«

»

Mrz 31 2018

Beitrag drucken

Rezension: Dimension W – Band 10 (Manga)

Dimension W Band 10 schließt den Osterinsel-Handlungsbogen ab und enthüllt die Geheimnisse rund um Kyomas vergessene Erinnerungen.

Der große Kampf auf der Osterinsel hat begonnen. Loser tritt Haruka Shimeyer entgegen. Zugleich plagen Kyoma Schuldgefühle. Im festen Glauben, er sei für die Zerstörung der Insel und den Tod von Miyabi und seiner Grendel-Kameraden verantwortlich, wendet er der Schlacht den Rücken. Bei der ersten Konfrontation auf der Osterinsel, beim großen Unfall vor fünf Jahren, hatte Kyoma die Genesis-Coil und hätte alles machen können. Er hätte alle retten können. Warum hat er das nicht getan? Einzig Mira scheint noch zu ihm durchdringen zu können und versucht Kyoma zu überzeugen weiterzukämpfen und sich seinen Erinnerungen und der Vergangenheit zu stellen.

Die Hintergründe der Ereignisse vor fünf Jahren, die zum Unfall auf der Osterinsel geführt haben, sind bekannt und die letzten offenen Fäden werden in Dimension W Band 10 endlich verbunden. Mangaka Yuji Iwahara schafft es ein weiteres Mal die spannende Geschichte mit einem erstklassigen, fesselnden Höhepunkt zu versehen. Dabei steht nicht die gut inszenierte Action im Mittelpunkt. Stattdessen konzentriert sich Dimension W auf die Handlung und die Figuren. Insbesondere Kyoma und seine Vergangenheit werden ein weiteres Mal beleuchtet. Lange Rückblicke sind dafür nicht erforderlich, stattdessen werden interessante Möglichkeiten genutzt, die dank der W-Dimension vorhanden sind. Hier zeigt sich wie intelligent und überlegt Yuji Iawahara den Aufbau der Welt von Dimension W nutzt und perfekt in die Science-Fiction-Geschichte einfließen lässt. Dass dabei auch die für die Reihe geschaffenen Regeln, Logik und Wissenschaft beachtet werden, überrascht angesichts der Vorgänger nicht mehr.

Zusätzlich trumpft Dimension W Band 10 mit einer exzellenten Erzählweise samt Tempo, hervorragender Figurennutzung, ansehnlicher Action und genau der richtigen Stimmung auf. Eine wichtige Rolle spielt dabei der stets gekonnte Einsatz verschiedener Stilmittel und Genre-Einflüsse, so dass ein rundes Bild entsteht, das maßgeblich dazu beiträgt, dass der Science-Fiction-Manga funktioniert. Das zeigt sich auch noch einmal in den beiden abschließenden Kapiteln, die als Überleitung zur nächsten Storyline betrachtet werden können, gleichzeitig aber noch offene Fragen aufgreifen und diese weiterführen. Dadurch zeigt Dimension W Potenzial für die Zukunft und hält zugleich Spannung und Interesse an den kommenden Bänden aufrecht.

Fazit

Dimension W Band 10 führt den wichtigen Osterinsel-Handlungsbogen hervorragend zu Ende und verleiht der Geschichte von Kyoma, Miyabi und den verlorenen Erinnerungen einen würdigen Abschluss. Es zeigt sich, dass Mangaka Yuji Iwahara mit seinen Charakteren und der geschaffenen Welt umzugehen und gleichzeitig gekonnt mit Action, Drama und ein wenig Humor zu ergänzen weiß. Dank einiger unerwarteter Wendungen, trübt auch die leichte Vorhersehbarkeit der Geschichte nicht die Spannung. Zusätzlich werden kommende Handlungsbögen angedeutet, Potenzial aufgebaut und somit die Neugier auf die kommenden Bände geweckt.

Kurzfazit: Würdiges Handlungsbogen-Ende, das mit einer gelungenen Figurennutzung, Charakterentwicklung sowie Geschichte überzeugt und gleichzeitig alle wichtigen Elemente der Reihe beinhaltet.

Vielen Dank an Kazé Manga für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Dimension W – Band 10!

Details
Titel: Dimension W – Band 10
Genre: Science-Fiction/Fantasy
Verlag: Kazé Manga
Text/Zeichnungen: Yuji Iwahara
Seiten: 232
Preis: 6,95 €
ISBN: 978-2-88921-917-9
Verlagsseite: Dimension W – Band 10 bei Kazé Manga
Erscheinungsdatum: 05. Oktober 2017

Bilder Copyright Kazé Manga / Square Enix

Lesetipp: Rezension von Dimension W – Band 9
Lesetipp: Rezension von Dimension W – Band 8
Lesetipp: Rezension von Dimension W – Band 7
Lesetipp: Rezension von Dimension W – Band 6
Lesetipp: Rezension von Dimension W – Band 5
Lesetipp: Rezension von Dimension W – Band 4
Lesetipp: Rezension von Dimension W – Band 3
Lesetipp: Rezension von Dimension W – Band 2
Lesetipp: Rezension von Dimension W – Band 1

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.thelostdungeon.de/2018/03/31/rezension-dimension-w-band-10-manga/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>