«

»

Sep 21 2018

Beitrag drucken

Rezension: Grimoire of Zero – Vol. 3 (DVD)

Enthüllungen, die Zuspitzung des Krieges und eine große Aufgabe erwarten Zero und den Söldner in Grimoire of Zero Volume 3.

Die Begegnung mit Dreizehn hat für Zero, den Söldner und Albus vieles verändert. Beeinflusst von dem finsteren Hofzauberer, hat sich der Söldner von Zero abgewandt und wurde von ihr seiner Pflichten entbunden. Kurz darauf sollte Albus, während Zero von Dreizehn festgehalten wurde, als Hexe öffentlich verbrannt werden. Gemeinsam mit der anderen Tierseele Holdem ist es dem Söldner gelungen, Albus zu befreien. Deren wahre Identität hat die Bedingungen verändert und gemeinsam will das Trio Zero aus Dreizehns Fängen befreien. Gleichzeitig bereiten allerdings die Zauberer von Zero auf Geheiß ihres mysteriösen Gründers einen großen Angriff auf die Hauptstadt vor.

Unerwarteter Abschluss

Das große Finale von Grimoire of Zero steht bevor. Volume drei knüpft nahtlos an das Ende des Vorgängers an. Der Söldner und Holdem sind mit Albus auf der Flucht vor Dreizehns Häschern, während sich Zero in den Fängen des Hofzauberers befindet. Die vielleicht größte Enthüllung machte die Serie bereits zuvor und offenbarte Albus als Enkelin der angesehenen und mächtigen Hexe Sorena. Allerdings war diese Wendung, wie manch andere in der Serie nur bedingt überraschend. Ähnlich ergeht es auch den vier abschließenden Episoden. Statt unerwarteter Entwicklungen, sind die großen Enthüllungen vorwiegend das, was bereits früh in der Fantasy-Serie zu erwarten war. Der Geschichte oder Spannung schadet das glücklicherweise fast gar nicht. Lediglich kurzzeitig wirkt die Erzählweise etwas zu holprig und gewollt, was jedoch der limitierten Episodenzahl geschuldet sein könnte. Lediglich eine Folge mehr hätte gerade das größte und wichtigste Mysterium und die anschließenden Veränderungen besser vermitteln können.

Allerdings ist das Meckern auf einem eher gehobenen Niveau, da Grimoire of Zero Volume 3 genauso gut funktioniert wie die bisherige Serie. Die Fantasy-Geschichte versteht es mit einfallsreichen Ideen und Genre-Standards kurzweilig zu unterhalten. Dabei gehen Humor, ernste Grundstimmung und die Lockerheit, die besonders Zero zu verdanken ist, Hand in Hand und werden mit sanften, warmherzigen sowie traurigen Charaktermomenten ergänzt. Erneut stechen Zero und der Söldner als sympathisches und erstklassiges Duo hervor. Besonders am Ende wird deutlich wie gut die beiden Protagonisten zusammen funktionieren. Aber auch Albus, Zero und Dreizehn können in Laufe der vier finalen Episoden in Darstellung und Entwicklung überzeugen.

Zwar mögen einige Stereotypen verarbeitet sein und die Handlung nimmt einen Weg, der zumindest grob zu erahnen war, trotzdem macht Grimoire of Zero Volume 3 einfach Spaß. Die interessante Fantasy-Welt, Art der Magie, Figuren und der große Krieg zwischen Hexen und Menschen ist angenehm erzählt, erhält sich eine gewisse Leichtgänigkeit, wird aber nie zu seicht, um belanglos zu erscheinen. Genauso wenig verliert die Serie den grundlegenden und wichtigen realistisch-ernsten Ton im Angesicht des Konflikts und der damit einhergehenden Folgen. Der Fokus des dritten Volume liegt aber spürbar auf Zero, dem Söldner, Albus, Holdem und Dreizehn. Andere Akteure, zu denen besonders die Zauberer von Zero gehören, erfüllen zwar wichtige Rollen, dienen aber mehr zum Erhalt des Rahmens und verfügen trotz individuellem Design nicht immer über genannte Namen. Insgesamt bleibt Grimoire of Zero damit zwar seicht, negativ ist das aber nicht, da eine unterhaltsame und spannende Fantasy-Geschichte mit einem runden, zufriedenstellenden Ende erzählt wird.

Fazit

Sicherlich Grimoire of Zero Volume 3 hat mich genauso wie die Vorgänger eher selten mit den großen Wendungen überrascht. Vieles habe ich bereits im Vorfeld vermutet. Gestört hat mich das aber nicht, da mich die Fantasy-Serie trotzdem sehr gut unterhalten hat. Gerade Zero und der Söldner sind ein hervorragendes Duo, das ich gerne noch weiter begleiten würde. Doch auch sonst hat mich Grimoire of Zero mit Figuren, Welt und Geschichte überzeugt. Tiefgründig wird die Serie zwar nie, das ist aber auch gar nicht erforderlich. Leichtgängige und kurzweilige Fantasy-Unterhaltung wird in jedem Fall geboten, so dass Genre-Fans definitiv einen Blick wagen sollten. Überrascht wurde ich am Ende doch noch, da ich ein so rundes und ordentliches Ende nicht erwartet habe. Zwar ist dieses kein vollständiger Abschluss und lässt die Möglichkeit einer Fortsetzung offen, doch zwingend notwendig ist eine zweite Staffel nicht. Wer eine ordentliche und unterhaltsame Fantasy-Serie sucht, macht mit Grimoire of Zero nichts falsch.

Kurzfazit: Angenehm runder Abschluss, der trotz leichter Vorhersehbarkeit mit einer spannenden Geschichte und sympathischen Figuren kurzweilige Fantasy-Unterhaltung bietet.

Vielen Dank an Universum Anime für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Grimoire of Zero – Vol. 3!

Details
Titel:  Grimoire of Zero – Vol. 3
Originaltitel: Zero kara Hajimeru Mahou no Sho
Genre: Fantasy, Abenteuer
Regie: Tetsuo Hirakawa
Studio: White Fox
Produktionsjahr: 2017
Laufzeit: ca. 91 Minuten (DVD), ca. 95 Minuten (Blu-ray)
Sprachen: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Extras: Sammelschuber (limitierte Erstauflage)
Herkunftsland: Japan
Altersfreigabe: ab 12
Erscheinungstermin: 21. September 2018
Herstellerseite: Grimoire of Zero – Vol. 3 bei Universum Anime

© 2016 Kakeru Kobashiri/KADOKAWA CORPORATION AMW/Zero Magician Company

Lesetipp: Rezension: Grimoire of Zero – Vol. 2 (DVD)
Lesetipp: Rezension: Grimoire of Zero – Vol. 1 (DVD)

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.thelostdungeon.de/2018/09/21/rezension-grimoire-of-zero-vol-3-dvd/