«

»

Okt 19 2018

Beitrag drucken

Rezension: Fireworks: Alles eine Frage der Zeit (DVD)

Universum Anime veröffentlicht das gefühlvolle, mit phantastischen Elementen versehene Anime-Jugenddrama Fireworks: Alles eine Frage der Zeit auf Blu-ray und DVD.

Ein kleines Dorf am Meer. Hier leben Norimichi, Yusuke und deren Mitschülerin Nazuna. Als in der Jungenclique die Frage aufkommt, ob ein Feuerwerk auch von der Seite rund ist, beschließen die Jugendlichen sich das anstehende Schauspiel am Himmel beim Fest am Abend vom Leuchtturm aus anzusehen. Derweil hält es Nazuna zu Hause nicht mehr aus. Ihre Mutter möchte neu heiraten und das Mädchen ist gezwungen umzuziehen. Kurzerhand beschließt sie wegzulaufen. Aber mit wem? Norimichi oder doch Yusuke? Für die Teenager bedeutet der Fund einer seltsamen Kugel die Erkundung von Möglichkeiten.

Die Frage nach dem Wenn

Fireworks: Alles eine Frage der Zeit wird als Film von Your-Name-Produzent Genki Kawamura beworben. Alleine durch die Genre-Ähnlichkeit einer romantischen Coming-of-Age-Geschichte mit phantastischen Elementen, ist der Vergleich sogar verständlich. Dennoch ist die Adaption eines Live-Actions-Films von Regisseur und Autor Shunji Iwai aus den frühen 1990er-Jahren eigenständig und kann mit seiner gefühlvollen und teils magischen Handlung auch alleine überzeugen. Der bei Studio Shaft unter der Regie von Akiyuki Shinbo Anime-Film erzählt von einigen Jugendlichen in einer kleinen Stadt am Meer. Obwohl die Storybeschreibung nahelegt, dass neben Norimichi und Nazuna auch Yusuke eine Hauptfigur ist, wird er relativ schnell zur wichtigen Nebenfigur. Im Mittelpunkt des Films stehen klar Norimichi, der als Protagonist die Geschichte einleitet, und Nazuna, die der Auslöser für die Ereignisse ist.

Zu Beginn präsentiert sich Fireworks als ruhiger, eher sanfter Jugendfilm, der mit typischen Teenagern aufwartet. Ärger über Unterricht in den Sommerferien, angeberische Sprüche vor den Freunden, heimliche Liebe und allerlei mehr sind Bestandteil des Lebens von Norimichi, Yusuke und ihren Freunden. Das ändert sich erst langsam im Laufe der Geschichte. Selbst das Aufeinandertreffen der beiden Jungs mit Nazuna am Schulpool lässt Fireworks noch wie ein bodenständiges, aber gefühlvolles Coming-of-Age-Jugendrama wirken. Norimichi und Yusuke sind beide in Nazuna verliebt, wovon sie natürlich nichts weiß. Zu sehr in den Vordergrund gedrückt wird die Romantik allerdings nicht. Viel mehr konzentriert sich Fireworks darauf die Ereignisse ruhig, sanft und typisch für Jugendliche zu erzählen. Selbst die große Wende, die phantastische Elemente miteinbringt, basiert anfangs auf vollkommen normalen, wenn auch dramatischeren Gegebenheiten. Dann aber nimmt Fireworks eine entscheidende Wendung und konfrontiert Norimichi mit einem alternativen Ablauf des Erlebten. Dieser maßgebliche von Norimichi herbeigesehente Wunsch ändert alles.

Die hierbei gebotene Magie zeigt auf wie vielfältig Möglichkeiten sind und welchen Einfluss bereits kleine Entscheidungen oder Ereignisse haben können. Simple Verhaltensweisen können bereits dazu führen, dass sich die Zukunft anders entwickelt. Obwohl Fireworks sicherlich nicht fehlerfrei, die Geschichte etwas zu seicht ist und kleinere Längen aufweist oder die Figuren etwas anstrengende und irrationale, wenn auch zu ihnen passende, Eigenschaften haben, verliert der Film niemals seine leichte Magie. Ein zeitloses Meisterwerk mag Fireworks nicht sein, doch großen Werken wie dem bereits erwähnten Your Name steht der Film von Regisseur Akiyuki Shinbo kaum nach.

Das gilt auch für die optische Seite. Die selten etwas schwachen CGI-Effekte können die wunderschönen, farbenfrohen Bilder, die mit flüssigen Animationen und detailierten Hintergründen aufwarten, nicht trüben. Fireworks ist ein audiovisuelles Erlebnis, das die große Frage, ob Feuerwerke von der Seite auch rund sind, in zahlreichen Szenen exzellent optisch aufgreift. Faszinierende Kamerafahrten, Lichteffekte und verzaubernde Aufnahmen runden den grandios animierten Film ab. Dem schließt sich die sehr gute deutsche Synchronisation an. Anhänger magisch-sanfter Jugenddramen sollten sich Fireworks nicht entgehen lassen.

Fazit

Schon bevor Universum Anime Fireworks: Alles eine Frage der Zeit lizenziert hat, haben die Trailer des Films mein Interesse geweckt. Natürlich liegt ein Vergleich mit Your Name, befördert durch Produzent Genki Kawamura, nahe. Erforderlich ist das aber nicht. Fireworks basiert auf einem Live-Action-Film von 1993 und erzählt eine eigenständige, magische Geschichte, die mit sympathischen, leb- und glaubhaften Figuren überzeugen kann. Norimichi, Nazuna und Yusuke haben jugendliche Eigenarten, verhalten sich nicht immer rational und sind trotz eindeutigem, manchmal idiotischem Fehlverhalten liebenswert. Lediglich Nazuna wirkt manchmal etwas zu perfekt, was dem Gesamteindruck aber nicht schadet. Faszinierend sind zudem die phantastischen Elemente, die die Frage nach dem Aussehen von Feuerwerken um eine interessante und spannende „Was wäre wenn“-Thematik ergänzt. Dieser Faktor ist es, der die Handlung erst richtig voran bringt und über kleiner Längen hinweg hilft. Obwohl ich nicht immer begeistert war und mich Fireworks nicht in jeglicher Hinsicht überzeugt hat, gelingt es dem Film als Gesamtwerk zu faszinieren und gut zu unterhalten. Genre-Fans sollten sich Fireworks definitiv ansehen.

Kurzfazit: Gefühlvolles Jugenddrama, das mit phantastischem Element fasziniert, wunderschöne Bilder bietet und trotz kleinerer Längen ausgezeichnete Genre-Unterhaltung bietet.

Vielen Dank an Universum Anime für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Fireworks: Alles eine Frage der Zeit!

Details
Titel: Fireworks: Alles eine Frage der Zeit
Originaltitel: Uchiage Hanabi, Shita Kara Miru ka? Yoko Kara Miru ka?
Genre: Drama, Romantik, Mystery
Regie: Akiyuki Shinbo
Studio: Shaft
Produktionsjahr: 2017
Laufzeit: ca. 86 Minuten (DVD), ca. 90 Minuten (Blu-ray)
Sprachen: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Herkunftsland: Japan
Altersfreigabe: ab 12
Erscheinungstermin: 19. Oktober 2018
Herstellerseite: Fireworks: Alles eine Frage der Zeit bei Universum Anime

© 2017 TOHO / Aniplex / SHAFT / KADOKAWA / TOY‘S FACTORY / JR Kikaku / Lawson HMV Entertainment / LINE

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.thelostdungeon.de/2018/10/19/rezension-fireworks-alles-eine-frage-der-zeit-dvd/