«

»

Mrz 18 2015

Beitrag drucken

Kommentar zu Nintendos Mobile-Markt-Einstieg und NX

nintendo-denaMobile-Games und neues System. Gestern hat Nintendo mit seinen Ankündigungen für einige Überraschung gesorgt. Doch was ist von dem Schritt zu erwarten?

Ich muss ehrlich sein, obwohl es schon länger Gerüchte und Forderungen bezüglich Mobile-Games in Richtung Nintendo gab, war die Meldung gestern doch eine Überraschung. Und Anfangs wusste ich auch nicht, was ich davon halten sollte. Irgendwie passte die Vorstellung, Nintendo zukünftig als Entwickler und Publisher von Spielen für Smartphones und Tablets zu sehen, nicht. Doch realistisch betrachtet birgt dieser Schritt nicht nur Potenzial, sondern ist auch logisch nachvollziehbar.

Gerade in Japan – einem Land in dem schon immer der Handheld-Markt dominiert hat – sind Mobile-Games schon lange von großer Bedeutung. Es ist kein Zufall, dass sich bereits große Publisher und Entwickler im Laufe der Zeit diesem Markt zumindest teilweise zugewandt haben. Nun also auch Nintendo. Immerhin gibt der Mario-Konzern damit keineswegs den Hardware-Bereich oder die großen Spiele auf. Viel mehr werden Mobile-Games ein weiteres Standbein. Anscheinend genauso wie das gestern ebenfalls angekündigte neue System „NX“.

Viel ist zu Nintendos Plänen im Mobile-Bereich bisher nicht bekannt. Lediglich, dass keine Portierungen alter Spiele geplant sind, viel mehr sollen Eigenentwicklungen ihren Weg auf Smartphones und Tablets finden. Dass dabei die großen Nintendo IPs zum Einsatz kommen, ist eigentlich nur logisch. Gerade Pokémon könnte dabei eine enorme Einnahmequelle garantieren. Andere Spiele wie Tomodachi Life, Dr. Kawashima oder Wario Ware sind im Grunde für eine Mobile-Veröffentlichung prädestiniert. Im Grunde könnte Nintendo auf den mobilen Geräten jene Kunden abgreifen, die in der Vergangenheit Wii oder DS gespielt haben, aber nicht auf Wii U und 3DS gewechselt sind – die sogenannten Casual-Gamer.

Hier steckt enormes Potenzial, aber auch eine gewisse Gefahr. Gelingt es Nintendo nicht überzeugende Spiele mit guter Qualität abzuliefern oder liefert ein schlechtes Bezahlmodell, dann könnte das schnell am Ruf des Unternehmens kratzen. Letztlich bleibt uns hier nur abwarten, aber eine gewisse Hoffnung ist da. Ich traue es Nintendo zu, auch im Mobile-Bereich etwas Gutes abzuliefern – absolut sicher bin ich mir aber nicht, dafür hat Nintendo in der Vergangenheit bereits zu viel vom ehemals tadellosen Ruf verspielt.

Was es mit „NX“ auf sich hat, kann ebenfalls nur spekuliert werden. Das neue System soll einigen Meldungen zufolge weder Wii U noch 3DS ersetzen und viel mehr als drittes Standbein im Hardware-Sektor dienen. Doch was genau hat Nintendo vor? Wenn keine Konkurrenz zu den bestehenden Systemen aufgebaut werden soll, muss „NX“ ein neues Konzept erhalten und außerhalb des Heimkonsolen- und Handheld-Marktes stehen. Vielleicht im Mobile-Bereich? Ein Smartphone oder Tablet von Nintendo? Denkbar wäre es, wenn auch irgendwie eine seltsame Vorstellung. Bis wir mehr erfahren, müssen wir uns aber noch gedulden. Erst 2016 sollen richtige Informationen bekannt gegeben werden.

Einen ersten Erfolg hat Nintendo bereits mit der Ankündigung erzielt. Der Aktienkurs stieg gestern an. Zeitweise lag der Wert der Aktie bei 160 Punkte, zum Börsenschluss lag er bei 145 Punkten (zuvor 104 Punkte).

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.thelostdungeon.de/2015/03/18/kommenter-zu-nintendos-mobile-markt-einstieg-und-nx/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>