Rezension: Knight’s & Magic – Vol. 4 (Blu-ray)

Ernesti und der Orden des Silberphönix greift in Knight’s & Magic Volume 4 in den Krieg ein.

Kushpercha wurde vom Königreich Zaloudek erobert und die Flucht von Prinzessin Eleonora und ihren Begleiterinnen vereitelt. Sofort bricht der Orden des Silberphönix auf, um die Gefangenen zu befreien. Das gelingt ihnen zwar, doch der Feind ist ihnen dicht auf den Fersen. Prinz Cristobal von Zaloudek will Ernesti, seine Freundin und Prinzessin Eleonora für ihre Taten bestrafen und zieht selbst in die Schlacht. Derweil arbeiten die Silberphönixe und der Widerstand von Kushpercha zusammen, um den Vormarsch Zaloudeks aufzuhalten. Horacio Cojazo, der Ingenieur des Königreichs, nutzt die Wut und Rachgelüste der Königsfamilie von Zaloudek, um die Mittel für ein gigantisches Luftschiff, das als mächtige Superwaffe dient, bereitgestellt zu bekommen. Kann Ernesti dem etwas entgegen setzen?

Krieg zum Abschluss

Bisher war Knight’s & Magic vorwiegend episodisch mit mehreren kleinen, ineinander übergehenden Handlungssträngen. Doch bereits zum Ende des dritten Volumes deutete sich mit dem Vormarsch des Königreichs Zaloudek und dem damit begonnenen Krieg ein größeres Ereignis für das finale der Serie an. Knight’s & Magic Volume 4 knüpft direkt an. Ernesti und seine Freunde planen die Rettung von Prinzessin Eleonora, die auch recht schnell gelingt. Gemeinsam flieht der Orden des Silberphönix mit den befreiten Gefangenen nach Missillier. Hier zeigt sich schon, dass die Fantasy-Mecha-Serie auf eine zu düstere oder ernste Stimmung verzichtet. Trotz des bestehenden Konflikts und einiger actionreicher Kämpfe, bleibt Knight’s & Magic eher leichtgängig, ohne damit der Spannung zu schaden oder die Auseinandersetzungen als unwichtig darzustellen. Im Gegenteil. Die hart geführten Aufeinandertreffen der Silhouette Knights sind oft brachial inszeniert und fordern auch einige Opfer.

Trotzdem ist Knight’s & Magic in erster Linie ein seichter Genre-Vertreter mit einem Hang zur Fröhlichkeit. Zu verdanken ist das auch der klaren Liebe zu riesigen Kampfrobotern und anderen Maschinen, die vor allem Ernesti mit seiner Leidenschaft für die Silhouette Knights, vermittelt. Damit werden direkt Anhänger von Mechs angesprochen. Zu sehr in den Vordergrund gedrängt wird das aber auch nicht, da die Handlung auch abseits der Weiterentwicklung der riesigen Roboter und Flugschiffe durchaus ordentlich erzählt ist. Gerade der Krieg gegen Zaloudek sorgt für Spannung und bringt ernsthafte Konflikte mit sich. Dabei fällt vor allem auf, dass der Kampf gegen andere Menschen den Auseinandersetzungen eine gewisse Ernsthaftigkeit verleiht. Es sind nicht wie zuvor riesige Bestien oder nur Schaukämpfe, sondern Ritter, die auf verschiedenen Seiten kämpfen und für ihre Herren sterben. Durchaus ernst, aber eben auf die für die Serie typische leichtgängige Art.

