«

»

Mai 08 2019

Beitrag drucken

Rezension: Die rothaarige Schneeprinzessin – Staffel 2 – Vol. 3 (Blu-ray)

Nach den aufregenden Ereignissen in Tanbarun kehren Shirayuki und die anderen in Die rothaarige Schneeprinzessin Staffel 2 Volume 3 nach Clarines zurück.

Auf dem Rückweg aus Tanbarun vom Regen überrascht, sind Shirayuki, Zen, Mitsuhide, Kiki und Obi gezwungen, in einem Gasthaus rast zu machen. Dort begegnet Obi einer alten Bekannten aus seinen gesetzlosen Zeiten, was Erinnerungen an seine Vergangenheit weckt. Als die Gruppe zurück in Schloss Wistal ist, wird Zen aufgefordert, einen Ball für potenzielle Ehekandidatinnen abzuhalten. Die baldige Suche nach einer Braut gehört zu den Pflichten des Prinzen. Außerdem nähert sich Shirayukis Ausbildung in der Hofapotheke dem Ende. Ausgerechnet jetzt verhält sich Mitsuhide aufgrund einer hypnotischen Medizin seltsam. Besonders Zens Nerven liegen deshalb blank. Wird die Liebe von Shirayuki und Zen alle Widrigkeiten überstehen? Auch in Tanbarun, scheint die junge Frau noch nicht vergessen zu sein und weiterhin im Interesse von Prinz Raji zu stehen.

Märchenhaft-romantisch

Der große, dramatische und aufregende Handlungsbogen in Tanbarun ist abgeschlossen und Die rothaarige Schneeprinzessin kehrt in den vier Episoden des dritten Volumes zur episodischen, locker-leichten Art der Serie zurück. Als roter Faden dient dabei wie bisher, vorwiegend die Beziehung von Shirayuki und Zen sowie die Freundschaft zu all den anderen Menschen im Leben der beiden. Den Anfang macht dabei ein Halt in einem Gasthaus, bei dem Obi durch eine Begegnung aus der Vergangenheit etwas stärker in den Mittelpunkt gerückt wird. Ähnliche Vorgehensweisen zeigt das finale Volume bezüglich Kiki und Mitsuhide. Die drei Untergebenen von Prinz Zen erhalten alle ein wenig Aufmerksamkeit und werden in kleinen Rückblicken noch etwas besser charakterisiert. Auf diese Weise erhält das letzte Serienviertel die notwendige Abwechslung und konzentriert sich nicht zu stark auf die Gefühle zwischen Shirayuki und Zen.

Allgemein ist Die rothaarige Schneeprinzessin Staffel 2 Volume 3 wieder mehr märchenhafte Fantasy-Romantik-Slice-of-Life und verzichtet auf große gefährliche oder dramatische Ereignisse. Damit kehrt die Serie zum bekannten Ton zurück und verzichtet fast vollständig auf Widersacher oder Gegenspieler. Stattdessen steht der ereignisreiche Alltag von Shirayuki, Zen und den anderen im Vordergrund. Arbeiten in der Hofapotheke und Pflichten eines Prinzen bestimmen die finalen vier Episoden weitgehend. Komplett auf große Geschehnisse oder Probleme wird natürlich nicht verzichtet. So soll Zen kurz nach seiner Rückkehr einen Ball für Heiratskandidatinnen ausrichten und Shirayuki muss sich dem Ende ihrer Ausbildung stellen. Dabei bleibt die Geschichte jedoch angenehm bodenständig und schafft es, mit der leichtgängigen Grundstimmung gute Fantasy-Romantik-Unterhaltung zu bieten.

Lediglich zum Ende hin wird es wieder etwas zu kitschig und schnulzig. Doch auch das passt zu Die rothaarige Schneeprinzessin und ist nicht das erste Mal, dass die Serie diesen Weg geht. Zudem bietet die finale Episode einen gelungenen, runden und passenden Abschluss, der gleichzeitig kein zwingendes endgültiges Ende darstellt. Wenig überraschend, schließlich ist die bei Tokyopop auf deutsch erscheinende Manga-Vorlage mit zwanzig Bänden in Japan noch immer nicht abgeschlossen. Dennoch ist der Serienabschluss zufriedenstellend und erfordert keine Fortsetzung.

