«

»

Aug 08 2016

Beitrag drucken

Rezension: Stella Women’s Academy, High School Division Class C3 – Vol. 3 (Blu-ray)

stella-womens-academy-high-school-division-class-c3-vol-3-coverErnst und trist geht Yuras Arisoft-Weg in Stella Women’s Academy, High School Division Class C3 Volume 3 mit den vier finalen Episoden weiter.

Yura hat nach ihrem Betrug beim 24-Stunden-Turnier eine wichtige Entscheidung getroffen und sich dem Team der Morgenstern-Mädchenschule unter Leitung von Rin Haruna angeschlossen. Um immer stärker und besser zu werden, trainiert Yura unablässig und ist rein auf den Sieg fixiert. Doch sie muss feststellen, dass auch in Rins Mannschaft kein Platz für sie ist. Deshalb zieht sie sich immer weiter zurück und ignoriert die Hoffnungen ihrer Freundinnen des C3-Klubs bezüglich ihrer möglichen Rückkehr. Dann verkündet Sonora auch noch, dass sie für ein Auslandssemester nach Amerika geht. Ein Abschiedsspiel wird organisiert, an dem auch Yura teilnehmen soll.

stella-womens-academy-high-school-division-class-c3-vol-3-1

Dramatische Tristesse

Stella Women’s Academy, High School Division Class C3 Volume 2 hat es bereits erahnen lassen. Die Serie wird zum Finale in den abschließenden vier Episoden zumindest zeitweise noch ernster und dramatischer, verzichtet zum Glück aber nicht gänzlich auf die lockere Fröhlichkeit, die Volume eins ausgezeichnet hat. Ganz so beschwingt wie der Auftakt wird der Serienabschluss jedoch nicht. Dafür sorgt Yuras Wandlung und ihre Entscheidung sich dem Airsoft-Team der Morgenstern-Mädchenschule anzuschließen, für eine zu gedrückte Stimmung. Das zeigt sich bereits am etwas tristeren Bild. Statt heller Farben, dominieren zeitweise grau und schwarz Töne. Angefangen bei den Airsoft-Uniformen bis hin zu den Schulen selbst. Während die Stella-Mädchen-Akademie wie ein fröhliches Märchenschloss erstrahlt, handelt es sich bei der Morgenstern-Mädchenschule um einen grauen Betonklotz, der rein Zweckmäßig zu sein scheint. Auch die Trainingsanlage und Klubräume der beiden Teams unterscheiden sich massiv.

stella-womens-academy-high-school-division-class-c3-vol-3-2

Dazu passt auch Yuras Verhalten. Sie strebt an immer besser und stärker zu werden und will unbedingt gewinnen. Jegliche Einschränkung nimmt sie dafür in Kauf und treibt sich immer weiter an. Selbst die Entfernung von ihren Freundinnen ignoriert sie und gibt sich ganz ihrem Ehrgeiz und dem Wunsch nach Akzeptanz und Selbstverwirklichung hin. Dieser Weg hat sich bereits zum Ende von Volume eins angedeutet und wird nun zu einem logischen Höhepunkt und Ende geführt. Allerdings kommt die Handlung neben Yura auch weiteren Charakteren zu Gute. Besonders Sonora, Rento und die Vorsitzende des Airsoft-Klubs der Morgenstern-Schule und Rivalin des C3-Klubs nehmen wichtige Rollen ein und dürfen sich charakterlich entfalten. Allerdings kommen auch Karila, Honoka und Yachiyo nicht zu kurz.

stella-womens-academy-high-school-division-class-c3-vol-3-3

Fantasievolle Fröhlichkeit

Es ist nicht zu viel verraten, dass im weiteren Verlauf der Serie die angenehme und fröhliche Leichtigkeit zurückkehrt. Yuras Pfad wird dabei logisch und nachvollziehbar weitererzählt und erhält genau am richtigen Punkt einschnitte sowie Unterstützung von passender Seite. Auch auf die in Volume eins angedeuteten leichte Übersinnlichkeit und Yuras damit verbundene Fähigkeiten wird wieder eingegangen. Eine richtige Erklärung bleibt aus und man fragt sich bei Episode zwölf kurzzeitig auch, ob das in dieser Weise passte, doch letztlich stört es nicht und hilft sogar dabei, die Serie zu einem guten und runden Abschluss zu führen. Allgemein ist das vorgezogene Finale in der vorletzten Folge trotz einer leichten Melancholie wirklich schön.

