«

»

Mai 03 2019

Beitrag drucken

Rezension: Knight’s & Magic – Vol. 2 (Blu-ray)

Ernestis neu entwickelte Silhouette Knights erregen in Knight’s & Magic Volume 2 viel Aufmerksamkeit.

Voller Tatendrang verfolgt Ernesti weiter sein Ziel, die Silhouette Knights weiterzuentwickeln. Ohne zu ahnen, dass er damit die gesamte Welt auf den Kopf stellen könnte, erzielt der junge Schüler der Knight-Runner-Akademie einige Fortschritte. Allerdings erregen diese nicht nur wohlgemeinte Aufmerksamkeit. Schon bald wird Ernesti samt seiner neu entwickelten Silhouette Knights zu Herzog Dixgard, dem Berater des Königs gerufen. Doch auch finstere Diebe haben es auf die mächtigen Kampfmaschinen abgesehen. Neid hingegen ernten Ernestis Erfolge im Silhouette Knight Labatory, der obersten Forschungseinrichtung des Königreichs.

Leichtgängige Fantasy-Action

Knight’s & Magic Volume 2 bleibt dem eingeschlagenen Weg der ersten drei Episoden treu. Kaum merkliche Isekai-Elemente treiben Ernesti weiter in seiner Begeisterung für Roboter und damit die riesigen Kampfmechs, die sogenannten Silhouette Knights voran. Schon in Volume eins hat der junge Knight-Runner-Schüler erste Erfolge erzielt. Daran knüpfen die Folgen vier bis sechs an. Im Vordergrund steht weiterhin der eher leichtgängige und lockere Alltag von Ernesti und seinen Freunden, die ihm beim Bau der neuen Silhouette Knights tatkräftig unterstützen. Selbst vermeintliche Intrigen innerhalb des Königreichs fallen eher sanft aus und fügen sich in die meist angenehm seichte Atmosphäre ein. Zu simpel wird Knight’s & Magic aber glücklicherweise nie. Stets bleibt die Fantasy-Serie unterhaltsam und das Geschehen rund um die Weiterentwicklung der Silhouette Knights und die damit zusammenhängenden Ereignisse interessant genug.

Für die nötige Auflockerung sorgen gut inszenierte Action-Einlagen, in denen die riesigen Kampfmaschinen ihre Kräfte unter Beweis stellen können. Egal ob in Auseinandersetzungen mit Monstern oder Dieben, die sich Ernestis Erfindungen bemächtigen wollen, die Kämpfe sind sinnvoll eingeflochten und bringen Abwechslung mit sich. Zu präsent werden sie jedoch nicht, sondern fügen sich mehr als gleichwertiger Teil in die fast schon alltagsbezogene Geschichte ein. Ähnliches gilt für den angenehm leichten Humor, der niemals zu slapstickartig oder aufgesetzt wirkt und eher auf die sympathischen, wenn auch stereotypen und ihren Rollen folgenden Figuren sowie den Beziehungen zwischen ihnen baut.

Zusätzliches Interesse wecken die technischen Details und Gedankengänge rund um die Silhouette Knights. Nicht selten stellen sich Ideen von Ernesti als Problem für Steuerung, Struktur oder Manaverbrauch der Mechs dar und neue Ansätze müssen verfolgt werden. Zu sehr ins Detail geht Knight’s & Magic zwar nicht, doch hierbei wird deutlich, dass neben den Charakteren vor allem die Silhouette Knights im Mittelpunkt der Serie stehen sollen. Oft werden sie in Szene gesetzt und als etwas überaus bewundernswertes sowie wertvolles dargestellt. Letzteres ist aus Sicht des Königreichs sogar nachvollziehbar und führt schließlich auch zum durchaus neugierig stimmenden offenen Ende von Volume zwei. Obwohl die Fortführung der Geschichte teilweise vorherzusehen ist, bleibt sie interessant genug, um noch die ausstehenden Episoden sehen zu wollen. Dazu tragen neben Ernesti und seinen Freunden auch die möglichen Weiterentwicklungen der Silhouette Knights sowie die angedeutete Bedrohung durch die Machenschaften der Diebe bei.

Fazit

Wie erwartet bleibt Knight’s & Magic Volume 2 leichtgängig und weitgehend fröhlich. Die lockere Stimmung in Einklang mit dem stets positiven Ernesti sorgt für angenehme, wenn auch nicht unbedingt anspruchsvolle Fantasy-Science-Fiction-Kost. Charaktere, Geschichte, Action und Humor fügen sich zu einer unterhaltsamen Serie zusammen. Dabei werden sowohl interessante technische Details rund um die Silhouette Knights als auch gut inszenierte Kämpfe geboten. Obwohl die Serie insgesamt etwas vor sich hinplätschert, wurde mir nie langweilig und immer haben die Episoden mein Interesse erhalten und mich sogar gut unterhalten. Zu verdanken ist das auch den durchaus sympathischen, etwas stereotypischen Charakteren. Trotz der simplen Art können Fantasy-Fans, die eine locker-leichte Serie für Zwischendurch suchen Knight’s & Magic eine Chance geben.

Kurzfazit: Kurzweilige Fantasy-Science-Fiction-Serie, die mit einer ordentlichen Mischung aus Action und Humor sowie mit sympathischen, wenn auch stereotypen Charakteren, seichte Unterhaltung für Zwischendurch bietet.

Vielen Dank an Anime House für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Knight’s & Magic – Vol. 2!

Details
Titel: Knight’s & Magic – Vol. 2
Originaltitel: Knight’s & Magic
Genre: Fantasy, Mecha, Science-Fiction, Action
Regie: Yusuke Yamamoto
Studio: 8bit
Produktionsjahr: 2017
Laufzeit: ca. 85 Minuten
Sprachen: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Extras: Karaoke-Musikvideo, Previews, Trailer, Special: Die Roboter 1
Extras (Limited Collector’s Edition): Art-Cards, Kühlschrankmagnet, Booklet, Wendecover
Herkunftsland: Japan
Altersfreigabe: ab 12
Erscheinungstermin: 26. April 2019
Herstellerseite: Knight’s & Magic bei Anime House

© Hisago Amazake-no SHUFUNOTOMO Knight’s & Magic Project / Anime House

Lesetipp: Rezension: Knight’s & Magic – Vol. 1 (Blu-ray)

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.thelostdungeon.de/2019/05/03/rezension-knights-magic-vol-2-blu-ray/