«

»

Nov 11 2013

Beitrag drucken

NMag-Vorstellung + Ausgabe 53 erschienen

nmag-53-cover

Cover des NMag #53

Heute möchte ich euch – wie der Beitragstitel bereits verrät – das NMag vorstellen. Dabei handelt es sich um ein kostenloses PDF-Fan-Magazin, das unregelmäßig erscheint und sich ganz Nintendo verschrieben hat. So finden sich in den Ausgaben des NMag regelmäßig Tests/Reviews zu den Neuveröffentlichungen der letzten Zeit für Wii U und 3DS – egal ob Retail, Download oder Virtual Console. Zusätzlich beinhaltet das Magazin auch immer Specials zu Themen rund um Nintendo und Videospiele.

Ich selbst lese das NMag schon seit einiger Zeit (besitze sogar noch die 5 damals im Handel erschienen Printausgaben) und verfasse seit Heft 52 in meiner Funktion als Chefredakteur von N Insider auch die News für das Nintendo-Fan-Magazin. Nachdem das Konzept für einige Zeit Abstand von der PDF-Veröffentlichung hin zu einer reinen Homepage nahm, kehrte das Team mit Ausgabe 51, die im März diesen Jahres erschien, wieder zu den Wurzeln zurück. Mit Ausgabe 53 ist seit gestern das dritte Magazin seit der Rückbesinnung auf die Ursprünge des NMag als Download verfügbar.

In der neuen Ausgabe finden sich unter anderem Tests zu Professor Layton und das Vermächtnis von Aslant, Pokémon X & Y und The Legend of Zelda: The Wind Waker HD sowie Vorschau-Berichte zu Call of Duty: Ghosts, den kommenden Lego-Spielen und weiteren Titeln. Außerdem widmet sich das NMag in einem Special dem kürzlich verstorbenen Ex-Präsidenten von Nintendo, Hiroshi Yamauchi. Unten findet ihr noch die offizielle Pressemitteilung des NMag zur Veröffentlichung der 53. Ausgabe mit weiteren Informationen zum neuen Heft.

NMag #53 erschienen – Rätselspaß und Taschenmonster

Der Herbst ist da und die Temperaturen fallen vielerorts zum Teil auf winterliches Niveau. Für Videospieler hat das einen entscheidenden Vorteil – sie müssen sich nicht schlecht fühlen, wenn draußen die Sonne scheint und das Wetter gute Laune versprüht. In der 53. NMag-Ausgabe widmet sich die Redaktion abermals aktuellen Spiele-Hits und durchleutet sie auf ihre Licht- und Schattenseiten.

Als eines der ersten deutschen Nintendo-Magazine durfte sich die Redaktion frühzeitig den Zylinder überziehen und mit Professor Layton und das Vermächtnis von Aslant das epische Finale um den wohl berühmtesten Hutträger der Videospielgeschichte erleben. Geschichte schreiben auch die beiden neuen Pokémon-Editionen X & Y, die mit ihren Neuerungen für Furore sorgen. Wer keinen 3DS sein Eigen nennt, muss nicht verzagen. Auf der Wii U erblickt der Gamecube-Klassiker The Legend of Zelda: The Wind Waker zum zweiten Mal das Licht der Welt – diesmal in HD. Der Mehrspieler-Hit Wii Party U ist ebenso im Testlabor vertreten wie das bisher beste Jump ’n‘ Run für die Wii U. Für Rayman Legends vergab die NMag-Redaktion seit vielen Jahren erstmals wieder die Bestwertung!

Des Weiteren nimmt die NMag-Redaktion Abschied von Hiroshi Yamauchi, dem ehemaligen Präsidenten von Nintendo. In einem dreiseitigen Porträt durchleutet sie Yamauchis Schaffen und Werken. Durchleutet wird auch ein wichtiges Gameplay-Element, genauer gesagt das Lock-on-Feature. Dieses war unter anderem revolutionär für die The-Legend-of-Zelda-Reihe. Fans der Serie freuen sich über einen zusätzlichen Artikel zur The Legend of Zelda: Hyrule Historia. Zum krönenden Abschluss veranstalten wir mit mehreren Kooperationspartnern ein magazinübergreifendes Gewinnspiel, bei dem die NMag-Leser unter anderem The Wonderful 101 oder eine der beiden neuen Pokémon-Editionen gewinnen können.

Und jetzt schnell zu http://www.n-mag.org und die nagelneue Ausgabe kostenlos herunterladen. Viel Spaß beim Lesen!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.thelostdungeon.de/2013/11/11/nmag-vorstellung-ausgabe-53-erschienen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>