stella-womens-academy-high-school-division-class-c3-vol-3-4

Die dreizehnte Episode bringt als endgültigen Abschluss noch einmal eine leicht aus dem Kontext gezogene Geschichte. Der C3-Klub hat keine Airsoft-Munition mehr und die finanziellen Mittel reichen nicht, um neue zu kaufen. Kurz entschlossen nehmen Yura, Karila, Rento, Honoka und Yachiyo an einer Art Miss-Wahl für Airsoft-Spielerinnen teil. Als Vorjahressiegerin ist Sonora als leichtzügige und etwas freche Moderatorin ebenfalls dabei. Natürlich treffen die Freundinnen auch auf alte Bekannte wie Rin, Aoi und Karilas Bruder Aira. Entsprechend kommt eine lockere Stimmung mit viel Humor auf. Es gibt einige kurze Airsoft-Duelle zu sehen, während die Schülerinnen zugleich auf angemessene Weise und mit einem Augenzwinkern in Szene gesetzt werden. Als amüsante Auflockerung zum Abschluss der Serie wirklich unterhaltsam.

Fazit

Stella Women’s Academy, High School Division Class C3 Volume 3 ist der erwartet ernste Abschluss des Genre-Mixes aus Coming-of-Age, Slice-of-Life, Drama, Comedy und Action. Die leicht düstere Stimmung, die bereits zum Ende von Volume 2 aufkam wird glaubwürdig mit Yuras Entscheidungen und Wandlungen fortgeführt. Dazu passt die Tristheit, die den ersten Episoden von Volume 3 anhaftet ausgezeichnet. Gleichzeitig findet die Geschichte durch gekonnte Charakterentwicklung und -nutzung einen gelungenen Weg zurück zur angenehmen Fröhlichkeit und schafft damit ein rundes und zufriedenstellendes Ende. Unterstützt wird der leichtgängige Abschluss von der dreizehnten Episode, die klar auf Comedy ausgelegt ist und noch einmal allen wichtigen Figuren angemessenen Raum auf amüsanter Ebene beschert. Damit schafft die Serie einen würdigen Abschluss, der unterhält und trotz der kurzzeitig düsteren Atmosphäre nicht zu dramatisch wird. Zudem ist das Ende zufriedenstellend, so dass man nicht den Eindruck hat, es würde etwas fehlen. Eine zweite Staffel wäre dennoch begrüßenswert, da die Erlebnisse der Mädchen des C3-Klubs sicherlich auch weiterhin unterhalten könnten.

Kurzfazit: Sinnvoller Abschluss der Geschichte, der den Spagat zwischen ernster und fröhlicher Stimmung zu nehmen weiß und mit guter Charakternutzung sowie Humor punktet.

Vielen Dank an Kazé Anime für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Stella Women’s Academy, High School Division Class C3 – Vol. 3!

Lesetipp: Rezension von Stella Women’s Academy, High School Division Class C3 – Vol. 2 (Blu-ray)
Lesetipp: Rezension von Stella Women’s Academy, High School Division Class C3 – Vol. 1 (Blu-ray)

Details
Titel:  Stella Women’s Academy, High School Division Class C3 – Vol. 3
Genre: Action
Regie: Masayoshi Kawajiri
Studio: Gainax
Produktionsjahr: 2013
Laufzeit: ca. 100 Minuten
Sprachen: Deutsch, Japanisch (DTS-HD MA 2.0)
Untertitel: Deutsch
Herkunftsland: Japan
Altersfreigabe: ab 12
Erscheinungstermin: 29. April 2016
Herstellerseite: Stella Women’s Academy, High School Division Class C3 – Vol. 3 bei Kazé Anime

Bilder Copyright Gainax / Kazé Anime

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.thelostdungeon.de/2016/08/08/rezension-stella-womens-academy-high-school-division-class-c3-vol-3-blu-ray/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>