Fazit

Die Rückkehr zur sanften Fantasy-Romantik in Die rothaarige Schneeprinzessin Staffel 2 Volume 3 habe ich erwartet und ist angesichts der dramatisch-spannenden Ereignisse des Tanbarun-Handlungsbogens auch nachvollziehbar. Statt auf eine große Storyline zu setzen, konzentrieren sich die finalen vier Episoden eher auf den Alltag von Shirayuki, Zen und den anderen. Dass dabei die Gefühle der beiden Hauptfiguren eine wichtige Rolle spielen, ist nur logisch und trägt maßgeblich zum gelungenen, wenn auch etwas kitschigen und sehr glitzernden Ende bei. Zusätzlich bekommen Kiki, Mitsuhide und Obi ein wenig mehr Aufmerksamkeit und sorgen für die nötige Abwechslung in den neuen Problemen mit denen sich Shirayuki und Zen herumschlagen müssen. Angenehm leichtgängig haben mich die letzten vier Episoden gut unterhalten und dürften sowohl Genre- als auch Serien-Fans gefallen.

Kurzfazit: Wieder sanfter und leichtgängiger bietet das Serienfinale genau die richtige Mischung aus märchenhafter Fantasy-Romantik und dem Alltag der Hauptfiguren sowie ein rundes, zufriedenstellendes, wenn auch etwas kitschig-schnulziges Finale.

Serienfazit: Die rothaarige Schneeprinzessin Staffel 2 bleibt der sanft-leichtgänigen Romantik-Fantasy-Formel treu, vermischt diese zeitweise aber mit einem spannenden Handlungsbogen und bedrohlicher Atmosphäre. Dabei spielen stets Shirayukis und Zens Gefühle füreinander sowie die Beziehungen zu allerlei anderen Charakteren und der Alltag der beiden Hauptfiguren eine wichtige Rolle. Auf diese Weise bietet die zweite Staffel gelungene Genre-Unterhaltung mit gelegentlich kitschig-schnulzigem Anflug und einem zufriedenstellenden Ende.

Vielen Dank an KSM Anime für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Die rothaarige Schneeprinzessin – Staffel 2 – Vol. 3!

Details
Titel: Die rothaarige Schneeprinzessin – Staffel 2 – Vol. 3
Originaltitel: Akagami no Shirayuki-hime
Genre: Romantik, Fantasy, Drama
Regie: Masahiro Ando
Studio: Bones
Produktionsjahr: 2016
Laufzeit: ca. 97 Minuten
Sprachen: Deutsch (DTS-HD MA 5.1), Japanisch (DTS-HD MA 2.0)
Untertitel: Deutsch
Extras: Opening- und Ending Song Textless, Trailer, Bildergalerie
Herkunftsland: Japan
Altersfreigabe: ab 12
Erscheinungstermin: 25. April 2019
Herstellerseite: Die rothaarige Schneeprinzessin – Staffel 2 – Vol. 3 bei KSM Anime

© Sorata Akiduki, Hakusensha / Akagami Project 2015 / Bones / KSM Anime

Lesetipp: Rezension: Die rothaarige Schneeprinzessin – Staffel 2 – Vol. 2 (Blu-ray)
Lesetipp: Rezension: Die rothaarige Schneeprinzessin – Staffel 2 – Vol. 1 (Blu-ray)
Lesetipp: Rezension: Die rothaarige Schneeprinzessin – Vol. 3 (Blu-ray)
Lesetipp: Rezension: Die rothaarige Schneeprinzessin – Vol. 2 (Blu-ray)
Lesetipp: Rezension: Die rothaarige Schneeprinzessin – Vol. 1 (Blu-ray)

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.thelostdungeon.de/2019/05/08/rezension-die-rothaarige-schneeprinzessin-staffel-2-vol-3-blu-ray/