«

»

Jul 06 2017

Beitrag drucken

Erster Blick: Restaurant to Another World – Episode 1 (Simulcast)

In dieser Sommer-Anime-Season könnt ihr ein Restaurant mit etwas anderen Gästen kennenlernen. Crunchyroll zeigt Restaurant to Another World seit Montag im Simulcast.

Seit nunmehr 70 Jahren ist das in einer Ecke im Untergrund des Einkaufsviertels versteckt gelegene Restaurant „Westliche Küche Nekoyas“ Anlaufpunkt für Geschäftsleute. Zumindest unter der Woche. Denn Samstags begrüßt der Koch Gäste ganz anderer Natur. An diesem Tag erscheint die mit einer Katze verzierrte Tür in einer Parallelwelt und allerlei magische Wesen, die den Charame des „Restaurants in eine andere Welt“ genießen möchten, besuchen das Restaurant. Darunter auch ein besonders mächtiges Wesen und ein heimlicher Gast, der sich des Nachts in die Küche schleicht.

Magisches Restaurant

Hinter Restaurant to Another World steht das bekannte Studio Silver Link, bei dem die Anime-Serie unter der Regie von Masato Jinbo auf Basis der Light Novel von Junpei Inuzuka entsteht. Hauptfigur ist der Koch und zugleich Besitzer des Nekoya, der allerlei Köstlichkeiten auf den Tisch bringt. Diese werden prominent mit entsprechender Nahaufnahme präsentiert und zeichnen zugleich den Titel der ersten Episode, „Rindereintopf / Morning-Set“, aus. Allerdings räumt die erste Episode direkt mit der Befürchtung aus, dass Abseits der köstlichen Speisen wenig geboten wird.

Stattdessen werden erste Grundlagen für eine etwas größere Hintergrundgeschichte geschaffen. Dazu dient unter anderem eine mächtige Drachen-Königin, die das Nekoya als Teil ihres Schatzes betrachtet und scheinbar regelmäßiger Gast ist. Aber auch durch Aletta, die sich des Nachts unwissend Zutritt zum Restaurant verschafft und schließlich auch auf den Besitzer trifft, erhält Restaurant to Another World eine weitere erzählerische Perspektive. Hier liegt einiges an Potenzial, das zusammen mit der angedeuteten Parallelwelt und ihrer Möglichkeiten interessante Geschichten bieten könnte. Auch dann, wenn die Serie sich auf eine mögliche episodische Erzählweise, passend zu den jeweiligen Speisen und Gästen der einzelnen Folgen, konzentriert.

Zusätzlich ist Restaurant to Another World auch optisch gelungen. Die individuellen Charaktere fallen fantasievoll aus und bleiben genauso wie das Nekoya selbst, im Gedächtnis haften. Dazu gesellen sich flüssige Animationen und schöne Hintergründe sowie die hörenswerte musikalische Untermalung.

Einschätzung

Restaurant to Another World könnte eines meiner persönlichen Highlights der Anime-Sommer-Season 2017 werden. Sowohl das Szenario als auch die Figuren und die angedeutete Geschichte hinterlassen nach der ersten Episode einen positiven Eindruck und lassen zugleich auf eine angenehme Entwicklung der Serie hoffen. Das gilt bisher auch, wenn die Handlung episodisch ausfallen sollte.

Details
Titel: Restaurant to Another World
Genre: Fantasy, Comedy
Regie: Masato Jinbo
Studio: Silver Link
Produktionsjahr: 2017
Sprachen: Japanisch
Untertitel: Deutsch
Herkunftsland: Japan
Serien-Start: 03. Juli 2017
Simulcast-Seite: Restaurant to Another World bei Crunchyroll

Bilder Copyright Silver Link / Crunchyroll

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.thelostdungeon.de/2017/07/06/erster-blick-restaurant-to-another-world-simulcast/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>