Booklets, Poster, Artcards, Web-Spots, Opening- und Ending-Song (Textless), Trailer, Bildergalerie
Herkunftsland: Japan
Altersfreigabe: ab 12
Erscheinungstermin: 25. Juli 2019
Herstellerseite: Alderamin on the Sky – Gesamtedition bei KSM Anime
Partnershop des Herstellers: Alderamin on the Sky – Gesamtedition (Blu-ray) bei Anime Planet / Alderamin on the Sky – Gesamtedition (DVD) bei Anime Planet

© Bokuto Uno/Published by Kadokawa Corporation ASCII Media Works/Alderamin on the Sky Partners / KSM Anime