Wie schon in den vorherigen Episoden, wird die Geschichte vor allem von den sympathischen Charakteren getragen. Vor allem Ernesti sticht mit seiner etwas aufgedrehten, aufgeweckten und seiner stark ausgeprägten Leidenschaft für Mechs und Technik wie gewohnt heraus. Dabei wird seine Gier und der Versuch möglichst viel Forschungsmaterial zu erlangen sogar für die Handlung genutzt. Das bringt, genauso wie Archids Reaktion auf Prinzessin Eleonora, ordentlichen Humor mit ein und unterstützt oft die gelungene Atmosphäre. Allgemein bietet Knight’s & Magic Volume 4 einige witzige, unterhaltsame und schöne Charaktermomente mit den verschiedensten Figuren. Ernesti, Adeltrub, Archid, Edgar, Baston, Hellvy, Dietrich und all die anderen werden wieder sehr gut genutzt und tragen ihren Teil zur Geschichte bei. Abgerundet wird diese von einem gelungenen Ende, das sowohl als Serien- als auch Staffel-Abschluss zufriedenstellend ist.

Fazit

Knight’s & Magic Volume 4 bringt Ernesti und den Orden des Silberphönix in einen Krieg. Obwohl damit durchaus ein wenig mehr Ernsthaftigkeit angesichts der Konflikte in die Serie einfließt, erhält sich der Fantasy-Mecha-Mix die leichtgängige, angenehme Stimmung bei. Die Ereignisse sind mit gut platziertem Humor, brachialer Action und gelungenen Charaktermomenten schön erzählt und verstehen es, unterhaltsame Genre-Kost zu bieten. Anspruchsvoll oder gar tiefgründig wird Knight’s & Magic dabei auch zum Finale nicht, dafür kann die Handlung rund um die Befreiung von Kushpercha sowie die indirekte Auseinandersetzung zwischen den beiden Technik-Genies Ernesti und Horacio Cojazo überzeugen. Unterstützt wird das von den sympathischen, meist gut genutzten Charakteren sowie den fiesen, etwas überzeichneten Gegenspielern und einem gelungenen, zufriedenstellenden Ende.

Kurzfazit: Spannendes Serien-Finale, das trotz der leichtgängigen Stimmung mit ernsten und brachialen Schlachten aufwartet und erneut gut Humor, Action und Charaktere sinnvoll nutzt um kurzweilig zu unterhalten.

Serienfazit: Knight’s & Magic ist eine leichtgängige Fantasy-Mecha-Serie, deren Isekai-Elemente nur eine untergeordnete Rolle spielen und nur sehr selten aufgegriffen werden. Episodisch erzählt die Geschichte von Ernesti und seinen Freunden sowie ihrem Einfluss auf die Mecha-Entwicklung sowie die Fantasy-Welt. Knight’s & Magic mag nicht die tiefgründigste oder spannendste Geschichte erzählen, trumpft dafür aber mit einer angenehm leichtgängigen Stimmung, ein wenig Humor, ansehnlicher Mecha-Action und den sympathischen Charakteren auf.

Vielen Dank an Anime House für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Knight’s & Magic – Vol. 4!

Details
Titel: Knight’s & Magic – Vol. 4
Originaltitel: Knight’s & Magic
Genre: Fantasy, Mecha, Science-Fiction, Action
Regie: Yusuke Yamamoto
Studio: 8bit
Produktionsjahr: 2017
Laufzeit: ca. 107 Minuten
Sprachen: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Extras: Clean Opnening, Special: Die Roboter 2, Trailer
Extras (Limited Collector’s Edition): Art-Cards, Kühlschrankmagnet, Booklet
Herkunftsland: Japan
Altersfreigabe: ab 12
Erscheinungstermin: 28. Juni 2019
Herstellerseite: Knight’s & Magic bei Anime House
Partner-Online-Shop des Herstellers: Knight’s & Magic Vol. 4 (Blu-ray) bei Anime-Sugoi / Knight’s & Magic Vol. 4 (DVD) bei Anime-Sugoi

© Hisago Amazake-no SHUFUNOTOMO Knight’s & Magic Project / Anime House

Lesetipp: Rezension: Knight’s & Magic – Vol. 3 (Blu-ray)
Lesetipp: Rezension: Knight’s & Magic – Vol. 2 (Blu-ray)
Lesetipp: Rezension: Knight’s & Magic – Vol. 1 (Blu-ray)